(!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon EVplus » Do 13. Nov 2014, 21:18

Hier zwei Ausschnitte der Kontakte der ehemals fast neuen Ladekupplung, die ich von ATM zurückerhalten habe.

Das sagt wohl alles

20141112_113427a.jpg


20141112_113447a.jpg


20140701_153651a.jpg
Funkenersosionen am CEE Stecker wenn man zuerst am Fahrzeug einsteckt !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon lingley » Do 13. Nov 2014, 21:33

Berndte hat geschrieben:
Was für eine Steuerplatine ist denn drin?
Was bekanntes, oder eine Eigenentwicklung?

... Zeitschleife in der Matrix ...
Lese mal ab hier :
renault-zoe-laden/eilt-zoe-zu-hause-laden-schuko-drehstrom-t5111-50.html#p90431
lingley
 

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon ATLAN » Do 13. Nov 2014, 21:36

@ EVPlus Faszinierend ... :? eigentlich dürfte das vom Auto her gar nicht stattfinden, was du da an den Kontakten hast, schließlich ist der Kontakt fürs Pilotsignal ja den anderen "nacheilend" angelegt ... :?

Erodierung an CEE ist erklärbar bei ziehen unter Last, am Typ2 jedoch kanns nur an einem ruckartigen abstecken unter Last liegen, wo das Schütz im Auto dann nicht mehr mitkommt vom Tempo her...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon stromer » Do 13. Nov 2014, 21:39

Ich meine, daß mir ein Hersteller von mobilen Ladeboxen mal erklärt hat, daß im Fahrzeug Kondensatoren verbaut sind, die sich beim direkten Anschließen zuerst aufladen. Das könnte den Überschlagsfunken auf die Kontakte erklären.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon EVplus » Do 13. Nov 2014, 22:09

ATLAN hat geschrieben:
.. schließlich ist der Kontakt fürs Pilotsignal ja den anderen "nacheilend" angelegt ... :?

Erodierung an CEE ist erklärbar bei ziehen unter Last, am Typ2 jedoch kanns nur an einem ruckartigen abstecken unter Last liegen, wo das Schütz im Auto dann nicht mehr mitkommt vom Tempo her...


Das Problem bei dem Ladekabel ohne Schütz ist, daß an den spannungsführenden Kontakten, je nachdem wo zuerst eingesteckt wird dann direkt Spannung anliegt, bevor die Ladung startet. Die Erodierungen am CEE kommen aber nicht vom Trennen sondern vom Einstecken. Es ist auch deutlich ein Übersprungsfunken zu hören, wenn man darauf achtet und weiss wie sich das anhört.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast