Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon HeinHH » Mo 7. Aug 2017, 08:21

Nicoman hat geschrieben:
1. Gibt es eigentlich noch immer die Ladeprobleme mit dem neuen Motor R90?
2. Welche Erfahrungen habt Ihr so gemacht?
3. Was hat nun welche Vorteile für Euch tatsächliche Nutzer?

1. + 2. Ja, hatte ich schon (nicht zu Hause). Lag an einer schlechten Installation, die ich dann behoben habe. Seither keine Probleme. An öffentlichen Stationen bisher keine Probleme (allerdings erst 15 verschiedene Stationen probiert).
3. Aus Bequemlichkeit Mobil (OpenEVSE) und Wall (simple ABL 11kWh, 7m, keine Zugangskontrolle), da ich min. einmal die Woche den mobilen Lader benötige und keine Lust habe, jedes mal die Diebstahlsicherungen zu lösen und das Teil in das Auto zu kramen (bzw. anders herum).

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 254
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon Elektrolurch » Di 8. Aug 2017, 07:33

Fireflummi hat geschrieben:
Bei mir hängt die Wallbox in einer Sammeltiefgarage, daher habe ich eine mit RFID-Zugang gewählt. Zu meinen aktuellen Nachbarn habe ich zwar Vertrauen, aber wer weiß, was später mal sein wird oder wer da sonst noch die Garage betritt bzw. "befährt" ... ;)

Rechne doch spaßeshalber mal aus, wie viele kWh da "geklaut" werden müssten, bis das teurer wird als die Mehrkosten für den RFID-Zugang... ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2788
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon macfan » Di 8. Aug 2017, 10:49

Hallo Nicoman,

wenn du keine Garage hast, wo soll die Wallbox denn dann installiert werden?

Ich habe mich für eine mobile Box von Bettermann entschieden und sie an die Garagenwand geklemmt. Das ist dann genauso wie bei einer Wallbox. Nur kann ich sie jederzeit abnehmen, wenn ich unterwegs mal an einer "Nicht-Typ 2-Ladestelle" laden möchte. Praktisch.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 230
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon joschka » Di 8. Aug 2017, 11:58

Nicoman hat geschrieben:
6. Oder gibt es einfach einen Aspekt, den ich als Newbie einfach übersehe?

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe für einen Anfänger!

Der "Noob" Nicoman! :)


Jepp .... deine Frau .... ;)

(und das ist bei der Frage die du stellst garnicht so vollkommen unernst gemeint .....)

-Wallbox mit Kabel und Stecker = perfekt / superkomfortabel
-NRG oder ähnlich = jedes Mal etwas Gefummel

muss man selber abschaetzen - bei mir war das klar und ich hab gleich die Box installiert = Ergebnis ..... Sie gibt den Stromer nimmer her :lol:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 310
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon wolly » Di 8. Aug 2017, 12:51

...schließe mich dem Hinweis von JOSCHKA an.
Die Fummelei mit dem NRGKick (schlummert unbenutzt im Regal :) ) war nicht nur meiner Frau lästig, daher auch meine Entscheidung/Empfehlung für eine Wallbox, wenn die Gegebenheiten/Örtlichkeiten passen.

Wolly
"Stromerle" EZ 19.05.17
Benutzeravatar
wolly
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:36

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon macfan » Di 8. Aug 2017, 16:33

joschka hat geschrieben:
-NRG oder ähnlich = jedes Mal etwas Gefummel

wolly hat geschrieben:
Die Fummelei mit dem NRGKick (schlummert unbenutzt im Regal :) ) war nicht nur meiner Frau lästig, daher auch meine Entscheidung/Empfehlung für eine Wallbox, wenn die Gegebenheiten/Örtlichkeiten passen.

Was für ein Gefummel? Kapiere ich nicht. Meine Bettermann-Box klemmt fest an der Wand. Das Ladekabel steckt darin und ist daneben aufgerollt. Wenn die ZOE geladen werden soll, stecke ich das Kabel einfach hinein. Bei einer festen Wallbox kann weniger "Gefummel" gar nicht möglich sein.

Wenn ich aber möchte, kann ich Kabel und/oder Box jederzeit abnehmen.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Benutzeravatar
macfan
 
Beiträge: 230
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon JuGoing » Di 8. Aug 2017, 18:24

Sehe ich wie macfan - nix Fummelei.

Hast du das schon gelesen ?
Da sind auch viele Fotos und Anregungen wie man das machen kann
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-laden/wandhalterung-fuer-nrgkick-minimalloesung-t14149.html
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 492
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon joschka » Mi 9. Aug 2017, 06:00

eine fest installierte wallbox MIT FEST INSTALLIERTEM KABEL UND STECKER und ohne jede Knöppe-Drückerei nach dem Anstecken (NRG) ist nun mal die komfortabelste Lösung
da hat man einen einzigen Handgriff, kein Kabelgeziehe, gleichgueltig ob die nun keba oder bettermann oder wieauchimmer heisst....... im zweifel wegen mir auch das nrg kick an die wand dübeln und ein kabel mit typ2 stecker gleich dranlassen...... alles Gschmacksach............. ;-)
das ist alles was man dazu sagen kann - der rest ist persönliche Entscheidung / Geschmack

voll geladen ist der wagen am ende bei allen :D
Zuletzt geändert von joschka am Mi 9. Aug 2017, 06:09, insgesamt 1-mal geändert.
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 310
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon joschka » Mi 9. Aug 2017, 06:04

ach ja........... dazu noch:

Meine Fragen:

1. Gibt es eigentlich noch immer die Ladeprobleme mit dem neuen Motor R90?
---bei mir noch nie....

2. Welche Erfahrungen habt Ihr so gemacht?
--- :thumb:
--- siehe auch: http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/mit-der-zoe-ze40-uebern-san-bernardino-t22921.html?hilit=bernardino

3. Was hat nun welche Vorteile für Euch tatsächliche Nutzer?
---siehe oben

4.. Reicht eine mobile Lösung für das Laden zu Hause auch aus? Hat ja den Charme, dass ich mir eine Notladelösung mit Schuko-Stecker gleich mit ins Haus hole!
--- klar reichts - siehe oben - komfortfrage

5. Welche Geräte auf beiden Seiten sind denn empfehlenswert?
--- ich habe die wallbox v keba - incl. festem Kabel/Stecker - problemlos
--- und das nrg kick mit adapterset von schuko bis cee riesengross im kofferraum :-)

6. Oder gibt es einfach einen Aspekt, den ich als Newbie einfach übersehe?
--- s. oben
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 310
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Entscheidunghilfe: Wallbox oder mobile Lösung

Beitragvon Schneemann » Mi 9. Aug 2017, 07:03

joschka hat geschrieben:
ohne jede Knöppe-Drückerei nach dem Anstecken (NRG) ist nun mal die komfortabelste Lösung


Was drückst du denn da für Knöppe? Die zuletzt eingestellte Ladegeschwindigkeit ist doch immer voreingestellt. Bei der Wallbox hast du nichts anderes.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 720
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste