FAQ zur Ladung des ZOE

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Chippolin » Sa 26. Jul 2014, 08:06

hallo,
Als Zoe-Neuling bewegt mich auch die Frage nach der Reichweite. Ich habe einen 1-Jahr alten Vorführer gekauft. Der Verkäufer erzählte, dass er damit mal 180 km gefahren sei. Als ich ihn voll übernahm, zeigte er 189 km Restweite an. Ich fahre (vom Dieselfahren so gewohnt) recht gemütlich - so mit Durchschnittlich 13 kW. ( habe sogar schon 98 von 100 Punkten erreicht!) Aber jetzt zeigt mir der BC immer nur noch eine Reichweite von 140 km an. Das nach 2 Wochen kann doch nicht sein oder? Ich brauche nämlich nächste Woche 160 km, da ich in ein ladestellenmäßig weißes Gebiet fahre.
Und was ist bitte eine Drehstromkiste???? Die gäbe es auf meiner Fahrt. Kann ich da mit dem Zoe-Kabel tanken?
Noch ne Frage: ist es besser immer wenn man gefahren ist wieder aufzuladen oder sollte ich lieber mal ganz leer fahren und dann wieder tanken. Wenn der BC lügt, wie ermittle ich dann die wirkliche Ladung meiner Batterie??? :roll:
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Anzeige

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Elektrolurch » Sa 26. Jul 2014, 10:19

Hallo Chippolin, wenn der BC zurückgesetzt wird, zeigt er immer nur eine Reichweite von 130 km an. Die wirklich erzielbare Reichweite ist zumindest im Sommer immer deutlich größer. 160-180 km sollten schaffbar sein bei gemäßigter Fahrweise.

Drehstromkiste siehe http://www.drehstromnetz.de - das ist ein privat organisiertes Ladenetzwerk, das aber auf CEE Steckdosen basiert. Das ZOE-Ladekabel (Typ 2) passt da nicht. Du brauchst eine mobile Ladebox, um CEE-Dosen nutzen zu können.

Die wirkliche Ladung deines Akkus liest du am besten am Zähler der Ladestation oder am Hauszähler ab. Wie weit du dann damit kommst, wird sich nach einiger Fahrerei als Erfahrung einstellen.

Aufladen am besten kurz vor einer Fahrt. Muss nicht jedes Mal sein, wenn noch genug Ladung drin ist für den geplanten Weg.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Chippolin » So 27. Jul 2014, 08:37

Vielen Dank Lurchi,
Meine Menneckes Box zeigt den Verbrauch nicht an und da ich bei Sonnenschein tanke, bewegt sich der Zähler so gut wie gar nicht, da die Box auf dieselbe Phase geklemmt ist, wie die PV Anlage damit der Strom gleich ins Auto fließt.
Und wie kriege ich my ze online? Außerdem sagt mir mein Navi bei Point suche, dass das Kartenmaterial für dieses Land nicht verfügbar wäre. Bisher ist das noch ein ziemliches Wirrwarr für mich. D h Zuhause nach E-Station googlen, aufschreiben und mit ins Auto nehmen und dort Ort und Str. eingeben ... :-((( es ist zwar ihr unter FAQ eine Beschreibung drin, aber davon verstehe ich lediglich die Worte "und", oder die Präpositionen ....
Trotzdem will ich nächsten Mittwoch von Winsen über Lüneburg ins Wendland, bis Bergen und hoffe, wenn ich über Ülzen zurück fahre, dass ich die z.e. Station in Uelzen erreiche. Alles Landstrasse und meistens mit Tempo 75 hinter den LKW lang.
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Twizyflu » So 27. Jul 2014, 18:27

Regel Nummer 1:

Nicht auf die Reichweitenanzeige des ZOE alleine schauen.

Geh unter Fahrzeug, Elektrofahrzeug, Verbrauchsanzeige oder wie das heißt.
Rechts oben siehst du was du verbraucht hast, unten was du rekuperiert hast. Das rekuperierte ziehst du ab und du weißt wieviel du seit der letzten Ladung tatsächlich verbraucht hast.

22kWh (eigentlich sogar knapp 23 kWh) stehen dir REAL zu Verfügung.

Das behalte dir im Kopf oder lass es immer aktiv (es wird eh aktualisiert). So weißt du genau was du schaffst ;)

Die Reichweitenanzeige rechnet immer nach festgelegten Parametern bzw. deiner Fahrweise.

Nicht entmutigen lassen. Wenn du immer schaust, dass du 13kWh/100km nicht überschreitest, dann hast du nach 100 km mind. noch eben die restlichen 9kWh übrig.

Mein Tipp (machs auch oft so).

ECO Modus rein, und nie mehr als +10kW bei der Momentanverbrauchsanzeige aufscheinen lassen. Es dauert halt länger bis du in Fahrt kommst aber du kommst in Fahrt und sparst dir viel Energie.
Wenns leicht abwärts geht entweder Segeln (Pedal auf Stellung 0kW oder N-einlegen) bzw. leicht Rekuperieren (mit dem Gas ehm Strompedal so regeln, dass er zwar rekuperiert aber gleich schnell runterfährt weiterhin.).

Nicht entmutigen lassen. Im ZOE steckt oft mehr Power als man denkt. Wir dachten heute auch, wir schaffen die 160km zurück (400 Höhenmeter insgesamt) nicht. Angekommen sind wir mit 50 km Rest bzw. er gute 80 km.

LG
Dateianhänge
734494_488619597939376_8593050575384254616_n.jpg
1233419_488483467952989_341481457192158608_n.jpg
10384111_488619574606045_1314257934934913281_n.jpg
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon rolandk » So 27. Jul 2014, 20:30

Chippolin hat geschrieben:
Trotzdem will ich nächsten Mittwoch von Winsen über Lüneburg ins Wendland, bis Bergen und hoffe, wenn ich über Ülzen zurück fahre, dass ich die z.e. Station in Uelzen erreiche. Alles Landstrasse und meistens mit Tempo 75 hinter den LKW lang.


na, so viele LKW fahren da auch nicht..... eher Trecker :-)

Kleiner Tipp: Hast Du dir hier das Stromtankstellenverzeichnis angeschaut? Statt Uelzen wäre zum laden Unterlüß vielleicht besser. Da kann man schneller laden.
Sprich den Nutzer 'mlie' hier im Forum mal an.

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Chippolin » Sa 2. Aug 2014, 21:18

Hallo!
Meine Lüchow-Tour habe ich gut bewältigt. Trotz 2 Umleitungen, die natürlich nicht geplant waren, habe ich den Zwischenstopp Uelzen nach 163 km erreicht und hatte noch 19 km in der Batterie. Meine Kunden waren allesamt begeistert und beeindruckt, dass ich es wage ein reines E-Auto zu fahren. Einer erklärte mir, dass in Dannenberg demnächst eine Ladestation stehen soll. Sobald die in Betrieb ist, werde ich sie melden.
Dateianhänge
image.jpg
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon lingley » Sa 9. Aug 2014, 12:07

Da immer wieder Fragen zur Ladung i.V. mit kleinen Leistungen auftauchen, hier mal ein Link zu der Problematik:
renault-zoe-laden/ladeversuche-zoe-mit-kleiner-leistung-t1388-10.html#p22320

Die Versuche sind 2013 u.a. von unseren franz. ZOE Freunden gemacht worden ...
lingley
 

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon niknight » Mo 18. Aug 2014, 12:39

Gibts die Möglichkeit eine Ladung aus der Ferne zu unterbrechen? (Mit der App bzw. Fernbedienung)
Nachdem ich heute Das Ladekabel mit der "Stecker Taste" entriegelt hab, hat der Zoe die Ladung kurz unterbrochen, laut Ladeprotokoll aber in der selben Minute die Ladung wieder gestartet.
Auf services.renault-ze.com und in der App kann ich leider auch nix dazu finden.
niknight
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 23:36
Wohnort: Wien

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon leonidos » Fr 3. Okt 2014, 17:46

Bin heute wieder mal an Superchargern vorbei gefahren.
Warum können wir da nicht laden bzw. kann man nicht ein Adapter bzw. eine Ladebox entwickeln, damit das geht?
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: FAQ zur Ladung des ZOE

Beitragvon Yahira » Fr 3. Okt 2014, 21:18

naja, die Supercharger sind erstmal für die Teslas da. Die liefern Gleichstrom, damit kann die normale Zoe nichts anfangen. mit nem Bypass um den Standard Lader der Zoe und neuem Lademanagement könnte es aber gehen. Wahrscheinlich also nie.

Grüße
Uwe
Meine Kinder sollen lächeln, nicht strahlen.

Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Zoe Intens schwarz mit 17" Felgen, RW 154 km, RW Winter 119 km
Benutzeravatar
Yahira
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 3. Sep 2013, 11:41
Wohnort: Duisburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste