höchste Effizienz mit CrOhm

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon ciena » Sa 12. Apr 2014, 20:46

Hallo zusammen,
ich bin mir immer noch nicht im Klaren darüber wie ich meinen ZOE am wirtschaftlichten laden soll.
Also unabhängig von der Ladedauer nur die Frage wie ich z.B. mit 5kWh Strom am Verbrauchszähler den Akku möglichst weit laden kann.
Von CrOhm habe ich die Aussage erhalten: Egal wie viel Phasen, Haupsache hohe Stromstärke 16A, 20A. Dazu gibt es hier aber wohl auch andere Meinungen?

Also welche der folgenden Konfiguration ist am effizientesten:
1Ph 16A 3,4 kW
1Ph 20A 4,6 kW
3Ph 13A 9,0 kW
3Ph 16A 11,0 kW

PS
Von meiner PV würde ich gerne mit ~ 7kW laden.

Vielen Dank für eure Meinungen, Erfahrungen.

Gruß Stephan
Grüße Stephan
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der mit dem INTENS in Ulm und um Ulm herum ...seit November 2013
crOhm 28kW + 13kWp auf dem Dach

sr-data.eu
Benutzeravatar
ciena
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 07:11

Anzeige

Re: höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon AbRiNgOi » Sa 12. Apr 2014, 21:24

Ich möchts mal vorsichtig ausdrücken, aber hier widerspreche ich ein wenig dem Werbeversprechen von crOhm. Das Problem liegt nach allem was ich herausgefunden habe und beobachtet wurde an der Spannung. Wenn Du mit einer Spannung laden möchtest welche kleiner ist als die Batteriespannung selber wirds schwer. Also z.B. Du versuchst mit 240V eine 400V Batterie zu laden. Einem "echten" Ladegerät wäre dieses Problem egal, weil dieses die Spannung mit einem Trafo hoch spannen würde, die ZOE hat aber kein "normalses" Ladegerät und daher auch keinen Trafo sondern nur den Antriebsumrichter. Dieser kann zwar sehr gut gleichrichten (macht dieser immer wenn du bremst) aber halt nur gleichrichten und nicht umspannen, 400V zu erreichen geht halt nur mit dem "Trick" der Zündspule, also strom durch eine Spule (in dem Fall die Antriebsmaschine), kurz abschalten = Hohe Spannung. Da aber die Spule = Antriebsmaschine nicht fürs laden sondern fürs Fahren optimiert ist, kanns einfach nur ein schlechter Wirkungsgrat werden. Sicher wird es mit höheren Strömen besser, weil ein hoher Strom durch die Antriebsmaschnine beim Abschalten länger eine hohe Spannung liefern kann, aber über 70% Wirkungsgrad kommst Du mit 240V nicht.
Meine Erkenntnis aus dem ganzen war, wenn ich mir eine PV zulege, dann nur mit 3 Phasen Umrichter. Weiters mit Batterie Zwischenspeicher um dann 11kW Ladeleistung auch in der Nacht zur Verfügung zu haben. Die Umladeversluste eines Zwischenspeichers liegen nur bei 90%, dafür ist dann die Ladung der ZOE auch mit 90% möglich, ergibt einen gesammtwirkungsgrad von 81%, besser wirds nicht.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon ciena » Sa 12. Apr 2014, 21:40

Hallo AbRiNgOi,

vielen Dank für deinen hochinteressanten Beitrag. Das war mir überhaupt nicht bewusst. :shock:
Das bedeutet aber bei 400V sind 16A ebenfalls effizienter als 13A richtig? Oder ist dieser Unterschied marginal?


Zufälligerweise habe ich seit kurzem einen 750Ah 48v-Blei-Säure Speicher im Keller. 8-)
"Umladeversluste eines Zwischenspeichers liegen nur bei 90%"
Das erreiche ich mit dem sma sunny island aber aber nicht:
PV DC--> Netz AC --> Speicher im Keller DC--> Netz AC --> Zoe DC :cry:

Oder wie hast du das vor?

Danke Gruß
Stephan
Grüße Stephan
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der mit dem INTENS in Ulm und um Ulm herum ...seit November 2013
crOhm 28kW + 13kWp auf dem Dach

sr-data.eu
Benutzeravatar
ciena
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 07:11

Re: höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon AbRiNgOi » Sa 12. Apr 2014, 21:54

ciena hat geschrieben:
Hallo AbRiNgOi,

vielen Dank für deinen hochinteressanten Beitrag. Das war mir überhaupt nicht bewusst. :shock:
Das bedeutet aber bei 400V sind 16A ebenfalls effizienter als 13A richtig? Oder ist dieser Unterschied marginal?


Zufälligerweise habe ich seit kurzem einen 750Ah 48v-Blei-Säure Speicher im Keller. 8-)
"Umladeversluste eines Zwischenspeichers liegen nur bei 90%"
Das erreiche ich mit dem sma sunny island aber aber nicht:
PV DC--> Netz AC --> Speicher im Keller DC--> Netz AC --> Zoe DC :cry:

Oder wie hast du das vor?

Danke Gruß
Stephan


@90%: ich meinte nicht den Gesammtwirkungsgrad sondern nur wie dieser durch zwischenspeichern schlechter wird, also von PV auf AC haben wir immer, der war da nicht dabei, auch nicht von AC zur ZOE. Gemeint war also nur AC -> Batterie -> AC, die von Dir angesprochene sma sunny wird mit 95% Wirkungsgrad angegeben (ohne Batteriewirkungsgrad), allerdings dachte ich eher an ein Li-Ionen System, man darf doch noch träumen, oder?

@13A: das habe ich 3phasig noch nicht vermessen, ich denke aber Du kannst hier im Forum suchen, da wurde denke ich schon alles mal vermessen was die ZOE so laden kann, und der Wirkungsgrad hängt nicht von der BOX oder Ladekabel ab.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon bm3 » Sa 12. Apr 2014, 21:57

Hallo,
ich kann da AbRiNgOi leider noch nicht ganz zustimmen denn erstmal gibt es in der Elektronik durchaus Aufwärtswandler und Abwärtswandler heute überall mit kleinen Hf-Spulen und die Wirkungsgrade deutlich über 95% erreichen. Dann hat eine 230 V AC-Spannung einen Wert nach Gleichrichtung von 325V DC.
Ist denn jetzt die Prinzip-Schaltung des Renault-Schnellladegerätes überhaupt bekannt ? Ich habe noch keine gesehen, würde aber gerne mal ein Prinzipschaltbild sehen !
So einfach kann man es meiner Meinung nach nicht sehen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: höchste Effizienz mit CrOhm

Beitragvon ciena » Mi 16. Apr 2014, 20:11

Hallo nochmals,

ich würde mich freuen wenn hier noch Meinungen/ Erfahrungen gepostet werden:

Höhere Ladeeffizienz bei
1Ph 20A --> 4,6 kW
oder bei
3Ph 13A --> 9,0 kW

Danke
Grüße Stephan
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der mit dem INTENS in Ulm und um Ulm herum ...seit November 2013
crOhm 28kW + 13kWp auf dem Dach

sr-data.eu
Benutzeravatar
ciena
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 07:11


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreashoyer, emm und 5 Gäste