Chameleon-Lader kaputt !?!

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon AbRiNgOi » So 7. Dez 2014, 15:34

Hi, danke für den Tipp, da ich eine schnelle Entscheidung benötigt habe (zu Weihnachten brauch ich eine Typ2 freie Lösung) bin ich kurzerhand zur nächsten Typ2 einphasig Ladesäule gefahren, um zu checken, ob meine ZOE das einphasig Laden verlernt hat. Da es eine am Sonntag geöffnetet Ladestelle benötigte, war die näheste in 40km Entfernung in Bruck an der Leitha, na gut. Eine EVN, wollte ich schon länger einmal testen, da ja sowohl PlugSurfing als auch Wien Energie funktionieren sollten. Die Erkenntnisse diese Reise:
1.) 3,7kW Typ2 einphasig laden funktioniert Problemlos an meiner ZOE.
2.) PlugSurfing funktioniert an EVN NICHT!Jetzt wirds kompliziert im GE Verzeichnis...
3.) Wien Energie hat bei EVN funktioniert (3:05 bei 67% = 3,7kW).
Wie auch immer, der Sauere Apfel in dem ich nun gebissen habe: 1k€ für die Expressbestellug einer JuiceBooster 1, na denn wenigstens gleich 22kW Notladekabel, im Format der "alten" Notladekabel, Die Flucht nach vorne..

PS: Zuhause, direkt nach dem 3,7kW Laden einphasig noch einmal an dem altem Notladekabel: Batterieladung unmöglich, und gleich mit der Wallbox: alles ohne Probleme möglich...

PPS: und zum Titel hier: Chameleon-Lader kaputt !?!: bei mir (vorerst) nein :)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon Berndte » So 7. Dez 2014, 17:48

Hallo,

Also Notladekabel defekt?
Vermutung von mir: Das Relais in der Box hängt und gibt dem Zoe sofort Spannung auf den Typ2 Stecker.
Testen: Notladekabel an die Steckdose und am Typ2 Stecker mal mit einem Phasenprüfer messen.

Das Notladekabel bitte nicht einfach in den Müll, ich hätte da auch wenn defekt Interesse dran.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon AbRiNgOi » So 7. Dez 2014, 18:00

Weg hauen werd ich es so schnell nicht, nur wenn ich in 14 Tagen auf Tour fahre, benötige ich 100% Vertrauen in die Technik. Mal sehen was eine Reperatur kostet, dann sehen wir weiter.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3053
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon helipilot » Sa 21. Feb 2015, 17:40

beker45 hat geschrieben:
:cry: :cry: :cry:
:evil: :evil: :evil:

Seit vier Monaten benütze ich meine ZOE Intens. Erstzulassung war 03-2013. Ein Import aus Frankreich nach Deutschland. Und aus Deutschland habe ich sie im August nach Österreich überführt.

Stets ohne Probleme hat sie ihren Dienst erfüllt. Bis letzten Donnerstag.

Geladen habe ich entweder an öffentlichen Ladesäulen oder mit einer mobilen Ladebox.

Letzten Donnerstag wurde das dunkle Armaturenbrett eingebaut. Dabei wurde auch das TCU-Modul getauscht. Seit der Übernahme hat die Verbindung zum Server beim R-Link nicht funktioniert.

Donnerstagabend wurde das Auto abgeholt. Zunächst schien alles wunderbar zu funktionieren. 1x Ladung an einer öffentlichen Säule hat ohne Probleme funktioniert.

Am Abend zu Hause an die mobile Ladebox angeschlossen, Ladevorgang gestartet, ins Bett. Am nächsten Morgen gemerkt - "Batterieladung unmöglich". Nichts dabei gedacht - zur Arbeit - am Abend zurück.

Am Freitagabend erneut zu Hause angeschlossen, bei ca. 45% Batteriekapazität. Am Morgen war der Ladevorgang wieder nicht vollständig durchgeführt worden. Bei 83% wurde die Ladung unterbrochen. Danach bei verschiedenen öffentlichen Ladesäulen, die vorher funktioniert haben, getestet. Bei keinem wurde der Ladevorgang gestartet. Beim verwendeten mobilen Ladebox wurde der Ladevorgang nicht gestartet. Gleich nach Anschluss des Typ2 Kabels an das Auto wurde der FI im Haus gelöst - es handelt sich dabei um ein FI - TypB von Siemens.
Daraufhin habe ich das Auto am Sonntag durch Renault Assistance zu einer Z.E. zertifizierten Renault Werkstätte abschleppen lassen. Seit Montag untersuchen sie das Auto. Vermutet wird ein Defekt am Chamäleon-Lader. Bestätigt wurde per jetzt immer noch nicht, welche Teile genau defekt sind.

Renault Assistance deckt die Kosten eines Ersatzautos für drei Werktage. Diese sind morgen vorüber und ich weiss immer noch nicht, was kaputt ist und wie lange die Reparatur dauern wird.


Seit 9.Feb. steht nun meine ZOE auch beim "Freundlichen". Hintergrund war die gleiche Symtomatik "Batterieladung unmöglich". Hatte Tags zuvor die ZOE zum Laden angeschlossen. Ladevorgang startete ganz normal. Am nächsten Morgen war die Ladung beendet. Als ich die Fahrertür öffnete und das Display aktiv wurde, war der Ladestand bei 97%, dann erfolgte bei noch angeschlossener Ladebox wieder eine Prüfung und es tauchte plötzlich die Meldung "Batterieladung unmöglich" auf. Umgebungstemperatur lag zu dieser Zeit bei um die 0°C. Auch beim Versuch an einer öffentlichen Ladesäule zu Laden (EON in PAF), welche bisher immer funktionierte, kam die Meldung. Darauf hin gleich zum :D . Auch dort kam der gleiche Fehler. Erst hieß es der Akku wäre defekt. Nun erhielt ich einen Anruf, das doch ein Bauteil im Lader beschädigt sei. Ursache wäre angeblich die Ladung an einer nicht "konformen" Ladesäule und Renault behält sich vor die Kosten für die Instandsetzung in Rechnung zu stellen. Ein wenig fragwürdig, da ich seit Anfang an mit einer mobilen Crohmbox lade und bisher noch nie ein Problem damit hatte. Glaube nicht, das alle öffentlichen Ladesäulen "Z.E.Ready" konform sind. Noch dazu hatte auch der "Freundliche" in seiner Werkstatt ebenfalls eine Wallbox von EON. In den Garantiebedinungen habe ich nichts zum Ausschluß der Garantie auf Grund des Einsatzes nicht "ZE-Ready" konformer Wallboxen oder öffentlicher Ladesäulen gefunden. Hoffe ich brauch da nicht auch noch einen juristischen Beistand.

Lass mich mal überraschen, wie lang sich die Reparatur noch hinzieht. Das Ersatzteil hat angeblich noch Lieferzeit.
Bin ja dann mal gespannt, ob auch das R-Link dann wieder wie im alten Jahr funktioniert. Das geht geht nämlich auch seit 10.Januar nach einer angeblichen Neukonfiguration nicht mehr. Trotz vorhandener GSM Verbindung werden keine Daten zum Ladestatus mehr an das Renault Datenzentrum übertragen. Auch die Apps auf dem R-Link ließen sich nicht mehr anwählen. Ob es da einen Zusammenhang zwischen der Batterielademeldung und der R-Link Kommunikationsproblematik gibt, ist rein spekulaltiv. :idea:
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013
Benutzeravatar
helipilot
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:49
Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon TeeKay » So 22. Feb 2015, 09:44

Das mit dem Garantieausschluss bei nicht normkonformer Lademöglichkeit können sie vergessen. Wenn das Auto durch bestimmte Zustände beim Laden beschädigt werden kann, dann muss Renault bei der Auslegung der Bauteile dafür Sorge tragen, dass das Auto in diesen Fällen die Ladung sofort beendet. Schließlich kann der Kunde selbst bei bestem Wissen und Willen weder überprüfen, ob eine Lademöglichkeit ZE Ready ist, noch ob sie den Spezifikationen entspricht, noch ob sie irgendwelche Fehler hat. Das kann nur das Auto selbst feststellen, sobald Strom fließt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon beker45 » Fr 27. Feb 2015, 13:14

Bei mir wurde die Reparatur ohne Probleme durchgeführt.
Das Rlink-System finde ich echt besch....... Es hat seit dem Kauf im August letztes Jahr kein einziges Mal funktioniert, trotz Austausch der Platine! Verbindung ist Auto vorhanden, Daten werden aber nicht geschickt, oder am Server nicht richtig verarbeitet. Nächste Woche wird das "TCU-Modul" nochmal getauscht.
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: R-link , MY Z.E. Batterieladung via PC / Smartphone

Beitragvon helipilot » Mo 2. Mär 2015, 19:14

beker45 hat geschrieben:
Bei mir wurde die Reparatur ohne Probleme durchgeführt.
Das Rlink-System finde ich echt besch....... Es hat seit dem Kauf im August letztes Jahr kein einziges Mal funktioniert, trotz Austausch der Platine! Verbindung ist Auto vorhanden, Daten werden aber nicht geschickt, oder am Server nicht richtig verarbeitet. Nächste Woche wird das "TCU-Modul" nochmal getauscht.


Bei meiner ZOE gehen nun wieder alle ZE Services über das Online Portal bzw. die APP. Habe folgendes im Online Portal "My ZE Online" durchgeführt:
Unter dem Rubrik "Meine virtuelle Garage" musst du dein Fahrzeug mit Aktivierungscode und Fahrgestellnummer angelegt haben. Ganz unten rechts gibt es 2 Haken zu setzen. Falls das alles bei dir bereits aktiv ist, nimm den untersten Haken wieder heraus "Weitergabe der Batterieladedaten". Dann aus dem Portal abmelden und wieder neu einloggen. Den Haken wieder setzen, dann erscheint eine Meldung, das die Aktivierung erst nach einiger Zeit erfolgen kann. Dein ZOE muss einmal gestartet und geladen werden. Dann wird die Übertragung der Daten wieder freigegeben. Spätestens nach 24 Stunden sollte die Verbindung bzw. die Kommnikation mit dem Datenzentrum dann wieder funktionieren. Bei mir hat das jedenfalls geholfen, hatte zuvor die gleichen Probleme und kein ZE Mechaniker wusste weiter.
ZOE INTENS arktisweiss, 16" seit August 2013
Benutzeravatar
helipilot
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:49
Wohnort: Lkr. Pfaffenhofen/Ilm

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon STEN » Mo 2. Mär 2015, 20:06

Hallo Rainer,

bei mir gibt es keine 2 Haken unten rechts - weder unter Firefox, noch iExplorer.
Clip0001.jpg

Mach ich was falsch?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon michaell » Mo 2. Mär 2015, 20:14

STEN hat geschrieben:
Hallo Rainer,

bei mir gibt es keine 2 Haken unten rechts - weder unter Firefox, noch iExplorer.
Mach ich was falsch?


Nein, bei mir sind auch keine.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Chameleon-Lader kaputt !?!

Beitragvon lingley » Mo 2. Mär 2015, 20:15

Klickt mal den Schreibstift an und rollt dann nach unten ...
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 4 Gäste