erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon wp-qwertz » Di 27. Jan 2015, 09:29

kurze frage zum laden:
erst säule - dann zoe? oder anders herum?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4126
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon MarkusD » Di 27. Jan 2015, 09:31

So wie es auf der Säule draufsteht.
Hatte gemäß Anleitungen auf den Säulen schon das eine und das andere.
Dürfte aber eher dem Freischalt-Verfahren geschuldet sein, weniger der Technik als solches.

Zuhause: egal.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon eW4tler » Di 27. Jan 2015, 13:52

In der Betriebsanleitung von der ZOE steht unter 1.12: zuerst Stromquelle und dann ZOE.

Mache ich immer so, auch wenn es an der Säule anders beschrieben steht. ;-)

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon Nik » Di 27. Jan 2015, 14:16

Oft funktioniert es auch nur so: erst Säule, dann Zoe
Besser ist: erst Zoe, dann Säule.
Grund: hängende Schütze haben schon (selten) zu verschmorten Steckern geführt.
Dann lieber eine verschmorte Ladesäule als eine verschmorte Zoe.
Wurde hier auch schon ein paar mal diskutiert.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon CorpSpy » Di 27. Jan 2015, 14:29

Ich stecke immer zuerst das Auto an, dann die Säule. Gibt eigentlich keinen Grund dafür, ich habe es mir so angewöhnt. Damit gab es bisher keine Probleme.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon AbHotten » Di 27. Jan 2015, 14:59

Same here... Erst Zoe, dann Säule. Bisher nie Probleme gehabt.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon Elektrolurch » Di 27. Jan 2015, 15:15

Typ2: Erst ZOE, dann Säule, immer schon.

Notladekabel: Da stecke ich zuerst den Schukostecker rein und schaue, ob mein Siemens-Ziegel was zu meckern hat. LED grün: dann das andere Ende in die ZOE.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon AbRiNgOi » Di 27. Jan 2015, 19:05

Nach dem ich keine drei Hände habe, nehme ich die Ladekarte und den Stecker für die Ladesäue in die linke Hand, und den Stecker für die ZOE in die rechte Hand. Dann vorlaufen zur Schnautze und Säule, mit der rechten Hand das Kabel in die ZOE, zweites Ladekabelende in die rechte Hand, Ladekarte verbleibt in der linken, dann an der Säule anstecken wenn dies ohne Ladekarte möglich ist, ansonsten Ladekarte mit der einen Hand an das LEsegeät zum öffnen zum Beispiel einer Siemens Säule und dann erst einstecken. Alles andere schaut irgendwie peinlich aus, und man wird ja immer beobachtet.
Mit der App hab ich noch wenig Erfahrung, aber bei der RWE soll es gut sein zuerst mit der App die Säule zu starten und dann anzustecken, weil sonst die Säule manchmal im Messemodus und 11kW loslegt. Hab's aber selber noch nie ausprobiert.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3077
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon AbHotten » Di 27. Jan 2015, 19:12

Bei mir hat eine RWE-Säule (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-9/3160/) mal per App den Dienst verweigert, weil ich zuerst eingesteckt habe und dann per App aktivieren wollte. Meldung: Säule belegt. Geladen wurde aber auch nicht im Messmodus. Also: Kabel noch mal raus, Säule per App aktivieren, Kabel rein und los gings. Seit dem mache ich es immer so.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: erst säule - dann zoe? oder anders herum?

Beitragvon eDriver » Di 27. Jan 2015, 19:15

Habe gute Erfahrungen gemacht mit zuerst ZOE dann Säule.
eDriver
 
Beiträge: 213
Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mifrjoar, Tho und 5 Gäste