Erstmal in den Stecker schauen...

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Erstmal in den Stecker schauen...

Beitragvon Badenser » Mo 28. Mai 2018, 09:02

...bevor man ihn einsteckt. Ich komme gerade aus dem Urlaub zurück und hatte unterwegs ein unangenehmes Erlebnis, das ich Euch gerne ersparen möchte.

Als ich an einer der guten Tank & Rast Säulen den Typ 2 Stecker in meine Zoe eingesteckt habe, ist sofort "Batterieladung unmöglich" gekommen. Also habe ich das übliche Prozedere probiert (ausstecken, einschlafen lassen, nochmal versuchen) aber immer kam der Fehler sofort beim Einstecken wieder. Dann habe ich mir den Stecker angeschaut und festgestellt, dass da offenbar irgend ein Krabbeltier im Schutzleiter-Pin gesessen sein muss (oder sein Nest drin gebaut hat). Das habe ich beim Einstecken zerquetscht und gleichmäßig über den Pin verschmiert, was wohl einen Fehler bei der Erdung verursacht hat. Nach langwierigem, sorgfältigem Putzen der Pins am Stecker und am Auto (da hing auch noch einiges drin) hat es dann irgendwann wieder funktioniert, aber eine Kontrolle vor dem Einstecken hätte viel Putzarbeit erspart.

Also: bei fest angeschlossenen Ladekabeln in den Stecker schauen und sicher stellen, dass da keiner drin wohnt.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://www.analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 22:06

Anzeige

Re: Erstmal in den Stecker schauen...

Beitragvon IngoHu » Mo 28. Mai 2018, 15:39

Moin!

Die Stecker fest installierter Ladekabel sollte man vor dem Einstecken immer anschauen. Die Buchsen an Ladesäulen ohne feste Kabel aber ebenso.

Krabbeltierchen sind das eine. Manche unangenehme Zeitgenossen manipulieren bzw. zerstören mittlerweile auch Ladeinfrastruktur. Genauso könnten Kabel oder Buchsen bei vorigen Ladevorgängen beschädigt worden sein (verbogene Kontakte, Verschmorungen...).

Gruß
Ingo
seit 05/2018 Renault ZOE, R90, 41 kWh
IngoHu
 
Beiträge: 61
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 19:38
Wohnort: Neustadt (Weinstraße)

Re: Erstmal in den Stecker schauen...

Beitragvon Schwani » Mo 28. Mai 2018, 16:20

Das Problem ist mittlerweile schon öfter vorgekommen - es wird halt Sommer.

Es ist wohl eine Wespenart, die in allen möglichen Löchern (gerne auch in den Entwässerungen der Fensterrahmen), ihre Larven ablegt und anschließend mit Lehm die Öffnungen verschließt. Oder sie legen die Larven in ein gelbes Pollenpaket - das klebt besonders gut.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona bestellt - Sangl Nr. 20 - Abholung Ende November :D
Schwani
 
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Erstmal in den Stecker schauen...

Beitragvon Alex1 » Mo 28. Mai 2018, 22:27

Deswegen sind die Stecker bei den meisten Säulen ja auch in einer Buchse "geparkt"...

Für die Solitärwespen, -bienen und -hummeln lohnt es sich vielleicht, eine Wespenburg zu bauen, dann kommen sie nicht auf dumme Ideen: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 13704.html
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11088
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bofi, Kralle, Sheriff6 und 9 Gäste