die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbessert.

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbessert.

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Mär 2015, 08:53

"die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbessert." mußte ich gerade im "eMO Newsletter März II 2015" lesen.
Aus dieser Ecke ist man ja "Lustiges" gewohnt, aber das es von "mein-elektroauto.com" solcher Mist verbreitet wird, ist schon heftig.

Auch die Aufladezeit des “Chameleon”-Ladesystems wurde verbessert, so dauert ein Ladegang zu Hause nun nur noch maximal zwei Stunden (an einer Schnellladestation geht es aber noch schneller).

Quelle: mein-elektroauto.com
Man erhöht also die Ladezeit bei Optimalen bedingungen von ~40 min auf 2h und verkauft sowas als Erfolg und sowas wird dann auch noch unkommentiert verbreitet :o :shock: :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 19. Mär 2015, 10:05

ja, ja ;-)
Hab gehört die Schokoladenration soll auf 25g erhöht werden ;-)

Und wie im Newsletter gelesen habe, sind alle Forschungsprojekte in den Schaufenstern erfolgreich verlaufen!
Es ist jetzt bewiesen, dass eMobilität hier genauso gut funktioniert wie seit Jahren in andern Ländern praktiziert!
Damit sind wir jetzt wieder Leitmarkt! Jippie :D

Empfehlung des eMo , es sollten jetzt Lademöglichkeiten geschaffen werden , damit auch die Bevölkerung das sehen und erleben kann!
Gut das wir für diese Erkenntnis geforscht haben! :lol:
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon AbRiNgOi » Do 19. Mär 2015, 11:10

eDEVIL hat geschrieben:
"die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbessert." mußte ich gerade im "eMO Newsletter März II 2015" lesen.
...
Auch die Aufladezeit des “Chameleon”-Ladesystems wurde verbessert, so dauert ein Ladegang zu Hause nun nur noch maximal zwei Stunden (an einer Schnellladestation geht es aber noch schneller).

Quelle: mein-elektroauto.com
...:


ist natürlich nur eine Information für Experten: Mit "Ladegang zu Hause" meinen die eine 11kW Ladung. Die ZOE ladet heute an 22kW in einer Stunde, es ist daher nicht verständlich warum eine 11kW Ladung fast 3:30 benötigt... Und genau das wurde in der neuen Genration verbessert. Jetzt kann man an jeder 11kW Station in zwei Stunden laden, ist doch toll, oder? Es muss halt jeder selber wissen, ob einem die 2 Stunden an 11kW und 6 Stunden an 16A Schuko es Wert sind, dass die 43kW LAdung nicht mehr funktioniert. Da sind die Anforderungen bei jedem anders. So lange man den alten noch ordern kann, finde ich diese Option ok.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Mär 2015, 11:24

Ist schon klar, was da verändert wurde - es gibt ja da schon einen großen Thread zum Thema, aber journalistisch ist das mehr als haarsträubend, was daraus gemacht wurde.

Für die meisten dürfte es aber kaum relevant sein, ob der wagen zu hause an 11KW nun 2h statt 3,5h benötigt, wenn der Wagen eh dort 6h herum steht.

Wär auf schnelle Ladung zu hause angewiesen ist, hat eh 22/43KW installiert...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon bm3 » Do 19. Mär 2015, 12:21

Hallo,

verstehe gar nicht was du hast, wenn man jetzt bei Renault technisch soweit ist dass, wenn man an 11kW Wallbox läd auch tatsächlich fast 11kW in den Akku gehen ist das doch schon eine Pressemeldung wert. :D

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5744
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon lamouette » Do 19. Mär 2015, 17:49

Tach.
Ich bedaure sehr dass das "verbesserte" Chamäleon-Ladesystem zum kompletten Verschwinden des AC-43kW-Ladens führen könnte. Wenn überhaupt keine Autos mehr mit AC43-Ladern produziert werden, dann braucht es auch keine 43kW-Ladesäulen mehr.
Das eigentliche Problem dabei sind nicht die längeren Ladezeiten, sondern dass gerade die billigste Form des Schnellladens verschwindet.
Selbst diese billigen Typ2-AC43-Ladestellen sind kaum rentabel zu betreiben. Teure DC-Ladestellen noch viel weniger.
Wo gibt es denn kostendeckende Schnellladestellen? Gibts die überhaupt?
Die ganze E-Mobilität kämpft mit mangelder Rentabilität (zumindest derzeit). Eine teure Ladeinfrastruktur ist da wenig hilfreich.
(Und letzten Endes muss die Ladeinfrastruktur ja von den E-Autofahrern gezahlt werden.)
L.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon bm3 » Do 19. Mär 2015, 21:16

Hallo,
ist das bekannte Henne-Ei-Problem. Was sollte zuerst da sein ? Wenn es mehr E-Fahrzeuge gäbe würden die Ladesäulen auch rentabler werden und mit mehr Ladesäulen gibt es schneller mehr E-Fahrzeuge.
Deshalb muss am Anfang gefördert werden, aber richtig und nicht so wie es bisher gemacht wird.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5744
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon lamouette » Do 19. Mär 2015, 21:46

bm3 hat geschrieben:
Hallo,
ist das bekannte Henne-Ei-Problem...
Deshalb muss am Anfang gefördert werden, aber richtig...



Förderungen sind selten unproblematisch. Wenn fördern, dann möglichst preiswert. 200 DC-Ladestellen sind vermutlich teurer als 1000 AC43 Ladestellen...
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Mär 2015, 22:04

lamouette hat geschrieben:
Wenn fördern, dann möglichst preiswert.

Bei einigen bisherigen Förderungenw ar es genau das Gegentiel. Die par LAder an der 9 zu Forschungszwecken hbe derart viel geld vershclungen und werden dann lt. Plan wahrscheinlich auch wieder abgebaut... :roll:
200 DC-Ladestellen sind vermutlich teurer als 1000 AC43 Ladestellen...

Das ist selbst bei den 20KW Modellen der Fall. Bei 50KW DC noch heftiger.

Für das Geld, was bisher in die gnze "Pseodo-Forschung" gesteckt wurde hätte mn DE flächendeckend auf Fernstrßen mit Triplleladern ausstatten können.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: die Ladezeit des "Chameleon"-Ladesystems wurde verbesser

Beitragvon Turbothomas » Sa 21. Mär 2015, 11:33

Nach neuestem Röno-Newsleter, wurde zwar alles optimiert, bei der Optimierung ist aber auch die 43kW-Schnellladung "wegoptimiert" worden :cry: :evil:
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste