Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon EVplus » Fr 10. Jan 2014, 17:54

@kai und @ wuschel

Ladebox auf 13A einstellen. Stromzählerstand in kWh ablesen und notieren. Aufladung bei ZOE starten. Anfangs SOC der in Fahrzeugdisplay angezeigt wird notieren. Zwischenwerte während der Aufladung notieren , SOC und gleichzeitig den Stromzählerstand, dann kann man ganz einfach den Wert bei 13A 3phasig ausrechnen.

Um Vergleichswerte zu den Werten von eMG zu bekommen, nur im Bereich des SOC zwischen 10 und 90 % SOC den Stromzählerstand notieren.

Die verbrauchten Wh pro Prozent SOC sind nicht ganz linear und für das Balancing / Batteriepflege wird zwischen 99% und 100% recht viel Energie gebraucht. Nach meinen Beobachtungen werden je nach Situation zwischen 1-3 kWh zum Balancing zwischen 99% und 100% SOC benötigt.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon eMG » Fr 10. Jan 2014, 18:09

kai hat geschrieben:
Hallo,

danke für diese super Informationen.

Das heisst aber für den ADAC auch, das er Verbrauchswerte bitte bei 11kw Nachladung messen sollte und nicht mit 3,7kw. Oder noch besser beide.

Ganz unverschämt gefragt: Ich lade oft mit 13A, das resultiert in 6.2kw Wirkleistung beim Laden und stellt die "geringste 3-phasige Ladestärke" dar. Optimal für meine PV. Da habt ihr nicht "zufällig auch noch die Werte für ?

Gruß

Kai


Hallo Kai, Wuschel,

ich red mal mit den Jungs... die sind sicher bereit nochmals ne Messung 3~ / 13A zu machen.
...dürfen Ihn ja zum Teststart immer mit den letzten SOC %ten leerfahren. :-)

Dann sind die Daten alle am gleichen Fzg. gemacht.

VG & schönes WE
eMG


VG & Schönes WE
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon lingley » Fr 10. Jan 2014, 18:19

Hallo Kai, Wuschel,
ich red mal mit den Jungs... die sind sicher bereit nochmals ne Messung 3~ / 13A zu machen.
...dürfen Ihn ja zum Teststart immer mit den letzten SOC %ten leerfahren. :-)
Dann sind die Daten alle am gleichen Fzg. gemacht.


Wenn Ihr schon dabei seit, macht bitte auch mal 'ne Messreihe mit 20A 3p

vg lingley
lingley
 

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 11. Jan 2014, 10:58

Ich bin den ZOE letztens bis auf 0% runter gefahren. Anschließend hab ich ihn bei den WSW an die Ladesäule gehängt. Die ABB-Station zeigte nach über 2h mehr als 29kWh an und der ZOE hing immer noch im Balancing (99%). :o
Bild
Bild

@eMG
Die meisten ZOE sind bei 11kW 3h und mehr am Laden, auch bei gewärmten Akku. Wie schafft ihr das in 2h??? Und warum lädt der ZOE da nur mit 9kW? :twisted:
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon wasserkocher » Sa 11. Jan 2014, 11:52

Die zwei Stunden erreichst du nur für 10%-90%. Darüber hinaus dauert es oft sehr lange.
Hier zwei Beispiele von meinem Auto. Zuerst an der öffentlichen 11kW-Ladesäule von 4%-99% ungefähr 4 Stunden, dann zuhause an der crohm-Box mit 11kW von 87%-100% nochmal zwei Stunden.
Dateianhänge
zoe1.JPG
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon eMG » Sa 11. Jan 2014, 17:54

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Ich bin den ZOE letztens bis auf 0% runter gefahren. Anschließend hab ich ihn bei den WSW an die Ladesäule gehängt. Die ABB-Station zeigte nach über 2h mehr als 29kWh an und der ZOE hing immer noch im Balancing (99%). :o

@eMG
Die meisten ZOE sind bei 11kW 3h und mehr am Laden, auch bei gewärmten Akku. Wie schafft ihr das in 2h??? Und warum lädt der ZOE da nur mit 9kW? :twisted:



Hallo BDZ,

der ZOE hat bei 11kW die grösste Abweichung vom Soll ... Ich mach mal ein Bild von Strom und Spannung dann wirds klarer.
Real nimmt er schon ca. 15.2 - 15.7A auf (kann man auch auf der Leitung messen) was bei 230V/400V und cosphi=1 dann thoretisch 10.5kW-10.8kW wären.

Ganz genau haben wirs noch nicht untersucht, aber ziemlich sicher wirds der schlimme cosphi sein, wie er bei Ladeende auch auftritt sein. D.h. von 10.5 - 10.8 kW kommen nur ca . 9kW Wirkleistung in der Batterie an.

Wie schon mein Vorgänger sagte, haben wir die Messdaten für die Erhebung auf 10% bis 90% gemacht, damit schafft man die 2h.. und der Wh/ 1%SOC ist noch recht linear.
Balancing verfälscht die Sache und geht eh je nach dem bis zu 1 Std. ... bringt auch für die Reichweite wenig.

Der gesamte Ladevorgang bei 11kW (Soll) ging von 5% bis 100% -> 3:21h, aber nach 2:24h hat er eh nur noch ca. 3kWh bei 99% "verbälänced" ;-)... hiers Bild: resources/crohm-zoe-mit-3-16a/thumb/3697

Die 29kWh an der ABB find ich aber recht hoch... bei uns warens total von 5% bis 100% nur 24.9kWh... ich hoff mal die verrechnen dir nicht die Blindleistung... :o ...oder dein ZOE hat den allerweltbesten Akku (und Du hast tatsächlich mehr Reichweite)...? Deiner müsste dann ca. +12..15% mehr Kapazität als unserer haben.

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 11. Jan 2014, 18:13

Wenn ich so sehe, wieviel weiter teilweise andere mit einer Ladung komme, glaube ich nicht an einen besseren Akku. Und so kacke wie die Software der ABB Säule ist, traue ich denen auch zu, die Anzeige der verbrauchten Energie nicht korrekt zu messen/anzuzeigen!

Wie wichtig ist aus deiner fachmännischen Sicht das Balancing für die Akkugesundheit? Für daheim würde ich mir echt wünschen, man könnt die Ladung automatisch bei 98% stoppen lassen, das würde den Geldbeutel schonen.
Zuletzt geändert von BuzzingDanZei am Sa 11. Jan 2014, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon eMG » Sa 11. Jan 2014, 21:54

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Wenn ich so sehe, wieviel weiter teilweise andere mit einer Ladung komme, glaube ich nicht an einen besseren Akku. Und so kacke wie die Software der ABB Säule ist, traue ich denen auch zu, die Anzeige der verbrauchten Energie nicht korrekt zu messen/anzuzeigen!

Wie wichtig ist aus ereignet fachmännischen Sicht das Balancing für die Akkugesundheit? Für daheim würde ich mir echt wünschen, man könnt die Ladung automatisch bei 98% stoppen lassen, das würde den Geldbeutel schonen.



->
Ist ne gute Frage wie wichtig ists balancing... mhhh ich machs ca. alle 5 Ladungen... aber eigentlich nur weil ich keine Reichweite durch ne tiefe/hohe Zellspannung verlieren will...

ich kenn die Renault Batterie zu wenig wie sies machen... aber prinzipiell liegts ja nur an den unterschiedlichen Zellspannungen, die im Laufe der zeit auseinanderdriften und dich irgenwann mal ausbremsen können wenn eine Zelle spannungsmässig oben oder unten ansteht.

Ich würd sagen der einzelnen Zelle ists Wurst, solange sie nicht unterhalb oder oberhalb Ihrer maximalen Werte arbeiten muss.
Da ja bei den meisten EVs alle in Reihe geschaltet sind, sagt prinzipbedingt die Zelle mit dem Extrem -> "Halt"...

Obs Ihr guttut dass Sie die gleiche Spg. hat wie die Andren...??
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon zoefahrer » Sa 11. Jan 2014, 22:27

Ist doch egal Hauptsache er läd. Oder?
zoefahrer
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 00:36

Re: Erhebung Renault ZOE Stromverbrauch ab Steckdose/Wallbox

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Jan 2014, 23:09

Nein ist nicht egal.
Kelomat hat es mir neulich super erklärt.
Das balancing ist schon wichtig.
Hatte bisher aber noch keine Zeit es zu machen und erst 3 mal geladen.
1 x von 30% soc auf 90%
Und sonst immer nur kleine teilladungen.
Darf ja dem LG chem. Lithium Ionen Akku nichts machen.
Zyklus bleibt Zyklus oder?

Werde aber am Dienstag mal solange warten bis es fertig ist :)
Daneben ein wenig die Dichtungen einfetten, flugrost entfernen und Zoe putzen :)
Innen wie außen.

Das dauert dann eh 2 std locker :)
Außerdem bringe ich noch ein paar transparente Steinschlagschutzfolien an :)

LG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast