chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon fbitc » Mi 15. Jan 2014, 23:49

wollte ich auch grad schreiben (sinngemäß)
:-)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3771
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon -Marc- » Mi 15. Jan 2014, 23:53

Jogi hat geschrieben:
Marc, mach doch nicht lang rum, anschliessen das Ding und gut is. 8-)

Meinst Du das juckt irgendjemanden bei eon?
- Da ist auch niemand scharf auf überflüssigen Schreibkram...

Und wenn dann tatsächlich doch mal so ein Korinthenkacker daherkommt, wie gesagt, die Wallbox ist nur eine Steckdose...

...edit: Du kannst ja auch die mobile Version nehmen und nur eine 32er Drehstromdose installieren.
- Damit bist Du ja dann auch viel flexibler.

Ja so wird es kommen

Och man hoffendlich kommt meine/r auch am 1.03. erlich ich kann es kaum noch erwarten Hmmm

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon smigel1 » Do 16. Jan 2014, 15:47

Hallo Mark,
Ich würde erst mal nachschauen wieviel Ampere dein Hausanschluß verträgt - könnte sein das deine Panzersicherungen 25A sind - die CrOhm jedoch 32A braucht.
Wenn du Elektriker bist steht einem selbstanschluß nichts im Wege - vorausgesetzt du hälst dich an die gültigen Vorschriften ( Querschnitt,Leitungslängen, Absicherung, Verlegeart, Isolierung .. ect.)
Man kann beim Anschliessen fast nichts falsch machen - bis auf schlechte Kontaktierung und falschen Querschnitt (6mm²/22kW) u. Absicherung. Alles andere wird von der Box bzw. vom ZOE überwacht. (Angeblich ist die Drehrichtung des Drehfeldes egal nur der Nullleiter muß richtig sein!)

SG
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 177
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon -Marc- » Fr 17. Jan 2014, 21:46

Hallo

Eine Frage hab ich doch noch oder kann mir das mal jemand übersetzen :?:

"Elektrostrassenfahrzeuge ohne galvanisch getrennte Ladesysteme (z.B. Renault ZOE)
benötigen einen allstromsensitiven Fehlerstromschutz (FI Typ B). Die Vorgaben des
Herstellers sind zu berücksichtigen."

Was soll das bedeuten :oops:

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon fbitc » Fr 17. Jan 2014, 22:09

Na, das du in deiner vorgelagerten Installation (Hausinstallation) einen FI Typ B installieren sollst. Wenn du aber hier nicht Bescheid weißt, würde ich im Gegenzug nicht zur Eigeninstallation einer Ladebox raten...
"Laden" kannst du zwar auch ohne den Typ B, aber im Fehlerfall kann dies unter Umständen fatale Folgen haben. Dazu gibts hier im Forum aber genügend Lesestoff
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3771
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon Alex1 » Fr 17. Jan 2014, 22:54

Naja, da unser E-Meister eh die CEE-Dose anschließen bzw. verlängern muss, mach ich mir da keinen Kopf.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8172
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon -Marc- » Fr 17. Jan 2014, 22:55

Hallo

Das ist es ja in der Anleitung steht

"Die Netzzuleitung der Ladestation ist mit entsprechendem Leitungsschutz abzusichern. Die jeweiligen
Ländernormen, Verlegearten und Leitungslängen sind bei der Dimensionierung zu berücksichtigen."

Als vorgabe ist :
"LEITUNGSSCHUTZ 3xC32A"

Und muß dazu sagen das Kai auch nur denn z.B. ABB C32 hat

Ich hätte den FI auch gerne genommen nur laut anleitung kann ich mir das sparen weil der ja schon drin ist

Oder stehe ich jetzt auf dem schlauch :?:

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon fbitc » Fr 17. Jan 2014, 23:41

Ja, wenn du chrombox mit integriertem FI Typ B bestellt hast, dann brauchst du den in der Hausinstallation nicht mehr.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3771
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon lingley » Fr 17. Jan 2014, 23:54

Die crOhm soll als stationäre Box an die Wand - richtig ?
Da Sie FI-B integriert hat, ist im Zählerkasten kein zweiter mehr nötig !
Mit einer separate Netzanschlußleitung vom Verteiler, sollte die Box bei 22kW min. 5x6mm² besser 5x10mm² angefahren werden. Idealerweise direkt in die Box, oder flexibel auf CEE32 5p-Dose und dann in die Box.
Im Verteiler sitzt dann als Leitungsschutz zur Box ein z.B. LS 3-polig, C, 32A, 10kA, 230/400V AC, T-Reihe, optional vielleicht noch ein Zähler.
Installation.png
lingley
 

Re: chOhmbox 22 kW selbst anschließen ?

Beitragvon -Marc- » Sa 18. Jan 2014, 00:27

Danke Danke

Dann hab ich mich doch nicht vertahn war nicht ganz eindeutig

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste