E3/DC Fahrzeugladegerät

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » Do 16. Apr 2015, 19:55

Oje, das Thema ist wirklich eine Wissenschaft für sich:

Bekanntlich entstehen die größten Verluste bei den letzten Auflade-Prozentpunkten. Das habe ich nicht berücksichtigt. Nehme ich einmal an, ich hätte das Auto mit ganz leerer Batterie betankt und bis zum Ladestand von 73% hätten sich keine Verluste realisiert. Dann hätte ich für eine Aufladung von 22 kWh ganze 25 kWh benötigt. Das bedeutet einen Wirkungsgrad von 88%.

Jetzt wird's mir endlich klarer: Also sollte man das Auto mit möglichst leerer Batterie betanken und eventuell eine Ladung nur bis etwas über 90% durchführen. Damit ließe sich der Wirkungsgrad in die Höhe treiben...

(Danke, dass ihr mir nicht krumm nehmt, dass ich hier Selbstgespräche führe.) :lol:
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Anzeige

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » So 19. Apr 2015, 11:28

Heute hat der automatische Ladestart einwandfrei funktioniert. Wahrscheinlich darf ich die Bedienung der Wallbox nicht durch ein Password schützen. Mich hat allerdings überrascht, dass nicht abgewartet wurde, bis die Hausbatterie vollständig geladen war (siehe Abbildung: rote Kennlinie = Hausverbrauch + Aufladung des Elektroautos). Das Auto läd sofort, wenn der eingestellte Ampere-Wert erreicht wird, sollte der Hausverbrauch entsprechend etwas übrig lassen. Die Ladung des Autos bricht erst ab, wenn die Stromstärke unter 9 A sinkt. Der Hausverbrauch hat Vorrang. Ich habe zwischendurch den Staubsauger angeworfen. Die Ladeleistung am Auto wurde entsprechend reduziert.

So bin ich mit dem Fahrzeugladegerät absolut zufrieden, geradezu begeistert. Die absolute Krönung wäre allerdings noch die Möglichkeit, die Steuerung soweit beeinflussen zu können, dass man die Ladung des Autos blockieren kann, wenn die Hausbatterie einen bestimmten Ladestand noch nicht erreicht hat.

Für eine Abschätzung des Ladeverhaltens des Renault ZOE habe ich zwei Tabellen angefertigt. Die Werte enstammen sowohl diesem Forum als auch den eigenen Messwerten. Ich gehe davon aus, dass die Energieverluste durch die jeweilige Phasenverschiebung vernachlässigt werden können und lediglich zu einem Ladezeitverlust führt (Tabelle 1). Tabelle 2 gibt in grober Näherung die Energieverluste in Abhängigkeit vom Batteriestand bei Ladebeginn an.
Dateianhänge
3.jpg
Ladestart: 9:00 Uhr (Batteriestand 69 %) - Ladestopp: 11:38 (Batteriestand 100 %)- Ladeverlust 34 % [Renault ZOE]
2.jpg
Voraussichtliche Zeit- und Ladeverluste [Renault ZOE]
1.jpg
Momentaufnahme der Stromflüsse [E3/DC Hauskraftwerk]
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » Sa 23. Mai 2015, 23:40

Derzeit stehe ich unter dem Eindruck, dass E3DC das Verhalten beim solaren Laden des Auto soweit korrigiert hat, dass dieses erst beginnt, wenn die Hausbatterie voll ist. Allerdings kann der Hausspeicher wiederum nur maximal mit 3.000 Watt geladen werden und die Leistung fällt natürlich gegen Ende stark ab. Bei großer Sonneneinstrahlung hat das den Nachteil, dass eine lange Zeit viel Strom in das Netz des Energieversorgers abfließt und noch nicht für das Auto genutzt werden kann. Auch hier wäre es also vorteilhafter, die Ladung des Autos ab einem bestimmten Ladestand der Hausbatterie erlauben zu können.
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » So 5. Jul 2015, 10:44

E3/DC plant anscheinend ein neues Firmware-Update für den August. Wenn diese Einstellungen (siehe Anhang) tatsächlich bald für mein Hauskraftwerk freigeschaltet werden können, wäre das der Hammer schlechthin. Dann würden beispielsweise kurzzeitige Ladeabbrüche (beispielsweise verursacht durch Quellbewölkung) im Solarmodus verhindert werden, weil die Hausbatterie in dieser Zeit das Fahrzeug versorgt. Cool! Ich verstehe nun gar nicht mehr, wieso man sich einen Verbrenner anschaffen sollte... :lol:
Dateianhänge
E3DC Hauskraftwerkeinstellungen.jpg
Zukünftige Smart-Charge Einstellungen für das E3/DC-Hauskraftwerk
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Jan » So 5. Jul 2015, 14:45

Ja, so ein System im Haus ist echt der Hit. Würdest Du wieder E3DC kaufen? Hast Du auch die Solaredge Leistungsverbesserer zwischen Deinen Modulen?
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » So 5. Jul 2015, 18:46

Ich bin bisher von E3/DC absolut begeistert. Bei den Neuerungen gibt es immer mal wieder Anfangsschwierigkeiten, die aber eigentlich nur denen auffallen, die wirklich in die Tiefe gehen. Das Grundsystem lief bisher immer fehlerfrei und beim Feintuning scheint das E3/DC-Team absolut praxisorientiert zu sein und geht auf Kundenwünsche ein.

Die Solaredge-Dinger begeistern mich auch. Wären diese Teile schon bei der Installation unserer Photovoltaikanlage ein Thema gewesen, hätte ich sie eingesetzt, denn so mussten wir natürlich mit Abstand um unsere Gaube herumbauen. Allerdings benötigt man einen dafür ausgelegten Wechselrichter. Ich weiss nicht, ob das E3/DC-System mit den Optimierern direkt zusammenarbeiteten kann. Als Zweitanlage, die einen eigenen Wechselrichter hat, kann diese aber bestimmt an das Hauskraftwerk angeschlossen werden.
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Jan » So 5. Jul 2015, 20:44

Wir sind auch gerade am planen. Die nächsten Tage kommt mal ein Fachmann zur Begutachtung des Daches. Bin gespannt, was so geht.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Nordlicht » Mo 6. Jul 2015, 05:34

Jan hat geschrieben:
Ja, so ein System im Haus ist echt der Hit. Würdest Du wieder E3DC kaufen? Hast Du auch die Solaredge Leistungsverbesserer zwischen Deinen Modulen?


Hallo zusammen,
ich habe selber ein s10 im Keller stehen und dachte mir, dass die Wallbox eine gute und sinnvolle Ergänzung sei. Also rief ich meinen Solarbauer an und forderte ein Angebot an. Da die Schnarchnase dies nicht tat, schrieb ich eine Mail nach Osnabrück. Bei deren Antwort kam ich aber ins staunen.
Obwohl auf der Homepage " freigegeben", rieten die mir von der Wallbox ab. Als Begründung nannten sie Probleme mit der Netzspannung der Batterie...
Kann mir das hier jemand erklären? Warum machen die ihr eigenes Produkt so schlecht???
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: Folgt in Kürze
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Jan » Mo 6. Jul 2015, 06:33

Ich kann da nun leider noch nicht mitreden, weiß aber, das es Ende des Jahres einen neuen Speicher geben soll. Der erste war vielleicht noch nicht für so hohe Ströme gemacht?
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: E3/DC Fahrzeugladegerät

Beitragvon Lord Blitz » Mo 6. Jul 2015, 08:11

Aktuell kann gar nicht aus der Batterie geladen werden (erst ab Firmwareupdate s. o.). Die Wallbox sorgt dafür, dass möglichst viel Solarstrom direkt vom Dach getankt wird. Die Batterie wird zukünftig nach dem Firmwareupdate (so wie ich es verstehe) Ladeabbrüche im Solarmodus verhindern können.

Je größer der installierte Speicher, um so höher ist die nutzbare Leistung. Erst ab 3 Speichermodulen stehen die maximalen 3.000 Watt zur Verfügung. Zum reinen Laden aus der Batterie ist das System nicht ausgelegt (ineffektives Laden bei niedrigen Leistungen). Sinnvoll ist dies außerdem wegen der hohen zusätzlichen Verluste beim Umfüllen von einer Batterie in die nächste über den Umweg der Benutzung von Wechselstrom eh nicht (Hausnetz). Und man bedenke den höheren Verschleiß wegen dem beschleunigten Zyklenverbrauch.
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste