Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox daheim

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon Great Cornholio » Do 6. Mär 2014, 21:36

Hi,

Ich hatte ein ähnliches Problem. Bei uns war die Erde aber vorhanden, aber nicht in der Qualität wie es ZOE wollte. Euer FI hat bestimmt funktioniert. Den meisten FI's oder auch oft RCD's genannt langt eine "leicht" Erde. Wie zum Beispiel ein Anschluß an eine Heizung.

Schön das du es schneller gefunden hast als ich :-)
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Anzeige

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon energieingenieur » Sa 8. Mär 2014, 22:45

Great Cornholio hat geschrieben:
Wie zum Beispiel ein Anschluß an eine Heizung.

Wehe, das nimmt einer als Vorbild und versucht auch nur irgendwas über das Rohrnetz einer Heizungsanlage zu erden...
energieingenieur
 
Beiträge: 1639
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon mlie » So 9. Mär 2014, 00:28

Sind Heizungsrohre aus Kostengründen heutzutage nicht eh aus Kunststofs statt aus Kupfer oder Schwarzrohr?
Dann ist das mit Erden eh essig, maximal der Heizkessel (über die Heizungspumpe) ist dann auf dem richtigen Potential, und an den wird doch hoffentlich keiner die Wallboxerdung ranprokeln...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon bm3 » So 9. Mär 2014, 13:01

Die Qualität der Erdung nach "Erde" kann man so garnicht messen, wie soll das technisch funktionieren ? Geht nur mit einer Vergleichserdung vor Ort. Man kann nur messen ob die Verbindung zwischen N-Leiter und Erdleiter im Zuführungskabel ausreichend niederohmig ist.Das war hier scheinbar nicht der Fall. Der Nissan-Ziegel macht das übrigens genauso, ich denke das machen eigentlich alle Wallboxen und ICCB.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon sonnenschein » So 9. Mär 2014, 13:23

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann ist in den meisten Fällen wenn Zoe Zuhause nicht laden möchte das Problem das die Erdung des Hauses nicht ausreichend ist, oder wie?

Sprich man sollte als erstes immer die Erdung überprüfen.

Meine Hausinstallation ist von ca. 1986 :shock: :?
Ob das wohl der Zoe genehm ist...
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 725
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon fbitc » So 9. Mär 2014, 13:28

Unsere ist von 1985 und hat Twizy, Leaf und Zoe geschmeckt
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon bm3 » So 9. Mär 2014, 14:52

"Erdung nicht ausreichend" ist schwammig und trifft es nicht wirklich.
"Die Verbindung zwischen N und PE ist nicht ausreichend niederohmig" ist da zutreffender.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5696
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon sonnenschein » So 9. Mär 2014, 16:17

Da ich kein Elektriker bin ist das "schwammige" aber für mich verständlicher... ;)
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 725
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon Heidefahrer » So 9. Mär 2014, 17:09

Konkret gesagt: der Erdungswiderstand darf 150 Ohm nicht überschreiten.
Heidefahrer
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 4. Mär 2014, 18:13

Re: Fehlermeldung "Batterieladung unmöglich" mit Wallbox dah

Beitragvon Heidefahrer » Do 13. Mär 2014, 19:42

Nun noch mal ein Update, nachdem heute ein weiterer Elektriker im Haus war und einen gründlichen Check gemacht hat. Das Problem lag in Wirklichkeit doch noch etwas anders als gedacht.
Der Elektriker, der die Wallbox eingebaut hat, kam von einer Firma aus Hamburg, ich wohne dagegen in Niedersachsen. Achtung, jetzt wird's technisch (vielleicht kann es einer der technisch versierteren Leute noch mal genauer erklären): Hamburg benutzt ein TN-System, an meinem Wohnort wird ein TT-System benutzt. Ein TT-System hat keine Erdungsleitung, die bis zum Transformator geht, sondern nur eine Anlagenerdung (Die technisch versierten Benutzer mögen mir verzeihen und mich korrigieren, wenn meine Aussagen fachlich nicht zutreffen, ich schreibe es hier nur so auf, wie ich es verstanden habe). Ich wohne relativ weit vom Transformator entfernt, wodurch es zu Problemen kommen kann (Spannungsunterschied zwischen Nullleiter und Schutzleiter--> sorgt dafür, dass Widerstände zu hoch angezeigt werden - habe ich jedenfalls verstanden, bitte richtigstellen, falls falsch). Auf diese Probleme haben ZOE und Mennekes-Box allergisch reagiert.

Sehr beruhigend: der Schutzleiter hat, anders als bisher angenommen, auch vorher funktioniert. Zur Beseitigung des Problems wird jetzt irgendwas neu gemacht (kA was genau, zahlt mein Vermieter und mit dem wird das auch abgesprochen), bis dahin wird eine Überbrückungslösung genutzt.
Heidefahrer
 
Beiträge: 41
Registriert: Di 4. Mär 2014, 18:13

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste