Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen ?

Beitragvon kai » Do 8. Aug 2013, 13:45

Hi Leute,

in meiner Heimatstadt Goslar wurde von HarzEnergie die erste öffentliche Ladesäule eingeweiht.

siehe
http://www.harzenergie.de/index.cfm?fus ... 4&bp=25384

Leut Plugfinder und dem Foto aus dem Artikel, geht nur hervor das das Teil 5x Schuko und einen Typ2-32A hat. Kein Wort von Drehstrom. Nehmen wir mal an das Teil wäre nur einphasig (Da mit dem e-Golf geforscht wurde), hat jemals einer oder eine von Euch mit dem ZOE 32A einphasig geladen ?

Sollte gehen, denke ich. Sogar 63A müssten klappen.

Danke und Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon green_Phil » Do 8. Aug 2013, 14:00

Ein Prestigeprojekt...
Drehstrom (edit: Mit Drehstrom meine ich hier CEE) findest Du selten an öffentlichen Ladesäulen, da wirst Du sehr oft vergeblich danach suchen. Typ2 ist ja im Prinzip auch Drehstrom, nur mit einigen netten Protokollen, damit spannungsfreies Steckerziehen möglich ist, die Ladekabel nicht überlastet werden können...
Schuko (auch noch 10 mal pro Säule!) ist natürlich eher ein Witz für Autos und es ist wie es in einer Urlaubsregion sein muss: Schukos sind für E-Zweiräder gedacht sind, die beiden Typ2s für Autos.
Zuletzt geändert von green_Phil am Do 8. Aug 2013, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon PowerTower » Do 8. Aug 2013, 17:49

Es wird sich um Drehstrom handeln, da 32A einphasig in Deutschland nicht erlaubt ist. Schuko hat den Vorteil, dass jedes E-Mobil daran laden kann, mal abgesehen von der ZOE. Viele Fahrzeuge haben ohnehin keinen Schnelllader verbaut und die kommen mit Schuko bestens zurecht. Und für die Geschäftsleute mit Zeitdruck gibt es ja die 22 kW Typ2 Dose.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4303
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon lingley » Do 8. Aug 2013, 18:20

kai hat geschrieben:
... hat jemals einer oder eine von Euch mit dem ZOE 32A einphasig geladen ?


Ja ich.
Der Zoe kann das.
Das funktioniert tadellos, habe ich während der PV-Ladetests i.V. Sunwatch - E.ON Wallbox kurzzeitig getestet.
Allerdings im nun laufenden Regelbetrieb auf 20A einphasig begrenzt, wegen der Phasenschieflast in D.
In Italien ist es erlaubt und ich kenne dort einen User der seinen Zoe, genauso wie ich, mit dem Sunwatch regelt und zwar bis zu 32A einphasig !

vg lingley
lingley
 

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon kai » Do 8. Aug 2013, 21:10

Hi Leute,

also, Goslar nimmt ja teil am "Schaufenster Elektromobilität der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg".
Außerdem gibt es Forschungsprojekte "VW Caddy, Schnalladung usw."

Die Station hat 2 x Typ2 je 3,7kw und 10x Schuko.

10 x Schuko nicht etwa für Elektroautos, sondern für Elektromotorräder ! Es sind Motorradtouren durch den Harz geplant mit 10er Gruppen, daher die Schuko Anforderung. Klar das da irgendwann Schluss ist mit Power usw.

Tja, da bin ich als Privatmann ja mit 22kw quasi Science Fiction.
Und ich habe gar keinen Forschungszuschuß bekommen :(

Trotzdem gut, immerhin kostenlos und kostenloses Parken. Und evtl wird die zweite Station die noch der Forschung dient ja auch noch öffentlich gemacht.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon green_Phil » Fr 9. Aug 2013, 08:21

kai hat geschrieben:
Die Station hat 2 x Typ2 je 3,7kw und 10x Schuko.


Also im Plugfinder steht, dass die Typ2-Ladestellen je Anschluss 32A ausspucken, also 22 kW. Hast Du verlässlichere Informationen? (Dann auch gleich bei Plugfinder melden...)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon kai » Fr 9. Aug 2013, 10:22

Hi,

ich habe es schriftlich vom Betreiber, da ich Goslarer bin und ab und zu meine Eltern besuchen wollte. Habe den Betreiber auch auf den plugfinder Eintrag hingewiesen. Ich kann bei plugfinder die Säule nicht "updaten". Wie geht das ? Kann das jeder ? Eigentlich sollten doch die Betreiber ein Interesse an korrekter Info über Ihrer Ladesäule haben, oder ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon green_Phil » Fr 9. Aug 2013, 10:37

Krassomat, das ist die erste Typ2-Säule mit nur einer Phase, und das auch noch auf nur 16 A. Da ist Goslar wohl etwas zu kurzsichtig. Die beiden Kontaktstifte mehr hätten den Preis nun auch nicht wirklich höher gemacht.
Also wenn ich es schriftlich vom Betreiber hätte, würde ich die Meldung einfach wagen. Wer (kümmert sich), wenn nicht Du?
Und dann auch gleich noch die Infos zur Säule bei Guy melden, denn dieses Verzeichnis hier soll ja das tollste sein ;)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon Holzberg » So 18. Aug 2013, 16:12

Herzlichen Gruß an das Forum! Ich bin der Neue und fahre einen Zoe.
Ich fand, dass meine (Anfänger)Frage hier am besten hinpasst:
Wenn ich die Wahl an einer öffentlichen Säule habe, nehme ich den 16 A- oder den 32 A-Anschluss?
Oder anders gefragt, kann ich mit meinen Standardkabel (ich glaube Typ 2?) etwas falsch machen?
Vielen Dank im voraus. :)
Benutzeravatar
Holzberg
 
Beiträge: 2
Registriert: So 18. Aug 2013, 15:28

Re: Hat schon mal einer 32A 1-phasig öffentlich ZOE geladen

Beitragvon Twizyflu » So 18. Aug 2013, 16:49

Mit dem Standardladekabel also wenn du das meinst was beim Zoe dabei ist dann kannst du ruhig 32A nehmen.
Also 22kW.
Mit 11kW geht auch dauert aber länger.
22kW kostet auch nix extra.
Für 43kW zahlt man ja eine pauschale extra wegen der Akkustrapazierung
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Assi 2 und 2 Gäste