AC Fast Charging nicht erwünscht?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon brushless » So 8. Jun 2014, 11:43

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass SMATRICS (Ladesäulenbetreiber in Österreich) die Ladeleistungen bei den neuen AC Säulen aber auch bei bestehenden AC Säulen, reduziert. Daher würde es mich interessieren, ob auch in CH oder D ähnliche Beobachtungen gemacht worden sind.
So wurde z.B. in Wien eine AC Typ2/43kW deaktiviert, in Perchtoldsdorf eine AC Typ2/22kW auf AC Typ2/11kW reduziert und zu meinem Erstaunen eine neu eröffnete Ladesäule an der A4/Göttlesbrunn von Haus aus nur mehr mit 2x Typ2/11kW ausgestattet. Dies ist um so erstaunlicher, das dort gleichzeitig auch eine CHAdeMO 50kW und eine Conbo 50kW steht; also die Ladeleitungen kräftig genug sind. Außerdem stehen diese Ladesäulen inmitten Österreichs größtem Windpark (derzeit ca. 1 GW installierte Leistung).
Man kann jetzt alles Mögliche hineininterpretieren was man will, nur eine ist sicher nicht der Fall, nämlich dass zu wenig Leistung vorhanden wäre.
In Graz ist offenbar nur mehr eine Typ 2/4kW neu installiert worden. Detto in Wolfsberg.
Weis hier jemand mehr darüber?
brushless
 
Beiträge: 345
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Anzeige

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon Hinundher » So 8. Jun 2014, 13:15

Mir wurde von S......s versichert das sie selbstverständlich die Maximierung der Ladeleistung vorsieren die Minimierung einer Ladesäule ist neu aber lies einmal

dort

infrastruktur/anbieter-oesterreich-smatrics-t2204.html

Nachdenkliche grüße vom Badesee ,mein E-Car nuckelt am WOMO- Stellplatz ;)
40
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon DCKA » So 8. Jun 2014, 14:04

Soweit ich weiß (korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte), gibt es nur ein Fzg. das 43 kw AC laden kann (Zoe). Desweiteren gibt es nur ein Fzg. das serienmäßig 22 kw AC laden kann (Zoe). Gegen Aufpreis können nur zwei/drei Fahrzeuge 22 kw AC laden (Model S, Smart fortwo Coupe/Cabrio ED). Alle anderen können nur 3,7 oder max. 7,4 kw laden.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon energieingenieur » So 8. Jun 2014, 14:27

Soweit ich das bisher beobachten konnte, laden die 3,7-7,4kW-Lader vorwiegend sowieso zu Hause und nur wenige davon fahren aus dem Aktionsbereich um die eigene Ladestation heraus. Auf den Elektroauto-Treffen sieht man ganz selten mal 3,7-7,4kW Lader, die von weiter her angereist sind. Die weiter angereisten, sind im Regelfall alles ZOEs, Smarts und Model S. Und das funktioniert nur, aufgrund der öffentlichen 22kW-Ladeinfrastruktur.
Wenn ich mit meinem Elektroauto nur um meine eigene Ladestation unterwegs bin, kann kein Aufsteller öffentlicher Infrastruktur mit mir Geld verdienen. Wird 22kW oder 43kW-AC angeboten, dann schon, denn dann brauche ich diese Infrastruktur, um von A nach B zu kommen. Genauso wie CCS und CHAdeMO für die anderen Modelle. Unter 22kW wird das ganze aber uninteressant, weil die Wartezeit im Verhältnis zu Fahrzeit (für mich) deutlich zu lang wird.
energieingenieur
 
Beiträge: 1639
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon lingley » So 8. Jun 2014, 14:30

Besser kann man es nicht ausdrücken ...
Unter 22 wird es zäh, benutze ich in der Regel gar nicht mehr.
lingley
 

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon Turbothomas » Mo 9. Jun 2014, 08:04

Tja die Schnarchladerfraktion der deutschen Autohersteller schlägt zurück. Merke: Es soll keiner schneller Laden können (oder weiter fahren können, wie täglich max. 170km)

Is auch besser so für die Geheimdienste, läßt doch ein Model S P85S fasst alle Verbrenner im Beschleunigen einfach stehen :oops:
Und alle Geheimdienstler mit Model S oder adäquaten Verbrenner auszustatten ist zu teuer...

In GE wähle ich auch nur über11kW Ladeleistung aus.

By the way: Wer hat Interesse ein eigenes Schnelladernetz aufzuziehen, sozusagen als demokratische Schnellladerrevolution?
Geladen dürften dann nur fahrzeuge AC>=22kW?
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon kai » Mo 9. Jun 2014, 08:13

Ich bemerke es eher andersherum:

3,7kw Lader zerstören das Businessmodell eines Ladesäulenbetreibers.

Blockieren Langsamlader doch stundenlang profitable Schnellader mit richtig Umsatz und belegen kostbaren Parkraum. Jeder der wirtschaftlich denkt wird das vermeiden wollen.

Erste konkrete Ansätze sind die Berechnung nach Ladedauer.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon Hinundher » Mo 9. Jun 2014, 09:05

"kai" Schreibt :
Ich bemerke es eher andersherum:

3,7kw Lader zerstören das Businessmodell eines Ladesäulenbetreibers.

Blockieren Langsamlader doch stundenlang profitable Schnellader mit richtig Umsatz und belegen kostbaren Parkraum. Jeder der wirtschaftlich denkt wird das vermeiden wollen.

Erste konkrete Ansätze sind die Berechnung nach Ladedauer.

Falsch :

Der TE meint die Geschäftsidee von Smatrics , runter mit der Ladeleistung " Umsatz" mit der Grundgebühr Hintergrund ist das Strommonopol ,nur die EVU dürfen Strom Verkaufen :(

Ja das Schnelladen ist einer Lobi ein dickes Dorn im Auge würde mich nicht wundern wenn die Finanzierung etwa 30 schon aufgestellten Smatrics Ladesäulen aus dieser Ecke kommt. :evil:

lg.
197
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3906
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon eDEVIL » Mo 9. Jun 2014, 09:29

Hinundher hat geschrieben:
3,7kw Lader zerstören das Businessmodell eines Ladesäulenbetreibers.


Blockieren Langsamlader doch stundenlang profitable Schnellader mit richtig Umsatz und belegen kostbaren Parkraum. Jeder der wirtschaftlich denkt wird das vermeiden wollen. /quote]
Richtig Umsatz kann man aber nur machen, wenn auch alle Schnellladen können. Beim CCS/Chademo in Berlin am Potsdamer Platz sind das 2,5 EUR pro Stunde und 0,25 EUR pro Minute.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: AC Fast Charging nicht erwünscht?

Beitragvon kai » Mo 9. Jun 2014, 10:05

@eDevil,

Du hast völlig Recht. Leider ist kein Auto mit CCS Schnelladung serienmäßig ausgestattet, damit wird es wohl mit CCS sehr sehr teuer.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eenuloe und 3 Gäste