CEE 32A beim Laden verschmort

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Gausi » Mi 4. Mai 2016, 08:33

unbekannte CEE Dose = prüfen ob alle Drei Phasen und N angeklemmt sind .... zwischen den Phasen ca. 400V ..... von je Phase zu N ca. 230V

falls ich das nicht mache fliegt bei mir in einem ( oder mehrern HPs ) die 25A flink Sicherung und als Schutz für die Elektronik dahinter immer der VDR.

Wenn ich über den Adpater Typ2 zu 32A CEE Kupplung auf 32A CEE Stecker lade, sind die Kontakte merklich warm .... aber nie heiß ...auch die Kontakte in den Dostar 32A Stecker Typ2 ( infrastrukturseitig ) werden warm. Ich denke, dass das nach 30min bei 21kW Leistung auch normal ist.

Nicht nur unbekannte CEE Dosen sollten VORHER geprüft werden .... das gilt auch für die alten Perilex Dosen ( klein 16A, groß 25A )..... habe auch dort mal unangenehme Überraschungen erlebt.

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Anzeige

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon novalek » Mi 4. Mai 2016, 08:38

Michael_Ohl hat geschrieben:
Elektrik oder Bremsen sollte man die Arbeiten selbst durchführen

Na, dann geb ich den Schraubendreher gleich meiner wenig bezahnten Oma, die hat schon nach dem Krieg kräftig nicht nur Steine geklopft ... die weiß auch was Spannungen sind - hat sie beim Tapezieren der nassen Wände mit Aluminium-Teerpapier-Hanf-Kabeln *1) sogar gespürt.. :oops:

Will sagen - um Himmels Willen, was sollen solche Meß- und Machvorschläge bei Otto-Normal-Verbraucher - der kennt kein N und keine Belegung und kein FI !!

*1) gibt's noch in diversen Berliner Wohnungen
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1990
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Alex1 » Mi 4. Mai 2016, 09:15

novalek hat geschrieben:
Na, dann geb ich den Schraubendreher gleich meiner wenig bezahnten Oma, die hat schon nach dem Krieg kräftig nicht nur Steine geklopft ... die weiß auch was Spannungen sind - hat sie beim Tapezieren der nassen Wände mit Aluminium-Teerpapier-Hanf-Kabeln *1) sogar gespürt.. :oops:

Will sagen - um Himmels Willen, was sollen solche Meß- und Machvorschläge bei Otto-Normal-Verbraucher - der kennt kein N und keine Belegung und kein FI !!

*1) gibt's noch in diversen Berliner Wohnungen
So ist das halt bei Altbauten und Provisorien, vulgo Adaptern... :|
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Es-el » Mi 4. Mai 2016, 14:29

Im konkreten Fall war ich der Nächste, der dort laden wollte. Der herbeigerufene Elektriker hatte gerade die Dose auseinandergeschraubt und damit den Stecker zu diesem nrgkick-Dingens wieder freigegeben.
Die CEE-Dosen werden dort in erster Linie von LKWs genutzt für die Kühlung. Vorschaden einer Dose ist nicht auszuschließen (weil nicht jeder Nutzer Sorgfalt anwenden wird). Da ich aus Erfahrung weiß, daß der Stecker in die dortigen Dosen nur mit Mühe einzuführen ist, wäre auch denkbar, daß der Stecker nicht vollständig eingesteckt war und das zum Malheur führte.
Die Fahrerin, der das passierte, war bereits im Kontakt zum Hersteller oder Verkäufer des nrgkicks und ihr war versprochen worden, ein Ersatzteil zu schicken, von dem man annahm, daß es Schaden gelitten hatte. Dieses Ersatzteil solle bzw. könne sie selbst auswechseln, habe man ihr gesagt und dann sei der Adapter wieder funktionsfähig.
Es-el
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 25. Feb 2014, 23:45

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Mai 2016, 14:40

Berndte berichtete doch mal, dass die Kühllaster in seiner Molkerei sogar mehr als 32A Dauerlast aus so einer CEE-Dose ziehen. Gut möglich also, dass der Stecker so schwer reinging, weil das Ding schon angeschmolzen war und die Zoe rein zufällig das Fass zum Überlaufen brachte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Turbothomas » Mi 4. Mai 2016, 16:31

Es mag gute Elektriker geben, der vom Nachbarn war ein schlechter Elektriker. Ein Kabel hat ihm in Teilen der Installation gefehlt. Da nahm der Elektriker halt gnge, das war noch frei!!

Mein Vater und ich haben dem Nachbanr dann die Elektrik mit neuen Kabeln sauber verdrahtet...

Ach ja der Elektriker war im Ort für seine Verdrahtungskünste bekannt...

Ist aber auch schon wieder 30 Jahre her ...
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon flow2702 » Mi 4. Mai 2016, 22:09

Fluencemobil hat geschrieben:
Hallo,

Frage an die Fachleute. Was könnte die Ursache sein, wenn beim Laden an einer CEE 32A der Stecker der mobilen Box so in der CEE Dose verschmort, das man sie nicht mehr heraus bekommt?


Kann ja gar nicht sein. Bei CEE passiert sowas nicht. :mrgreen:
scnr
Flo
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Berndte » Fr 6. Mai 2016, 13:20

... wer sagt sowas?
Wir tauschen fast jeden Tag irgendwo im Werk eine CEE Steckdose und/oder Stecker aus.
Feuchtigkeit und nicht komplettes Einstecken sorgen für den Verschleiß.

Antriebe und Pumpen werden mittlerweile nur noch mit Harting-Steckern angeschlossen.
Die sind sauber verriegelbar und auch richtig dicht. Dazu kommen auch noch die gesetzlichen Auflagen, die man mit CEE Dosen nicht mehr ohne Probleme erfüllen kann.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Alex1 » Fr 6. Mai 2016, 13:53

Berndte hat geschrieben:
Antriebe und Pumpen werden mittlerweile nur noch mit Harting-Steckern angeschlossen.
Die sind sauber verriegelbar und auch richtig dicht. Dazu kommen auch noch die gesetzlichen Auflagen, die man mit CEE Dosen nicht mehr ohne Probleme erfüllen kann.
Interessant! Meine CEE-32-Kupplung wird immer fester. Diese Hartings kosten aber sicher ein paar Cent mehr...?

Edith: Kann mann CEE-Kupplungen auch warten? Kontaktspray oder so?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: CEE 32A beim Laden verschmort

Beitragvon Berndte » Fr 6. Mai 2016, 15:20

Kontaktspray kann man nehmen und damit Oxidschichten anlösen.
Danach sollte man diese aber auch mechanisch oder mit Bremsenreiniger abwaschen.
Auf den Kontakten sollte kein Öl oder Fett sein! Auch, wenn dadurch das Stecken und Ziehen viel einfacher geht.
Die Kontakte schleifen sich nämlich bei jedem Steckvorgang die Oxidschicht selber runter.
Es gibt auch richtige Kontaktstiftbürsten, habe aber keine Bezugsadresse. Die funktionieren wohl richtig gut und haben auch eine Isolierung, damit man unter Spannung reinigen kann. Aber ich habe so etwas gerade einmal in der Hand gehalten, braucht aber anscheinend nicht wirklich jemand ;)
Wir nehmen Silikonspray außen um die Stecker, damit der Kunststoff besser gleitet. Damit aber nicht auf die Kontakte kommen.

Klar, die Hartingstecker kosten schon ein paar Euro mehr... ist aber auch eine ganz andere Liga!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste