Anschließen ohne zu laden.

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon Syon » Sa 16. Jan 2016, 12:25

Kann man die ZOE eigentlich an die Ladesäule hängen ohne diese zu laden?
Ich würde die gerne für die Vorklimatisierung dran hängen aber nicht dort laden.
Bzw. Max bis zu den benötigten 80%.
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 07:24

Anzeige

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon wasserkocher » Sa 16. Jan 2016, 12:41

Ganz so, wie du es willst, geht es nicht. Du kannst aber den Timer einstellen und eine Ladezeit vorgeben. Je nach Ladeleistung kannst du dir die benötigte Ladezeit mit Erfahrung grob ausrechnen.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon -Marc- » Sa 16. Jan 2016, 12:43

Ich weiß nicht auf was du hinaus möchtest aber ich vermute mal du Must das mit dem Ladeplaner verbinden ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2178
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon Syon » Sa 16. Jan 2016, 12:59

Syon hat geschrieben:
Ich würde die gerne für die Vorklimatisierung dran hängen aber nicht dort laden.

Das ist mein Ziel.
Ich hab die ZOE ja leider noch nicht. Deshalb kann ich das nicht testen.
Aber vielleicht geht das ja wirklich mit der Vorwahl. :lol:
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 07:24

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon umberto » Sa 16. Jan 2016, 14:27

Ja, geht.

Einfach Vorklimatisierung auf 7.30 Uhr und Ladezeit und 9.00 Uhr einstellen. Dann lädt sie nicht los, ist aber um 7.30 schön warm.
Ist nur blöd, wenn eine Tagesgrenze dazwischen liegt, ggf. geht das mit dem Ladeplaner. Das habe ich aber nie benutzt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon sensai » Mo 18. Jan 2016, 10:20

habs selber noch nicht probiert.
Aber mit einem NRGKick kann man die Lademenge begrenzen.
d.h. die Zoe ladet beim Heimkommen mit warmen Akku nur die freigegebene Menge,
heizen geht aber in der Früh über die Steckdose.

Sollte doch funktionieren?
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 589
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon mschubix » Mo 18. Jan 2016, 10:49

Ja funktioniert.
Habe ich von gestern auf heute so gemacht.
Laden auf 7 Uhr eingestellt und Vorwärmung mit Abfahrtszeit 5:45 Uhr. Beides im Fahrzeug eingestellt, nicht per App oder Z.E. Online.
Einziger und gravierender(!) Nachteil:
Unter 45% Restakkukapazität geht gar nichts. Ich musste gestern daher erst mal laden (von 33% auf 52% mit 22kW in 14 Minuten), dann von Hand die Ladung beenden (mit der Fernbedienung bzw. dem Ladeklappenschalter im Fahrzeug) und anschließend die Ladung und Heizung wie oben beschrieben programmieren.
Länger als 24 Stunden im voraus geht das aber nicht da der Heizungstimer nur Zeiten (im 15-Minuten-Abstand), aber keinen Wochentag oder Datum kennt.
Das Laden lässt sich mit dem Wochentimer dagegen auch mehrere Tage verhindern....
Über die App und Z.E. Online lässt sich meines Wissens nur die 5-Minuten-Vorwärmphase aktivieren (genauso wie mit der Fernbedienung), bzw. auf einen Zeitpunkt programmieren, unabhängig davon ob die ZOE am Strom hängt oder nicht.
Da ist aber bei den gerade herrschenden Temperaturen noch nichts warm.....
Die Ladezeit zeitgesteuert beenden oder abhängig vom Ladegrad (z. B. 80%) funktioniert nicht.
mschubix
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 12:39

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon rolandk » Mo 18. Jan 2016, 10:59

sensai hat geschrieben:
habs selber noch nicht probiert.
Aber mit einem NRGKick kann man die Lademenge begrenzen.
d.h. die Zoe ladet beim Heimkommen mit warmen Akku nur die freigegebene Menge,
heizen geht aber in der Früh über die Steckdose.

Sollte doch funktionieren?


Bitte noch einmal kurz überlegen.....

Sowohl die Ladung des Fahrzeugs, wie auch die Heizung läuft über den gleichen Anschluß. Wenn nur eine bestimmte Menge durchlaufen sollte, wird folgendes passieren:

Vortag: definierte Menge wird geladen (Fahrzeug ist aber nicht voll geladen) z.B. 5kWh
---- Tageswechsel ----
Tag zum Heizen: definierte Menge ist (wahrscheinlich) wieder freigegeben, das Fahrzeug wird laden und nun kann man nur hoffen, das die 5kWh nicht komplett verbraucht wurden, weil dann zum heizen kein Strom freigegeben wird.

In jedem Fall wird aber wohl der Stromvebrauch für das Heizen mit angerechnet, oder?

D.h. wenn der Zoe nicht voll geladen wird, und der Ladetimer im Fahrzeug nicht eingestellt ist, wird immer auch das Fahrzeug geladen. Wenn der Ladetimer genutzt wird, sollte es an jeder Ladestation im Prinzip laufen. Wichtig ist aber, wie bereits hier erwähnt, tatsächlich auch das man den Tageswechsel berücksichtigt. Das ist manchmal schon etwas seltsam.

Roland

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon Syon » Di 29. Mär 2016, 12:27

Ich denke mal es müsste doch klappen den Ladevorgang um z.b. 7.00 zu timen wenn man um 6.00 los fahren möchte.
Dann sollte doch die Vorklimatisierung klappen ( sofern min. 75% oder so geladen) obwohl kein Strom in die Akkus geht.
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 07:24

Re: Anschließen ohne zu laden.

Beitragvon Fotowolf » Fr 1. Apr 2016, 14:50

mschubix hat geschrieben:
Einziger und gravierender(!) Nachteil:
Unter 45% Restakkukapazität geht gar nichts. .....

Noch ein gravierender(!) Nachteil:
Hat man nach dem ersten Gratisjahr das Z.E. Inter@ctive nicht verlängert, lässt sich der Ladetimer auch im Auto nicht mehr bedienen (Schaltfläche am R-Link Display ist ausgegraut).
Ich erwarte nicht unbedingt einen Wochenplaner, aber eine grundlegende Funktionalität ähnlich dem Komforttimer (24 Stunden, ohne Datum) hätte ich mir schon erwartet. :-(

PS.: Die 45% Bevormundung durch Renault habe ich ohnehin schon mehrfach kritisiert.
ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Anzeige


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste