Erledigt / Hinweis

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon dharpers » Fr 13. Nov 2015, 13:22

Elektrolurch hat geschrieben:
dharpers hat geschrieben:
Ich messe bei meinen bisher 40ooo ZOE-km einen mittleren Ladeverlust von 31% bei 22kW Ladeleistung! Dieser kann vom ZOE nicht erfasst werden und somit wird auch zu wenig im Auto angezeigt .

...Blindstrom?


Nett ist der Hinweis auf den Blindstrom…..doch leider völlig falsch.

Gemeint sind hier Ladeverluste – ich messe in 40ooo ZOE km im Mittel 31 % Ladeverluste bei 22kW Ladung.
Von 15kWh auf dem Zähler landen nur etwa 10,35 kWh in der Batterie.
Das sind Ladeverluste – nicht Blindstrom.
Wenn ich einen 42kW/63A Ladekontroller an meinem ZOE teste, laufen alle Lüfter und sogar der Kompressor der Wärmepumpe an. Es gibt also viel Wärme abzuführen. Wärmeenergie, die ich aus dem Stromnetz vom Zähler erfasst beziehe und bezahle - die aber nicht im Akku landet.

Blindstrom wird vom normalen Stromzähler nicht erfasst und somit auch nicht bezahlt. Es ist Strom der fliesst, wenn gerade keine Spannung da ist – ist ja halt Wechselstrom. Strom ohne Spannung hat keine Leistung … und muss deshalb auch nicht bezahlt werden.

Bitte nicht verwechseln.
dharpers
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:35

Anzeige

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Cavaron » Fr 13. Nov 2015, 13:24

Ich fasse zusammen: Was Renault beim Verbau einer offiziellen 11kW Wallbox macht (FI B setzen usw.) ist totaler Quatsch und wer ein E-Auto hat sollte sich gefälligst mit Stromanschlüssen im Allgemeinen und mit jeder Steckdose die er zum Laden nutzen will und deren Verkabelung im Besonderen auskennen. Uhm... kay... thx... bye.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Elektrolurch » Fr 13. Nov 2015, 18:26

dharpers hat geschrieben:
ich messe in 40ooo ZOE km im Mittel 31 % Ladeverluste bei 22kW Ladung. Von 15kWh auf dem Zähler landen nur etwa 10,35 kWh in der Batterie.

Ziemlich krass. Kann das noch jemand durch eigene Messungen bestätigen?

Wie sieht das bei anderen Ladeleistungen aus? Und wie bei anderen Fahrzeugen? Und wie bei DC Ladung? Wäre interessant, das mal aufzulisten.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon PowerTower » Fr 13. Nov 2015, 18:39

dharpers hat geschrieben:
Keines der mir bekannten eAutos hat eine galvanische Trennung - wie sollte die gehen?

Im Ladegerät sitzt ein HF Transformator, der die galvanische Trennung zwischen Netz und Akku übernimmt. Zum ZOE kann ich mich diesbezüglich nicht äußern, da dieser sehr eigen ist. Soweit mir bekannt werden die Wicklungen des Motors lediglich als Netzdrossel eingesetzt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon lamouette » So 15. Nov 2015, 15:25

Elektrolurch hat geschrieben:
dharpers hat geschrieben:
ich messe in 40ooo ZOE km im Mittel 31 % Ladeverluste bei 22kW Ladung. Von 15kWh auf dem Zähler landen nur etwa 10,35 kWh in der Batterie.

Ziemlich krass. Kann das noch jemand durch eigene Messungen bestätigen?


Nach meinen Messungen liegen die durchschnittlichen Ladeverluste beim Zoe im Bereich von 10%.
@dhapers: wie kommst Du denn auf durchschnittliche 31% ? Misst Du die Lade-Energie wirklich mit einem richtigen Drehstromzähler?
Eine Erklärung für Deinen (zu) hohen Wert wäre, dass Du nur einen Aussenleiterstrom per Stromzange misst und dann hochrechnest- Dann hättest Du den Blindstrom mit drin.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Djadschading » So 15. Nov 2015, 16:23

Okay, also übernimmt "dhapers" im Fehlerfall durch den fehlenden, entschuldige ABSICHTLICH weggelassenen FI jede Haftung? Ich meine Renault schreibt den FI vor um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.

Wohl ne gute Haftpflicht am Start die auch bei grober Fahrlässigkeit greift?!

An alle: Bitte an die gültigen Vorschriften halten und dementsprechend auch das Ladeequipment bauen!!
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Solaris_75 » So 15. Nov 2015, 17:55

… Was passiert eigentlich im Fehlerfall, also im schlimmsten Fall wenn der FI ansprechen würde aber keiner
verbaut ist. Steht dann die ganze Karosse unter Spannung oder welche praktischen Gefahren entstehen in diesem Fall für den Benutzer.

Ich habe mir letzte Woche den NRGkick bestellt… Der ist ja glaube ich auch nicht 100-prozentig Z. E. Konform, oder?

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Berndte » So 15. Nov 2015, 18:59

Der NRGkick hat nur einen Software FI eingebaut, der ist so meines Wissens nach nur in Österreich (wo er hergestellt wird) und England zulässig. Da ist rein theoretisch sogar ein "normaler" FI Typ A aus dem Baumarkt sicherer.
Das hat mit ZE Konform auch weniger zu tun.
Das ganze ZE Konform ist meiner Meinung nach sowieso Schwachsinn, warum funktionieren dann teilweise selbst bei Renault die Ladesäulen nicht?

Diese ganze FI Thematik wird hier im Forum extrem hochgepusht!
Insbesondere wird hier, nicht nur in diesem Beitrag, von Leuten ein Sche*** geschrieben, dass es jedem echten Fachmann die Zehennägel hochbiegt. Hakt man dann mal nach kommt keine vernünftige Antwort mehr... aber Hauptsache mal überall den Senf dazu geben, weil man bei Google 3 Minuten "Bildung" zum Thema Elektrotechnik bekommen hat.

Langsam sollten wir hier doch irgendwie kenntlich machen, wer wirklich vom Fach und auch Praxis ist und wer hier sein Wissen vom Hörensagen hat!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon novalek » So 15. Nov 2015, 20:42

Berndte hat geschrieben:
Langsam sollten wir hier doch irgendwie kenntlich machen, wer wirklich vom Fach und auch Praxis ist und wer hier sein Wissen vom Hörensagen hat!

So sieht es aus - nur wer soll den Entscheider machen ? Etwa der Fachmann der 1975 seine DIN/IEC-Vorlagen gelernt hat ?
Zur Beruhigung - es gibt in vergleichbaren E-Technik-Foren jede Menge Leute vom Fach, die sich gegenseitig an die Gurgel gehen.
Ich halte mich an solide Firmen-Infos, z.B. Doepke, Siemens, Mennekes, etc. - passieren die Meinungen von Forenmitglieder dieses Filter, ist's ok und die Meinung hat Substanz.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1993
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Hinweis Ladebox/Ladecontroller 11/22kW CEE rot

Beitragvon Michael_Ohl » So 15. Nov 2015, 20:53

Und bei Abgasproblemen fragen wir am besten VW die kennen sich als Hersteller da sicher bestens aus. Hersteller zu solchen fragen ernst zu nehmen ist fast so schön wie die Autobestenlisten des ADAC.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 830
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste