Anfänger braucht Hilfe

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon schlootie » Di 27. Jan 2015, 21:04

Puh, so schnell so viele Antworten, vielen Dank für eure Hilfe.
Ich komme aus der Region Hannover und arbeite in Langenhagen, dort ist eine neue Ladesäule aufgestellt worden und dort sehe ich auch ab und zu eine Zoe stehen.
Mein Weg zu Arbeit ist aber so kurz, dass ich wohl sehr selten außerhaus laden werden. Dennoch möchte man natürlich nicht erst eine billige Lösung, wenn man kurze Zeit später doch wieder umsteigt.
Eine Box, die erst mal im Carport hängt, zur Not aber mitgenommen werden kann, hört sich vernüftig an, oder was meint ihr?
Oder brauche ich die doch nur zu selten und es lohnt nicht?
Gerne würde ich mir sowas auch mal in "natura" anschauen ;)
Na ja, bis April ist ja noch etwas Zeit und ich lerne hier durchs lesen im Forum jeden Tag ne Menge über das elektrische Fahren - so viel, dass ich mir inzwischen ziemlich sicher bin, das ich den Umstieg wagen möchte. Selbst meine Frau trägt die Idee inzwischen mit. (Bei der PRobefahrt im Leaf sagte sie: "Das sieht ja wie ein echtes Auto aus und fährt ja sogar wie eines" :D )

Viele Grüße,
schlootie
seit Mai 2015 ein Soul EV - ein echt geiles Auto! :)
schlootie
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 12:09

Anzeige

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon Berndte » Di 27. Jan 2015, 21:07

Hannover.... ist ja gleich um die Ecke ;)
Schick mir mal bitte die genaue Adresse per PN.
Wäre ja gelacht, wenn wir bei dir keine vernünftige und preiswerte Lösung finden.
Ich hoffe, dass der Ladeanschluss auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist ;)
Schon mal an eine Mitgliedschaft im Drehstromnetz.de nachgedacht?

Nun aber nicht zu viel Infos auf einmal...

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon Zoelibat » Di 27. Jan 2015, 21:11

Zoe57 hat geschrieben:
Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist die Ladeprozedur genauso simpel wie das Tanken an der Tankstelle.

Kann ich so unterschreiben. Man wächst rein in die ganze Thematik (Stecker, Ladebox, Ladeprozedur,...).

Am günstigsten ist eine rote CEE-Dose (am besten 32A) für zuhause. Dazu eine mobile Ladebox (Chrom, Bettermann,..) - damit kannst du wahlweise zuhause oder unterwegs laden.
Mittels ein paar Adaptern (32A auf 16A, auf CEE blau und auf Schuko) bist du äußerst flexibel was die Lademöglichkeit angeht.

Und mit einer 16A oder 32A CEE Dose zuhause (24/7 verfügbar) bietet sich - wie Berndte bereits schrieb - eine Mitgliedschaft im Drehstromnetz an.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon mlie » Di 27. Jan 2015, 21:56

Da du aus der Ecke kommst, kann ich einen Teilnahme am niedersächsischen Stammtisch in Sehnde (einmal im Monat) nur empfehlen, gerade im Sommer sieht man selten so viele Elektroautos jeden Alters und jeder Größe auf einen Flecken...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon EVduck » Di 27. Jan 2015, 22:07

Also ich arbeite in Langenhagen, ich biete dir an mal vorbeizukommen - falls du das möchtest -> PN
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1421
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon Elektrolurch » Mi 28. Jan 2015, 09:00

mlie hat geschrieben:
Da du aus der Ecke kommst, kann ich eine Teilnahme am niedersächsischen Stammtisch in Sehnde (einmal im Monat) nur empfehlen

Wollte ich auch gerade schreiben! :) Hier der Link zum entsprechenden Thread.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon wp-qwertz » Mi 28. Jan 2015, 09:16

schlootie hat geschrieben:
Oh je, vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Man hat das Gefühl, nur gelernte Elektriker dürfen ein E-auto fahren, wenn man das hier so liest. Ich habe jedenfalls von nix ne Ahnung, was Elektrik angeht. ...
schlootie


:prost: das kann ich wirklich GUT verstehen! Als ich das hier von Dir las, dachte ich, ich hätte das geschrieben (glaube, das habe ich auch daaaaaaaamals, vor eine knappen halben Jahr :D)

Ich versichere Dir: Du wirsd es lernen :!:

Dann:
- Ich habe mich für eine Bettermann entschieden (+/- 750€):
http://rtp-service.de/?page_id=409
denn: aus D, aus NRW :D, SUPER NETT!!! und viele Adapter sind dabei und Du kannst Dir hier z.B. das Notladekabel sapren (mind. 300€ :!:)

- ans Haus eine CEE (buddeln musst Du ggf. gar nicht, denn ich werde das Label durch den Keller (legen lassen?) zum Carport hin. Das spart Geld, Dreck und Mühe.)

und das wars doch eigentlich auch schon.

Also: Auf gehts :!: :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon Great Cornholio » Mi 28. Jan 2015, 09:21

@wp-qwertz :thumb:

Ein Tipp noch aus eigener Erfahrung:
Vielleicht hast du in der Familie oder im guten Bekanntenkreis einen Elektriker an der Hand. Die meisten Elektriker freuen sich über alles wo Strom durchsaust. Also den Elektriker "anfixen" und alles geht seinen Gang!

GC
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon wp-qwertz » Mi 28. Jan 2015, 09:27

@ Great Cornholio :D

ich habe noch ein PS: Unbedingt die Wallbox von Röno abbestellen, denn die kostet 1100€ glaube ich und die kannst du dann lecker für ne Bettermann ausgeben (crOhm, die hier auch beschworen wird, ist deutlich teurer!).
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Anfänger braucht Hilfe

Beitragvon schlootie » Mi 28. Jan 2015, 11:25

Vielen dank an alle für eure Hilfe.
Noch steht ja eine Probefahrt mit der Zoe aus, bin mir noch nicht sicher, ob es nicht doch der Soul wird.
Wenn es aber anscheinend doch nicht soooo schwer ist mit dem Laden, spricht das natürlich eher für Zoe, da es preislich für mich besser passt.
Ich werde die Probefahrt am Montag abwarten und dann mit einem Elektriker sprechen.
Danach werde ich mich dann wohl um eine mobile Box kümmern, spricht doch vieles dafür ;)

Ich werde euch um dem laufenden halten,
Danke nochmal für eure vielen Tipp!
Gruß,
Schlootie
seit Mai 2015 ein Soul EV - ein echt geiles Auto! :)
schlootie
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 12:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste