(!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon kai » Mo 19. Mai 2014, 16:32

@LangiKautz

Sag mal war das ein offizieller Renault ZE Händler ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon lingley » Mo 19. Mai 2014, 16:38

mlie hat geschrieben:
Eher ist ein Problem bei Kabeltrommeln, dass die entstehende Wärme bei aufgewickelter Trommel mit den Lagen dicht an dicht einfach nicht weg kann..

Eben dieses meinte ich. Baumarkt Kabeltrommel 25m 0,75mm2 ... nicht das Typ 2 Kabel
lingley
 

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Elektrolurch » Mo 19. Mai 2014, 18:36

mlie hat geschrieben:
Wenn man das ZOE-Ladekabel einfach so achtlos wie möglich auf den Boden packt, reicht die dabei entstehende "Ringauseinanderwicklung" schon, um genug Luft an das Kabel zu lassen.

Danke! So ungefähr mache ich das. Wäre mal interessant, das Magnetfeld zu messen. Aber führt jetzt hier OT.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon LangiKAUZ » Mo 19. Mai 2014, 19:48

Hallo wieder,

ich war fahren und laden an einer Mennekes Säule. Dazu später mehr.

Habe auch ein gescheites Verlängerungskabel besorgt: H07RN-F 10m 3x2,5mm². Daran hängt die Zoe jetzt an einer Schuko-Steckdose, welche direkt in der Verteilung sitzt und mit einem eigenem LS B16 A abgesichert ist.

Hier das könnte euch interessieren:
Lastprofil der letzten halben Stunde.
... aufgenommen mit SMA Sunny Portal / Homemanager / Energy Meter

zoe ladung.jpg

Erklärung:
1. keine Ladung / Grundlast im Haus ca. 600 W
2. Ladung mit Modus "LED grün" des Dostar ca. 2,5 kW ca. 11 A
3. Umschaltung am Taster des Dostar auf Modus "LED gelb", während der Stecker gesteckt blieb!
4. Ladung mit Modus "LED gelb" des Dostar ca. 3,0 kW ca. 13 A
5. Umschaltung am Taster des Dostar auf Modus "LED rot", Stecker gesteckt!
6. Ladung mit Modus "LED rot" des Dostar ca. 3,5 kW ca. 15 A
7. Umschaltung am Taster des Dostar wieder auf Modus "LED grün",Stecker gesteckt!

Bei den Umschaltungen unterbricht die Ladung kurz, um dann gleich wieder zu starten (vermutlich schaltet ein Schütz der ZOE). Man hört die Unterbrechung auch deutlich am unterbrochenen Pfeifen des Ladegeräts der ZOE.

Ach ja: Die Zoe ist toll! :)

P.S.:
Danke für eure Hinweise zur Sicherheit usw. ... Keine Sorge und keine Panik! - Ich bin kein elektrotechnischer Laie. Wenn das so rüberkam, dann sorry ... Ich war vorhin etwas in Eile und die Fachbegriffe zu den Ladestandards, Buchsen etc. habe ich leider noch nicht so drauf. Die Versuche mit Kabeltrommel usw. waren doch nur Tests, um den Fehler einzugrenzen / nicht für den Dauerbetrieb gedacht. Ich bin vor Jahren schon Tazzari, iMiev und Citisax gefahren - der E-Auto-Virus schlägt halt immer wieder aufs Neue zu. Und ich plane, baue und betreibe seit Jahren PV-Anlagen ... Also: Die Gefahren des elektrischen Stroms sind bekannt. Trotzdem danke!!
LangiKAUZ
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 10:38

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon stromer » Mo 19. Mai 2014, 19:57

Kein elektrotechnischer Laie, das ist schon mal gut. Dann interessiert dich doch sicher, was da im Typ2-Stecker verbaut ist, oder ? Sind ja nur 4 Torx-Schrauben zu lösen.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon LX84 » Mo 19. Mai 2014, 19:58

LangiKAUZ hat geschrieben:
Hallo wieder,

ich war fahren und laden an einer Mennekes Säule. Dazu später mehr.

Habe auch ein gescheites Verlängerungskabel besorgt: H07RN-F 10m 3x2,5mm². Daran hängt die Zoe jetzt an einer Schuko-Steckdose, welche direkt in der Verteilung sitzt und mit einem eigenem LS B16 A abgesichert ist.

Hier das könnte euch interessieren:
Lastprofil der letzten halben Stunde.
... aufgenommen mit SMA Sunny Portal / Homemanager / Energy Meter

zoe ladung.jpg

Erklärung:
1. keine Ladung / Grundlast im Haus ca. 600 W
2. Ladung mit Modus "LED grün" des Dostar ca. 2,5 kW ca. 11 A
3. Umschaltung am Taster des Dostar auf Modus "LED gelb", während der Stecker gesteckt blieb!
4. Ladung mit Modus "LED gelb" des Dostar ca. 3,0 kW ca. 13 A
5. Umschaltung am Taster des Dostar auf Modus "LED rot", Stecker gesteckt!
6. Ladung mit Modus "LED rot" des Dostar ca. 3,5 kW ca. 15 A
7. Umschaltung am Taster des Dostar wieder auf Modus "LED grün",Stecker gesteckt!

Bei den Umschaltungen unterbricht die Ladung kurz, um dann gleich wieder zu starten (vermutlich schaltet ein Schütz der ZOE). Man hört die Unterbrechung auch deutlich am unterbrochenen Pfeifen des Ladegeräts der ZOE.

Ach ja: Die Zoe ist toll! :)

P.S.:
Danke für eure Hinweise zur Sicherheit usw. ... Keine Sorge und keine Panik! - Ich bin kein elektrotechnischer Laie. Wenn das so rüberkam, dann sorry ... Ich war vorhin etwas in Eile und die Fachbegriffe zu den Ladestandards, Buchsen etc. habe ich leider noch nicht so drauf. Die Versuche mit Kabeltrommel usw. waren doch nur Tests, um den Fehler einzugrenzen / nicht für den Dauerbetrieb gedacht. Ich bin vor Jahren schon Tazzari, iMiev und Citisax gefahren - der E-Auto-Virus schlägt halt immer wieder aufs Neue zu. Und ich plane, baue und betreibe seit Jahren PV-Anlagen ... Also: Die Gefahren des elektrischen Stroms sind bekannt. Trotzdem danke!!


Okidoki!
Jetzt will ich auch so ein Kabel!!!! :)
Wer ist dein Händler, und wo gibts das zu kaufen!??!?
(und vorallem um welchen Preis?)
Schaut ja wirklich vielversprechend aus!!
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 829
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Zoe57 » Mo 19. Mai 2014, 20:20

Vermutlich das kompakteste Notladekabel für die Zoe überhaupt :o .So hatte ich mir das immer vorgestellt.Und wenn es dann auch noch verläßlich funktioniert-eine echte vermutlich auch preiswerte Alternative wenn auch nicht ZE zertifiziert 8-)
V.G.Zoe57
Zoe57
 
Beiträge: 170
Registriert: So 20. Okt 2013, 23:18

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon lingley » Mo 19. Mai 2014, 20:36

Sammelbestellung ? - Bin dabei 8-)
lingley
 

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Cavaron » Mo 19. Mai 2014, 20:38

Super, dann läuft ja alles :) Wie war das Fahrerlebnis im Vergleich zu deinen Erfahrungen mit den anderen Modellen?

LX84 hat geschrieben:
Okidoki!
Jetzt will ich auch so ein Kabel!!!! :)
Wer ist dein Händler, und wo gibts das zu kaufen!??!?
(und vorallem um welchen Preis?)
Schaut ja wirklich vielversprechend aus!!


Go for it:
https://code.google.com/p/simple-evse/

Dem GWL-Preis nach zu urteilen etwa 40 Euro für das Board mit Versand. Plus dann noch Stecker- und Kabelkosten...
http://www.ev-power.eu/Electric-Cars/EVSE-kit-for-EV-charging-station.html?cur=1&listtype=search&searchparam=EVSE
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon lingley » Mo 19. Mai 2014, 20:50

Dem GWL-Preis nach zu urteilen etwa 40 Euro für das Board mit Versand. Plus dann noch Stecker- und Kabelkosten...
http://www.ev-power.eu/Electric-Cars/EVSE-kit-for-EV-charging-station.html?cur=1&listtype=search&searchparam=EVSE

Currently we are prepairing a guide how to make 32A 3-phase EVSE based on this kit and IEC 62196 connector (Mennekes). If you are interested please let us know.

Wer baut uns so etwas ?

und noch was anderes ...
Thorsten hat geschrieben:
P.S. Noch 'ne Möglichkeit. Schukostecker umdrehen (wg. Phase / Null vertauscht ?)

... soeben ausprobiert, getestet mit meiner mobilen Bettermann Ladebox.
ZOE lädt so oder so rum :shock:
Da ich bis heute immer die Phase vorher geprüft habe bin ich noch nie darauf gestoßen.
Unbestätigte Theorie Prüfphase ZOE (u.a.)
* Schutzleiterprüfung
* Spannungsfreiheit Prüfen - keine Spannung da, dann Ladeanforderung
* Spannungsprüfung 1/3phasig und Umschaltung Laderelais 1/3phasen Betrieb

In beiden Fällen L-N oder N-L legt ZOE rückwärts die Hilfsspg. an, hätte ich nicht erwartet ... und lädt brav :o

EDIT:
Ahhhh.... Schütz schaltet ja 4polig - da ist Bettermann das falsche Equipment zum probieren.
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste