Blindleistung 210er vs. 240er

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon eW4tler » Di 15. Sep 2015, 12:29

Genau das wurde von Renault veröffentlicht...dass der neue Lader besser für kleine Ströme geeignet ist (also weniger Blindleistungsanteil hat).

Der Umstand ändert aber NICHTS an einer Dimensionierung für die Leitungsquerschnitte, Sicherungen Wallboxen. Sämtliche Komponenten werden so ausgelegt, dass sie die gesamte Scheinleistung (=Wirkleistung+Blindleistung) aushalten.

Das Kabel z.B. muss auch bei der R210er die gesammten 11kW aushalten. Der Wirkleistungsanteil kommt im Akku an und der Blindleistungsanteil pendelt zwischen ZOE und Transformator hin und her. Dabei werden aber trotzdem die Leitungen belastet und erzeugen durch Wärme Verluste - daher ist Blindleistung auch unerwünscht.

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon eDEVIL » Di 15. Sep 2015, 12:43

Der Ziegel begrenzt gar nichts. Der sagt dem asuto, das es 10A ziehen soll. Wenn das auto sih sagt ich ziehe 10a wirkstrom und 0,5 A blindstrom, kann das evtl. Probleme machen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon herbhaem » Di 15. Sep 2015, 12:56

Timelord hat geschrieben:
Kann mich als lückenhaft-Halbwissender mal jemand aufklären:

Wenn ich an der mobilen Ladebox z.b. 10 A einstelle....dann begrenzt doch das Ladegerät VOR der Zoe die maximal entnehmbare Strommenge vom Drehstromanschluss....inwiefern können da Sicherungen fliegen??


"Das VOR der ZOE" ist eben kein Ladegerät, sondern nur ein Steuergerät. Dieses gibt nur den Sollwert für den Strom vor und hat keine Begrenzungsfunktion. Das wirkliche Ladegerät im Fahrzeug muß sich an die Vorgabe halten.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017
herbhaem
 
Beiträge: 406
Registriert: Di 4. Sep 2012, 16:33

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon Timelord » Di 15. Sep 2015, 13:14

Aaaaah..ok. Danke fürs Erklären euch beiden :)
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon novalek » Di 15. Sep 2015, 16:07

Timelord hat geschrieben:
Aaaaah..ok.

Hut ab vor dem Meßergebnis !!

Mit anderen Worten, zwischen Verteilung bzw. Ladesäule und ZOE befindet sich nichts weiter als ein Schütz (Starkstrom-Relais).
Einzig der Chamäleon-Lader hat Halbleiter-Regelkomponenten. Bei DC-Systemen mag das anders sein.
Diese Regelkomponenten werden angesteuert und regeln die Höhe des Stromes.

Und justament die Höhe wird beim R240 auf die Wirkhöhe z.B. 11 Kilowatt eingestellt, obwohl tatsächlich viel mehr Strom rückwärts zum Transformators des "E-Werkes" (welches von 300000 Volt auf 230/400Volt transformiert) fließen.
Die Einstellung an einer mobilen Box hat nur den Effekt, daß das ZOE-Ladegerät weiß - nur wissen soll -, welche Stromstärke Kabel und Zuleitung vertragen / liefern können. Nichts weiter - ganz einfach. (Kabel hat einen Signalwiderstand und die Ladebox auch einen Signalwiderstand)

Somit können bei korrekter Auslegung von Sicherungen (Mennekes hat bei 11kW 16A-Sicherungen drin und schreibt Absicherung der Zuleitung per 16 Ampere vor) jene durch den zusätzlichen Blindstrom fliegen, WENN der ZOE-LadeController volle Ladeleistung abfordert.

NUN ist es also heraus - all die Spekulationen - "Die Zuleitungskabel und Sicherungselemente müssen für die Anschlußleistung (auch Scheinleistung oder Anschlußwert genannt) ausgelegt sein, daß ist die Summe von Wirk- und Blindleistung."

Damit stimmt auch die Konsequenz, Ladesystem modifizieren.

WARUM rückt MENNEKES nicht mit der Wahrheit raus - die wußten das schon weit vorher. Es gab ja genug Klagen bzgl. Ladeabbruch.
Zuletzt geändert von novalek am Di 15. Sep 2015, 16:26, insgesamt 2-mal geändert.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon AbRiNgOi » Di 15. Sep 2015, 16:17

weils grad passt:
bier_scheinleistung.jpg
bier_scheinleistung.jpg (8.52 KiB) 422-mal betrachtet
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3068
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon Michael_Ohl » Di 15. Sep 2015, 16:25

Interessant fand ich als wir mit einer Selbstgebauten Ladekiste mit Dreheisenmesswerk meine Kangoo geladen haben ging der Zeiger bis etwa 17A bei der ZOE 210 zeigte er 20A. Die PWM Vorgabe war 16A. Die alte ZOE hat sich also scheinbar nicht an die ges. Vorgaben gehalten und einen mäßigen cos Phi abgeliefert.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 831
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon lingley » Di 15. Sep 2015, 17:00

Wer noch Infos zum 210er braucht, Anfang 2013 wurde das Thema schon ausgiebig durchgekaut ...
z.B hier:
renault-zoe-laden/blindleistung-beim-laden-des-zoe-t945.html#p12521
lingley
 

Re: Blindleistung 210er vs. 240er

Beitragvon novalek » Di 15. Sep 2015, 17:32

lingley hat geschrieben:
ausgiebig durchgekaut ...
Ab 2012 gibt es neue Grenzwerte (betreffs Neugeräte) für die Blindleistung.
Messergebnisse im obigen Link zeigen, 10 Ampere Blindstrom und 0 Ampere Wirkstrom.

http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema ... debox.html

Ob diese Meßwerte meßtechnisch richtig sind ? Es handelt sich hier doch um durch Hochfrequenzanteile der Umformer beeinflußte Verzerrungs-Blindleistung und die Meßgeräte gehen von sinusförmigem Strom- Spannungsverlauf aus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verzerrungsblindleistung
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast