43kW Ladung funktioniert nicht

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon jayjay1998 » Fr 16. Sep 2016, 09:37

So langsam bin ich am verzweifeln. Frankfurt hatte erneut mit Brühl Rücksprache gehalten. Da sind die auch mit dem Auto zur Ladesäule gefahren mit Diagnosegerät. Daraufhin wurde gesagt, es liegt an der Ladesäule, denn Sie entspricht nicht der DIN ( dann dürfte es doch nicht soviel bestätigte 43Kw Ladungen von Q210 Fahrern geben, oder ?
Dann habe ich das Auto in Friedrichsdorf abgegeben. Die haben das Auto tatsächlich mit 22 KW aufgeladen und sagen mir, die Ladung klappt doch einwandfrei. Dann musste ich erklären, was eine 43 Kw Ladung ist. Daraufhin haben sie gesagt, sie können das nicht testen. Man könne nichts machen. ich soll doch ein Video davon machen.
Sie wollen es dann nach Brühl senden. Ich werde also nachher ein Video machen müssen und mal schauen, was jetzt passiert.
Gibt es denn kein Autohaus im Rhein Main Gebiet, welches Kompetent ist und sich um meine Belange kümmert ?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
jayjay1998
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:01

Anzeige

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon TeeKay » Fr 16. Sep 2016, 10:19

Fahr nach Nienburg zu Schlesner und lass das in Ordnung bringen. Ja, ist weit weg. Ja, ist ein Riesenaufwand. Aber dafür fährt die Karre dann auch. Ich hab eine ähnliche Katastrophe mit der Renault Deutschland Niederlassung in Berlin erlebt und am Ende lieber eine neue Zoe gekauft als mir das weiter anzutun. Die alte Zoe kam dann zu Schlesner und die haben das Problem, das Renault Deutschland in mehreren Terminen und wochenlanger Diagnose/Reparaturdauer nicht hinbekam, in wenigen Tagen gelöst.

Also mach dich nicht unglücklich und geh zu jemanden, der sich mit dem Auto auskennt und es auch reparieren will. Die Dorfklitschen im Raum Frankfurt wollen das offensichtlich nicht und kennen sich auch nicht aus.

Näher dran als Schlesner wäre noch Autohaus Vorndran in Bad Neustadt. Da fühlst du dich sofort gut aufgehoben, wenn du auf den Hof fährst und rings um dich herum dutzende Elektroautos von Fluence über Twizy bis Zoe und Kangoo stehen. Und die haben auch genügend 43kW Ladesäulen in der Gegend, um es zu testen. U.a. auf dem eigenen Hof.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon wp-qwertz » Fr 16. Sep 2016, 10:20

oder das AH müller in freising/ münchen
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4104
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon Mike » Fr 16. Sep 2016, 18:23

Vorndran in 97616 Bad-Neustadt sind etwa 145km von Frankfurt.
Sollte dein jetziges Autohaus es nicht auf die Reihe kriegen, wäre das noch eine gute Möglichkeit!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon dibu » Di 20. Sep 2016, 20:10

Ich hatte exakt das gleiche Problem, siehe unter
renault-zoe-probleme/schnellladung-43-kw-defekt-t16972.html
Das Auswechseln des Laders hat den Fehler behoben.

Ich kann dich gut verstehen, dass du genervt bist. Da hat man die 43-kW-Ladeoption und kann sie nicht nutzen. Das ist Mist. Renault muss das auf Garantie tauschen. Das Problem ist halt, dass kein Renault-Händler einen 43-kW-Anschluss hat und sie den Fehler daher nicht nachvollziehen können. Aber sie können auf dem Server deine Lade-Abbrüche verfolgen und das muss für eine Reparatur Grund genug sein.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: 43kW Ladung funktioniert nicht

Beitragvon jayjay1998 » Fr 13. Jan 2017, 15:14

Vielen Dank für alle Infos und Tipps. Nun ist seit der Erstellung des Threads einiges passiert. Ich hatte also im Oktober einen Termin bei Schlesner gemacht. Jedoch kam mir da ein Unfall am 29.9. Zwischen Bild
Bild
Mein Vordermann musste abrupt bremsen und ich war leider nicht schnell genug
Meine Zoe war ein Totalschaden.
Immerhin habe ich von der Versicherung 2.500 € mehr bekommen, als ich dafür bezahlt habe.
Seit dem 18.10. darf ich eine fast neue Q210 mein Eigen nennen.
Bild
Sie war als Mietwagen eingesetzt und hatte nur 5.000 km drauf, als ich sie gekauft habe. BJ 12/14 also noch der gute alte Motor [THUMBS UP SIGN]
Nun was soll ich sagen? Mit dem neuen Auto klappt jede 43 KW ladung auch an der Säule an der es bei der alten Zoe nicht klappte.
Als ich das dem Autohaus mitteilte, sagte man natürlich, nein, dass muss ab der Säule liegen.
Naja, ich bin nun glücklich und kann mit 43kw Ladungen meine Reisen durch Deutschland machen

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
jayjay1998
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 10:01

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Blue Flash und 3 Gäste