alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon ulmerle » Sa 1. Mär 2014, 04:44

lingley hat geschrieben:
Die Katze ist aus dem Sack ...
JUICE BOOSTER 1
Offizielle Preisempfehlung EUR 798 + MWSt gemäss Zielland.
Einführungspreis: Euroland nur EUR 748, Schweiz nur EUR 765 (der leicht höhere Preis in der Schweiz entsteht durch Import-,
Deklarations- und Zollkosten).

Einführungspreis / offizieller Preis für D lautet demnach:
EL-JB1E : 748,00 € / 798,-- €
+ Versand: 65,00 € / 65,-- €
+ MwSt : 154,50 € / 164,-- €

Gesamt : 967,50 € / 1027,-- €

Stolz wie ich finde ....


Angebot der Firma Petring für Siemens CC100A = € 359,00 Inklusive Mehrwertsteuer und Versand!
Wo steckt der Vorteil im Angebot des obigen Saftladers, außer dass sich jemand die Taschen voll machen will?
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Anzeige

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon fbitc » Sa 1. Mär 2014, 10:51

? Äh vielleicht an der Tatsache, das man mit 22 kW laden kann und beim cc100a nicht?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon ulmerle » Sa 1. Mär 2014, 11:34

fbitc hat geschrieben:
? Äh vielleicht an der Tatsache, das man mit 22 kW laden kann und beim cc100a nicht?


Sorry, mein Fehler, ich dachte es handelt sich um ein Notladekabel! :D
Ulmerle Fahrdienst für Menschen! ... jetz au elägdrisch!
Benutzeravatar
ulmerle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 12. Dez 2013, 07:47
Wohnort: Ulm

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon STEN » Sa 1. Mär 2014, 11:43

Und die Adapterkabel sind noch nicht mal dabei ! :shock:
Auch muss man scheinbar nicht beschreiben, welche Adapter die jeweiligen Ergänzungs-Kits enthalten.

Kommt irgendwie ganz komisch bei mir an.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon ZoeZen1 » Mo 3. Mär 2014, 23:54

Ich hab heut Abend das C100A von Siemens geliehen bekommen und hab es gleich mal an meiner Garage ausprobiert. Hab Spätdienst, weshalb ich leider noch nicht so viel testen konnte.

@ Stefan, ich danke dir hierfür :D

Hab schon mal den Twizy und den Leaf dort geladen und hab gleich mal beschlossen auf 10A zu gehen. 13A hab ich nicht wagen wollen
Nunja, der Test war sehr ernüchternt:

Nr. Datum Start-Zeit End-Zeit Lade-stärke SOC- Start SOC-Ende Lade-dauer Status
1 03.03.14 20:33 20:33 10 A 70 % 70 % 05h45 Abbruch
2 03.03.14 20:34 20:39 10 A 70 % 70 % 05h45 Abbruch
3 03.03.14 20:45 20:48 10 A 70 % 71 % 05h45 Abbruch
4 03.03.14 20:54 _____ 08 A 71 % ____ 08h45 Aktiv

Bei 10A gab es immer einen Ladeabbruch nach einigen Minuten und das Autosymbol am ICCB blinkt rot, ZOE ist ausgegangen
Dann auf 8A gestellt und Ladung läuft seit 3h stabiel.

Kann mir das mal einer erklären?
Die 10A liefen doch bei allen gut, oder?
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon Elektrolurch » Di 4. Mär 2014, 07:08

ZoeZen1 hat geschrieben:
Kann mir das mal einer erklären?
Die 10A liefen doch bei allen gut, oder?

Hmmm. Wie gesagt, bei mir zu Hause gibt es mit 13A nach 10-45 Minuten Ladeabbrüche, aber mit 10A läuft es stabil. Da habe ich eine 10m-Verlängerungsschnur dazwischen. Kürzlich ohne Verlängerung an der Außensteckdose eines neu erbauten Pferdestalles liefen 13A fast 6h stabil (dann habe ich die Ladung manuell beendet).

Probier das Kabel mal an verschiedenen Orten und Steckdosen aus. Ich glaube, es liegt nicht an der ZOE, sondern an den Schuko-Anschlüssen bzw. der Hausinstallation. Immer darauf achten, dass der Stecker richtig fest in der Dose sitzt.

Viel Erfolg!
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon ZoeZen1 » Mi 5. Mär 2014, 00:19

so,

Die 8 A sind stabil zu Ende gelaufen. Um 5:12 war die Ladung mit 100% beendet.

Ich werd die Tage wie ich Zeit hab mal die Schukos am TÜV ausprobieren, da sollt die Leitung auch für 13A taugen, teoretisch :?

Und in meiner Garage die Vorklimatisierung

ich bin gespannt
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon Alex1 » Mi 5. Mär 2014, 17:39

Ich hab mal gehört, dass bei zu großer Belastung/Erwärmung einer zu schwachen Hausinstallation auch die Fehlerströme steigen und so die FIs auslösen.

Was sagen die Elektriker dazu :?:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon LX84 » Mi 5. Mär 2014, 20:00

Hm.. stellt sich nun die Frage, das relativ günstige Siemens CC10A um €359,- oder doch das fast doppelt so teure Renault Original Kabel... Oder das ähnlich günstige Volvo Kabel?
Letzteres kann ja angeblich auch mit 16A laden... das wäre insofern toll, als dassman mit nem CEEblau Adapter immerhin ein paar Minuten/Stunden schneller wäre...
Kann man davon ausgehen, dass das Renault Kabel stabiler läuft als die andren beiden??
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: alternative Notlade Ladekabel für den ZOE

Beitragvon ZoeZen1 » Sa 8. Mär 2014, 20:02

So,
schei* Spätdienst is vorbei, jetzt konnt ich wieder ein Ladeversuch starten und ich konnt´s nicht glauben. Zufall?

Ich hab die Ladung mit Siemens CC100A mit 10A gestatrtet, wusste schon, das das nicht funktioniert, ist auch nach ca 3 min abgebrocken
dann hab ich auf 8A geschaltet, das hat ja am Montag noch sauber durchgeladen, aber denkst´te!
nach wieder ca 3 min war schluss
also gefrustet und voller Misstraun das 3. mal gestartet wieder bei 8A....

ca.1,5h sind vergangen und sie läd noch....

Funktioniert das CC100A immer erst beim 3. Ladeversuch????
Vieleicht dann auch mit 10A? :?

Hat noch jemand Erfahrungen dieser Art?
ZoeZen1
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 19:39
Wohnort: Hannover

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste