(!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon ATM » So 1. Jun 2014, 12:50

TeslaMS hat geschrieben:
Sind die EasyBox und MagicBox über die Typ2 Buchse am Kabel arretiert und so vor Langfingern geschützt?
Und während des Ladens vor Einstellungsänderungen (durch Fremde) geschützt?


Die Typ2-Buchsen der Boxen haben wie üblich eine einfache mechanische Verriegelung und verbinden sich darüber mit dem Typ2 Kabel. (aber nein, wir setzen hier keinen käuflichen "Actuator" ein. Erstens zu groß und zweitens zu teuer. Des Rätsels Lösung entstammt der Modellbautechnik und ist ein hochzuverlässiger und mechanisch belastbarer kleiner PWM Servo für Flugmodelle, welcher per Bowdenzug die Verriegelung realisiert... preiswert beschaffbar, keine Umpolung, nur 5V... perfekt)
Notentriegelung bei Stromausfall haben wir nicht drin, ist auch nicht notwendig, weil WorstCase bleibt die Box eben am TYp2 Kabel dran und wandert so "verbunden" in den eigenen Kofferraum.

Langfinger können schlimmstenfalls die kurzen Adapterkabel entwenden, sodass sich der mögliche Schaden/Verlust in Grenzen hält. Hier sind die einfachen EasyAdapter von XX auf CEE32 gefährdeter, weil eine CEE32 Kupplung mit Klappdeckel (er)kennt jeder.
Die MagicAdapter mit den kleinen Buccaneer900 IP68 dichten Verbindern sind recht unbekannt und sehen optisch mehr nach etaws größerer festmontierter Kabelverschraubung aus. Animieren also nicht so zum "schnell mal abziehen".

Wir bauen die Boxen wahlweise mit Taster oder Schlüsselschalter zur "sicheren" Konfiguration, bzw. erlauben die Konfigurationsänderung nur max. bis 1Minute nach Ladestart und ignorieren dann die Änderungstaste, bis Fahrzeug getrennt wurde oder das Kabel stromlos ist. Alternativ kann bei den MagicBoxen mit Funk oder RFID Option die Konfiguration per Taster/Schalter ganz deaktiviert werden. Dann geht das Verstellen nur noch par HandyAPP und/oder RFID Transponderchip/Transponderkarte.

Wir programmieren auf Wunsch die persönlichen Daten des Eigentümers der Boxen/Kabel fest in die Elektronik ein. Solche Boxen sind nach Diebstahl quasi unverkäuflich, denn der neue "Besitzer" lebt mit dem Risiko, das sich der wahre Eigentümer meldet und er dazu noch eine Anzeige wegen Hehlerei kassiert.

Unabhängig davon haben all unsere Produkte eine UniqueID, welche auch zum dekodieren der (Firmware)Updates verwendet wird. Die externe Manipulation der Software ist so ziemlich aufwendig. Wir sind der Meinung, der von uns betriebene Aufwand ist angemessen und wird hoffentlich trotzdem nie gebraucht.
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 02:09

Anzeige

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon fizzfazz » Mi 4. Jun 2014, 15:25

ATM hat geschrieben:
Exakt hier sind wir aktuell wieder froh, das es gut ist die Lösungen immer erst extern begutachten und prüfen zu lassen.
Mit der EasyBox332D sind wir konstruktiv "durchgefallen"... der direkt montierte CEE32 Stecker hatte samt Gehäuse keine CEE kompatible Verriegelung/Zugentlastung und darf so nicht in Verkehr gebracht werden. Hier haben wir etwas zu klein gebaut.

Wenn Ihr den CEE Stecker um 180 Grad dreht und an der Rückseite eine Zugentlastung (z.b. Vertiefung oder Nase im Gehäuse) montiert? Dann könnte der CEE Gehäusestecker bleiben...
lG
fizzfazz
Benutzeravatar
fizzfazz
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 10. Dez 2013, 07:12
Wohnort: Wien

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon ATM » Mi 4. Jun 2014, 19:27

fizzfazz hat geschrieben:
Wenn Ihr den CEE Stecker um 180 Grad dreht und an der Rückseite eine Zugentlastung (z.b. Vertiefung oder Nase im Gehäuse) montiert? Dann könnte der CEE Gehäusestecker bleiben...


Danke für den Hinweis!

Ja, an CEE32 eine Verriegelungsnase auf der Rückseite hatten wir auch schon gedacht. Die steht aber mechanisch immer über und dann fällt die Wandmontagemöglichkeit auch weg.
Testweise haben wir den CEE32 nur 90° gedreht und asymmetrisch so zum Rand hin montiert, das die Klappe nun plan seitlich anliegt. Die Verriegelungsnase taucht dabei jetzt gut in die seitliche untere Vertiefung des Bocube Gehäuses ein und dort haben wir einen nicht überstehenden "Ankerpunkt" eingesetzt. Bis auf die leichte Asymmetrie sieht es nun recht gut aus.

Auch wenn wir jetzt eine Lösung hätten, der mechanische Aufwand ist wegen dem abgedichtet zu montierendem Ankerpunkt der Verriegelung nochmals höher geworden. So rechnet sich der Preisvorteil des einfachen CEE32 Anschlusses kaum noch gegen den zwar immer noch teureren aber funktional und sicherheitstechnisch viel besseren Weg einer "Buccaneer900" Lösung.

Und da auch wir selbst mehr vom Sicherheitskonzept der intelligenten Adaptererkennung mit "Buccaneer900" Kupplungen überzeugt sind, werden wir das auch zulassungstechnisch zunächst favorisieren und dazu auch erstmal nur eine Kabelvariante zur Prüfung geben.

Deshalb bald entweder:
- die einfache preiswerte und auch als "Kundenkabelumbau" mögliche Lösung ist und bleibt unser "EasyCable" mit passiven Adaptern auf "CEE32" Basis
- oder alternativ unsere bessere und sehr kompakte "MagicBox"-Serie mit intelligenten Adaptern auf "Buccaneer900" Basis, welche alleine die "optisch" passende Adapterauswahl des Anwenders über die Kabelkennung vollautomatisch die passende/mögliche Ladeleistung wählt.

Die externen Prüfungen für das Zulassungsverfahren sind leider nicht ganz billig, deshalb wir werden die einfache "EasyBox" (egal ob CEE32 Direktanschluss oder kurzem Kabelstummel) nur bei genügend Anfragen dann erst im Laufe des Sommers zertifizieren lassen.
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 02:09

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 10. Jun 2014, 10:53

ATM hat geschrieben:
... unsere bessere und sehr kompakte "MagicBox"-Serie mit intelligenten Adaptern auf "Buccaneer900" Basis, welche alleine die "optisch" passende Adapterauswahl des Anwenders über die Kabelkennung vollautomatisch die passende/mögliche Ladeleistung wählt.

Ich habe meine Ladetechnik samt (Unter-)Absicherung im Auto verbaut und arbeite seit dem Umbau mit den Buccaneer900 statt CEE -> ein dickes Anschlusskabel mit den jeweiligen kurzen Adaptern und schon bin ich für jede stromführende Dose von 230V ... 400V/32A gewappnet - kann ich nur empfehlen!

@ATM: tolle, kundenorientierte Entwiclkung - großes Dankeschön, auch wenn ich die PWM-Regelung bei mir nicht nutzen kann.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon ATM » Di 10. Jun 2014, 18:24

Wir wären offen für eine "kompatible" Buccaneer900 Adapterbelegung. Wir machen das nicht als "Kopierschutz" mit komplizierter Softwarekodierung, wir verwenden hier ein der PP Kabelkodierung angelehntes Widerstands/Dioden Verfahren, was nur etwas feinstufiger ist.

Ob Bettermann, crhome, Wali, Sedlbauer,... (sorry für die welche mir gerade nicht einfallen)...
Sichere wieder-/weiterverwendbare Standardadapter von XYZ auf B900 wären aus Anwendersicht ideal. Wäre echt blöd wenn auf einem Treffen jemand einen ATM Magic Adapter leihweise weiter gibt oder umgedreht einen anderen Adapter bekommt es "raucht" dann , weil dann z.B. PN und L1 auf CP/PP liegen...

Wir haben jetzt nun mal mit dem 1:1 CP/PWM tauglichen Buccaneer900 incl. CableDetect angefangen... wir werden kein großes Geheimnis aus unserer Kontaktbelegung machen und werden die B900 Adapter fast zum Selbstkostenpreis anbieten, weil wir vom Konzept und dem Sicherheitsgewinn überzeugt sind.
Wir würden uns freuen, wenn andere Anbieter von Ladelösungen hier ungeachtet der Konkurrenzsituation im Kundeninteresse sich unserer aktuellen B900/7 Kontaktbelegung anschließen würden, wenn sie denn auch neben Typ2 noch eine Variante mit Kabelkennung unter Nutzung der B900/7 Verbinder realisieren möchten.
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 02:09

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Aug 2014, 11:53

ATM hat geschrieben:
... Die Vorprüfungen sind abgeschlossen, Mitte des Monats bekommen wir die neuen Elektronikeinheiten in aktueller Version.
Sobald wir dann das (zulassungs)technische OK haben, produzieren wir mal eine erste Serie.


Gibts was Neues? Wie ist der Stand beim offiziellen Verkaufsstart?

Ich wollte mir mal übers Wochenende eine Zoe vom Händler leihen. Als ich nach einem Adapter auf CEE (Chrombox oder Alternative) fragte, teilte man mir mit, beim Kauf (!!!) würde eine Wallbox für daheim mit angeboten /installiert. Erstaunen auf meine dezente Anfrage, wie denn dann ein Interessent die überlegene Ladeleistung einer Zoe (m.E. wichtiges Kaufkriterium!) daheim vorab testen kann. :roll:


So ein festmontiertes Ding macht derzeit m.E. nur Sinn, wenn ich tatsächlich kaum Strecken außerhalb der Reichweite fahren will. Aber gerade die Zoe läd ja durch den AC-43kW-Lader auch zu längeren Strecken ein - wenn man überall an CEE laden kann. Gerade die Händler sollten eine mobile Variante den Interessenten mit zeigen /anbieten!
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon fbitc » Mo 11. Aug 2014, 12:32

[quote="Joe-Hotzi"
So ein festmontiertes Ding macht derzeit m.E. nur Sinn, wenn ich tatsächlich kaum Strecken außerhalb der Reichweite fahren will. [/quote]

nö, der Bequemlichkeit halber hab ich eine Wallbox zu Hause und eine mobile Lösung im Auto. Dann brauche ich daheim nur noch das Typ2 Kabel rausholen. Ausserdem dürfen an meiner Wallbox daheim auch andere Laden ;-)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 11. Aug 2014, 20:08

Ja - aber eben ZUSÄTZLICH ! Da habe ich daheim auch Ladekabel stecken, die ich nur anstöpseln brauche und die nicht mit auf die Reise gehen. Die Reisekabel /Adapter sind im Auto verstaut. Da bin ich viel zu faul, die immer rauszukramen.

Aber feste Wallbox als einzige Typ2->Stromnetz - Ladevariante wäre "suboptimal". Und gerade wenn man nur Interessent ist, wäre es halt schön, vom Autohaus eine mobile Wallbox zum Testen daheim mitzubekommen. Und diese wäre dann m.E. auch die erste Anschaffung beim E-Autokauf - die Festinstallation eher optional. Heißt ja nicht, dass die mobile Wallbox immer im Auto sein muss. Manche habe schon eine Wandhalterung, von der man sie einfach abnehmen kann ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon ZOES » Mo 18. Aug 2014, 22:27

ATM hat geschrieben:
...Die externen Prüfungen für das Zulassungsverfahren sind leider nicht ganz billig, deshalb wir werden die einfache "EasyBox" (egal ob CEE32 Direktanschluss oder kurzem Kabelstummel) nur bei genügend Anfragen dann erst im Laufe des Sommers zertifizieren lassen.

Gibt es was Neues zu vermelden?
Hat jemand aktuell Kontakt mit dem Anbieter?
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 22:06
Wohnort: an der Teck

Re: (!eilt!) ZOE zu Hause laden / Schuko / Drehstrom

Beitragvon stromer » Di 19. Aug 2014, 00:29

Ich hatte so eine Box verbindlich bestellt. Die letzte Nachricht erhielt ich am 3.Juli 2014. Angeblich Lieferprobleme mit dem Bluetooth-Modul. Am darauffolgenden Wochenende hätte ich die Rechnung erhalten sollen und nach Bezahlung meine Box. Seither habe ich nichts mehr gehört.
Hat denn irgend jemand dort bestellt und Ware erhalten ?
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste