GELÖST: ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

GELÖST: ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Great Cornholio » Mi 19. Feb 2014, 15:00

Hallo,

ich habe scheinbar ein Problem in meiner Hausverkabelung. Meine ZOE will nicht zu Hause über die crOhm Box geladen werden. An anderen CEE Dosen klappt das Laden ohne Probleme. Nur bei mir zu Hause nicht. Weder Garagen CEE noch Werkstatt CEE funktionieren. Drehfeld stimmt. Schutzleiter ist auch in Ordnung. Es funktioniert nur 6 A 220V über den Schuko Adapter. Auch bei 8 kommt schon die Fehlermeldung "Batterieladung nicht möglich". Mein Elektriker ist mit seinem Latein am Ende. Habt ihr irgendwelche Ideen?

Danke und Gruß
Markus
Zuletzt geändert von Great Cornholio am Sa 8. Mär 2014, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Anzeige

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon wasserkocher » Mi 19. Feb 2014, 17:02

Wende dich am besten an eMG, der kann dir bestimmt helfen.
Meine Crohm-Box funktioniert übrigens auch nicht an allen CEE-Dosen, zu Hause zum Glück schon.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon EVplus » Mi 19. Feb 2014, 17:38

great cornholio ...was für ein Forenname :lol: , da kann Dir jeder ...A..chgesicht sagen und du antwortest : was solls....so heisse ich !

zum Thema :

Hat dein Elektriker schon den sog. Erdungswiderstand gemessen ?

Das von Dir geschilderte Problem habe ich derzeit an einer öffentlichen Ladesäule in Lörrach. Der Betreiber ( PBW) ist seit langem informiert. Gemacht wurde bisher nichts. Habe bisher auch keine Rückmeldung. Das Ergebnis wäre wohl recht interessant.

An der öffentlichen Stromtankstelle habe ich auch meine eigene EVSE , die zuverlässig funktioniert , angeschlossen und hatte das gleiche Problem. Von daher ist es unwahrscheinlich, daß die crOhmbox die Ursache ist .

Hierzu ein Video, gerade heute gemacht . Mehrfaches ein-und ausstecken an der Ladesäule mit Neustart des Ladevorganges und Abbruch desselben mit Störungsmeldung im Fahrzeugdisplay.



Nach einiger Zeit( ca. 10 Minuten ) , Fahrzeug abgestellt und verriegelt, war die Störungsmeldung wieder weg. Auch der Begrenzer funktioniert wieder normal.



IMG_20140124_100633.jpg
anderer Tag , gleiches Problem an gleicher Ladesäule


Fehler_Finanzamt_Ladesäule.jpg
Fehlermeldung im Ladeprotokoll
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Great Cornholio » Mi 19. Feb 2014, 20:17

Hallo vielen Dank für eure Antworten. Das macht mich natürlich stutzig warum sollte die Ladund über die crOhm Box nicht an allen CEE Dosen?

Ich habe ein absolut eigenartiges Verhalten: 6 A einphasig funktioniert sporadisch - aber nur an unterschiedlichen Dosen.
Über die 16 A CEE Dose bekomme ich keine Ladung zu Stande - egal welche Stromstärke ich bei der EVSE einstelle. Bei einem Freund funktionieren dreiphasen Ladungen nur von 16 A bis 32A. Drunter bleibt die Ladeanzeige stehen mit --:-- und es fehlt auch jegliches "ZOE" Ladepfeifen.

Ich habe mit meinem Elektriker sogar eine provisorische Dose gleich nach dem Zähler und mit neuem!!! Kupfer Erdspieß getestet. Auch hier keine Ladung (dreiphasig) möglich.

Ich bin am Verzweifeln. Wo könnte das Problem liegen? Ist die EVSE zickig oder ZOE? Wenn es die Box ist, ist sie für meine Zwecke unbrauchbar. Ich muß mich darauf verlassen können, das ich an einer normalen CEE Dose wenigstens mit 16A (also 11 kW) laden kann.

Wie sind eure Erfahrung? Noch welchen Ideen?

Wie messe ich den Erdwiderstand? Mein Elektiker meinte das dies nur mit einem speziellen Gerät möglich ist.

Danke und Gruß
Markus
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Zoe57 » Mi 19. Feb 2014, 20:36

Ich habe nur einmal ein Ladeproblem mit der Crohm Box gehabt weil in der CEE Dose eine Phase ohne Strom war.Da war dann auch genau so eine Fehlermeldung.Einphasig hat es dann doch noch geklappt.Habe seitdem immer einen berührungslosen Phasenprüfer im Auto.Ansonsten gab es aber nie Probleme.Ich lade fast täglich mit dir Crohm Box wo immer ich eine Dose finde.
Hast du dich schon einmal mit Crohm kurzgeschlossen-die haben vielleicht einen Tip.
Viele Grüße,Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon wasserkocher » Mi 19. Feb 2014, 21:15

Great Cornholio hat geschrieben:
...Drunter bleibt die Ladeanzeige stehen mit --:-- und es fehlt auch jegliches "ZOE" Ladepfeifen...

Das wiederum ist denke ich normal. Unter 16A dreiphasig macht meiner auch nichts.

Und an der Dose, an der mein Zoe nicht lädt, scheint es ein anderer Fehler zu sein. Dort steigt immer die Crohm-Box aus, das Auto bringt keine Fehlermeldung,
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Great Cornholio » Mi 19. Feb 2014, 22:45

Zoe57 hat geschrieben:
...eine Phase ohne Strom war
Ich habe hier drei CEE Dosen, alle habe ich vom Elektriker überprüfen lassen. Drehfeld stimmt. Und Gegen Schutzleiter liegt auch überall Spannung an. Säge und Holzspalter funktionieren dufte. Nur ZOE ist zickig.

Zoe57 hat geschrieben:
Da war dann auch genau so eine Fehlermeldung
.
Wo hattest du die Fehlermeldung? Im ZOE?

Zoe57 hat geschrieben:
Hast du dich schon einmal mit Crohm kurzgeschlossen-die haben vielleicht einen Tip.

Ja habe ich, die sind auch ziemlich ratlos. Ich weiß eben nicht ob ich die crOhm Box als Fehlerquelle ausschließen kann.

:cry:
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Zoe57 » Do 20. Feb 2014, 00:06

Hatte die gleiche Fehlermeldung im Display wie EV Plus in seinem Video.Wenn Dein Elektriker die Hausverkabelung geprüft hat und die wirklich i.O.ist würde ich die Box reklamieren.Hier im Forum wurde mal von einer Störung mit der Crohm Box berichtet die bei Spannungsschwankungen aussetzte.Der Fehler konnte meiner Erinnerung nach mit einem Softwareupdate an der Box dauerhaft behoben werden.Ich würde da mal bei Crohm nachhaken oder mir ggf.eine Ersatzbox zum testen schicken lassen.Crohm ist ja schließlich ein renommierter Hersteller der da sicher sehr kooperativ ist.
Viele Grüße,Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon eMG » Do 20. Feb 2014, 07:11

Great Cornholio hat geschrieben:
Zoe57 hat geschrieben:
...eine Phase ohne Strom war
Ich habe hier drei CEE Dosen, alle habe ich vom Elektriker überprüfen lassen. Drehfeld stimmt. Und Gegen Schutzleiter liegt auch überall Spannung an. Säge und Holzspalter funktionieren dufte. Nur ZOE ist zickig.

Zoe57 hat geschrieben:
Da war dann auch genau so eine Fehlermeldung
.
Wo hattest du die Fehlermeldung? Im ZOE?

Zoe57 hat geschrieben:
Hast du dich schon einmal mit Crohm kurzgeschlossen-die haben vielleicht einen Tip.

Ja habe ich, die sind auch ziemlich ratlos. Ich weiß eben nicht ob ich die crOhm Box als Fehlerquelle ausschließen kann.

:cry:


Hallo Great Cornholio,

nachdem die crOhm EVSE1M40 an einer anderen Hausinstallation mit dem (deiner) ZOE funktioniert würde ich schon auf deine Hausinstallation tippen. PE ist ja anscheinend lt. deinem Elektriker OK.

1. Wenn alle CEE Dosen in dieser Installation Probleme bereiten, wäre als nächste Analyse N, PE Verbindung:
-> Prüfung der N, PE Verbindung in der Stromkreisverteilung (N, PE), wenn die fehlt.. dann uih??[/b]
-> Potentialausgleich soll auch gleich geprüft werden

2. L1,L2 oder L3 Phasen oder N Unterbruch (letzteres kann im 3phasen Netz fatale Folgen haben)
-> wenn alle Spg. unbelastet gegen N OK sind, sollte das im belasteten Zustand geprüft werden.
-> z.B. 3phasiger Bauheizer oder mit einen Scheinwerfer (z.B. 500W) die einzelnen Phasen/N belasten

Ein ZOE ist genaugenommen der beste Installationsprüfer am Markt.
Viele Installationen sind nur im "Leerlauf" geprüft und haben Dauerlasten mit 22kW nur selten gesehen. Die crOhm hat schon sehr viel Software drin, um genau diese Fehler zu verhindern und genauer analysieren zu können.

Falls hier der VDE mitliest, würde ich mir überlegen, ob Belastungstests an Installationen für E-Fzg nicht sinnvoll wären ;-)
Hier mal ein Bsp. was uns unser Elektriker (in unserer Industriehalle, BJ 2000) produziert hat.. Namen nenn ich hier nicht.
Den Fehler haben wir nen halben Tag gesucht.

-> Er hat den N zu kurz abisoliert und unter der Klemme nur die leere Aderendhülse angezogen.... tztzt
Dateianhänge
IMG_1643_N_Unterbruch.jpg
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Halbe Lösung Hilfe! ZOE Hausverkabelung/crOhm Box Problem

Beitragvon Great Cornholio » So 23. Feb 2014, 07:29

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich habe gestern mit meinem Elektriker fast die gesamte Hausverkabelung auseinander genommen. Kein Erfolg. Unsere letzte Idee um die Hausverkabelung auszuschließen: "Wie wäre es wenn wir aus unserem Haus eine nur-eine-CEE-Dose-Lademöglichkeit-für-ZOE machen? " Gesagt getan. Hausverteilung nach den Zähler abgeklemmt. FI, Sicherungen und CEE Dose installiert. ZOE läd NICHT. :wand:
Weder ein- noch dreiphasig. Eingestellte Stromstärke war 13 und 16 A. Nachdem mein Elektriker sicht jetzt sichtlich entspannt hatte, da er offenkundig nicht für "das Problem" verantwortlich war, ging es weiter. Kein direkter Nachbar hatte eine CEE Dose. Aber einer erklärte sich bereit, dass wir an seinem Hausanschluß eine Dose provisorisch installieren könnten. :thumb: Also auf zum Nachbarn! Dose angeschlossen und schon beim Messen mit dem Phasenprüfer, schlug dieser auf allen drei Phasen ordentlich aus. Volle 230V. In unserem Haus knapp über 225V - direkt am Zähler. Das knapp 20 m lange (5*2,5) Kabel zur Garage macht das natürlich nicht besser. Mit dem Multiprüfer und der EVSE hatten wir schon gemessen das die Spannung nicht wirklich toll war. L3 hatte deutlich über 4V weniger Spannung als L1 und L2.
Also hatten wir jetzt schon die Vermutung das es klappt. Und natürlich tat sich ZOE am Zähler des Nachbarn gütlich. :shock:
Der Nachbar wird von einem anderen Mittelspannungstrafo versorgt, als unser Hausanschluß. Das war unser Glück!

Unser Fazit:
  • Fehler liegt im Niederspannungsteil VOR unserem Hausanschluß
  • ZOE ist sehr eigen bei der Spannungsprüfung
  • Bei minimalen Spannungs Abweichungen zwischen den Phasen verweigert ZOE die Nahrungsaufnahme
  • Vermutlich ist auch die Sinuskurve der Phasen minderwertig und in Verbindung mit der einen "schwachen" Phase lehnt die Ladeelektronik das Laden ab.

Unser Plan:

  1. Wir geben das am Montag an den Energieversorger weiter. Der wird wahrscheinlich alles dafür tun, um nichts unternehmen zu müssen. Ich muß also auf den guten Willen von EON (dem Betreiber der Trafostation) hoffen. Oder mit Schieflast auf L1 drohen ;)
  2. Ich spreche mit der Renault Hotline und frage nach eine Update
  3. Ich informiere crOhm das ihre Box TipTop ist, und frage ob sie eine solche Prüfung auch in die EVSE einprogrammieren können, um eine Warnung vor einem Problem auszugeben. Vielleicht kann die EVSE ja sogar die Sinuskurve analysieren.

Bis ich dreiphasig laden kann, wird es somit etwas dauern. Dafür haben wir durch unsere Testerei herausgefunden, dass ich einphasig auf L3 nachts laden kann. Zwar nur mit 13 A, aber immerhin.

:danke:
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste