43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon energieingenieur » Mo 3. Feb 2014, 17:16

Mein Renault-Händler rief mich eben an:
Er wollte mir mitteilen, dass Renault sich dazu entschlossen hat, die 43kW-Ladung in Zukunft und auch rückwirkend für alle bisherigen Ladungen kostenfrei anzubieten.

Leider gibt es in meinem Umkreis keine 43kW-Station, aber was nicht ist, kann ja noch werden ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1640
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon Blue Flash » Mo 3. Feb 2014, 17:27

Sehr interessant! Bist du aus Österreich oder Deutschland?
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon Klingon77 » Mo 3. Feb 2014, 17:28

hi,

das ist ja mal ein gutes Zeichen ;)

Ob da der Druck von Elon schon gewirkt hat?

Hast Du auch nachgefragt wie es mit dem weiteren Ausbau steht?
Was nützt es wenn ich etwas kostenfrei erhalte auf das ich keinen Zugriff habe :?:


zuversichtliche Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon LX84 » Mo 3. Feb 2014, 17:29

energieingenieur hat geschrieben:
Mein Renault-Händler rief mich eben an:
Er wollte mir mitteilen, dass Renault sich dazu entschlossen hat, die 43kW-Ladung in Zukunft und auch rückwirkend für alle bisherigen Ladungen kostenfrei anzubieten.
Leider gibt es in meinem Umkreis keine 43kW-Station, aber was nicht ist, kann ja noch werden ;-)


das sind aber sehr interessante Neuigkeiten!
Sind damit die Renault-eigenen Ladesäulen bei den ZE-Stützpunkten gemeint?
Gibts da von Renault eigentlich eine Auflistung bei welchem Händler welche Anschlüße verfügbar sind?
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 827
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon STEN » Mo 3. Feb 2014, 17:31

Wahrscheinlich kam es bisher so selten vor, dass der Aufwand der Rechnungsstellung den Nutzen
überschreitet.

Bin aber gespannt, wie uns Renault diesen Umstand offiziell mitteilen wird. Wahrscheinlich sparen Sie sich
sogar diese Information rauszugeben.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon Robert » Mo 3. Feb 2014, 17:57

Toll ! Jetzt bräuchten nur noch die Dinos äh Ladesäulenbetreiber (an dieser Stelle ein schöner Grusss an SMATRICS) realisieren was notwendig ist um mit Emobilen zu reisen...Ich bin vom gebetsmühlenartigen Predigen schon müde. Andererseits spare ich ja schon brav auf meinen TESLA.
Der Markt wird es richten.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon energieingenieur » Mo 3. Feb 2014, 17:58

Blue Flash hat geschrieben:
Sehr interessant! Bist du aus Österreich oder Deutschland?

Deutschland

LX84 hat geschrieben:
Sind damit die Renault-eigenen Ladesäulen bei den ZE-Stützpunkten gemeint?

Nein, damit sind die 2-3 EUR gemeint, die Renault bisher der Batteriemiete aufschlagen wollte, wenn das Fahrzeug mit 43kW Leistung geladen wird, da dies für den Akku eine erhebliche Belastung darstellt und vermutlich den Alterungsprozess (der Mietsache) beschleunigt.

Klingon77 hat geschrieben:
Hast Du auch nachgefragt wie es mit dem weiteren Ausbau steht?

Nein, aber in bisher allen Gesprächen sagten die Autohändler (außer Tesla), dass es nicht deren Aufgabe sei für Infrastrutktur zu sorgen. BMW sagte sogar mehr oder weniger wörtlich: "Da haben wir nichts damit zu tun. Das ist ganz klar Aufgabe des Staates. BMW würde ja auch keine Benzintankstellen betreiben..."

Die Renault-Händler selbst haben zumindest die Maßgabe mindestens 11kW in der Werkstatt vorzuhalten. Haben auch viele. Weiß bloß Niemand. Wer Z.E.-Zertifiziert sein will braucht auch 2x22kW auf dem Hof. Das Problem bei vielen - bei meinem Händler auch - ist aber, dass insbesondere bei historisch gewachsenen Betrieben die Leistung technisch nicht zur Verfügung steht. Ich betreue die Elektrik meines Händlers. Der Hausanschluss ist definitiv voll ausgelastet. Selbst um 1x22kW zur Verfügung zu stellen, müsste der Hausanschluss verstärkt, die Hauptstraße aufgerissen und eine neue Leitung zum nächsten Stromverteiler gelegt werden. Kosten >40.000 EUR. Ich habe da absolut Verständnis, dass er das aktuell nicht machen will.
energieingenieur
 
Beiträge: 1640
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon mlie » Mo 3. Feb 2014, 18:41

energieingenieur hat geschrieben:
die Elektrik meines Händlers. Der Hausanschluss ist definitiv voll ausgelastet. Selbst um 1x22kW zur Verfügung zu stellen, müsste der Hausanschluss verstärkt, die Hauptstraße aufgerissen und eine neue Leitung zum nächsten Stromverteiler gelegt werden. Kosten >40.000 EUR. Ich habe da absolut Verständnis, dass er das aktuell nicht machen will.


Bei meinem Händler das Gleiche am Hausanschluss, alles sauber strukuriert und ordentlich verdrahtet, aber keinerlei Reserve nach oben. Früher gab es auch noch 100A Direktzählung, dann wäre der Kostenfaktor nicht so extrem, aber seit wenigen Jahren muss alles über 63A zwingend Wandlermessung haben. Und Kosten für Tiefbauarbeiten sind, zusätzlich zur Leistungserhöhung, nicht billig, wie man sieht. Vor allem, wenn dann alle 3 Monate mal einer zum Laden vorbeikommt, für die Vorführer reicht schliesslich auch die 11kW-Version.

Das und dazu kommt noch, dass eine auffällige Häufung an Renault-Händlern auch noch Nissan verkauft, wenn da jetzt Nissan an jedem Händler noch eine 50kw ChadeMo fordern würde, wäre das mal so richtig unbezahlbar. Dagegen sind die hier rumschwirrenden den 15 TEuro für die reine ChaDeMo-Station fast ein Schnäppchen...
Unter Umständen wäre es wohl günstiger, einen eigene Stromanschluss für die Ladesäule mittels neuer, exklusiver Zähleranschlussäule nur für die Ladesäule bereitzustellen.

Ähnliches Problem hat übrigens mein Lieblingsrestaurant, der Anschluss da ist auch bis oben hin ausgelastet, da ist nicht mal 3,7 kW frei zum Laden...

Wenn 43kW kostenfrei freigegeben wird, scheint es entweder der Markt zu fordern oder es hat einfach "niemand" mit 43kW geladen, so dass die Abrechnung teurer würde als der Nutzen.
Gibt es irgendwo für alle ZOEs in .de eine Statistik der Ladung, aufgedröselt nach "43kW","22kW","11kW" und "andere kW" und am besten mit Uhrzeitfenster? Hat jemand da was, weiß jemand, wo man sowas bekäme? Mich würde das mal interessieren.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon lingley » Mo 3. Feb 2014, 19:21

Also mich wundert der Schritt nicht. Kostet nichts und hört sich toll an.
Wo nichts angeboten wird, gibts auch nichts zu verrechnen geschweige denn zu zahlen.
Wieviele 43er gabs nochmal ?
Und wer von Euch glaubt noch das in D 43er oder Chademo für ein ausländisches Kfz. aufgestellt werden ?
Hier gilt Welpenschutz für die deutsche Automobil- und Stromindustrie !!!
Da sehe ich eher das Monster CCS wachsen.
lingley
 

Re: 43kW-Ladung in Zukunft kostenlos!

Beitragvon ZoePionierin » Mo 3. Feb 2014, 20:02

Vielleicht kommt ja doch der CCS -> Typ 2 DC High Adapter für Zoe???
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste