Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Badenser » Mi 15. Jun 2016, 21:55

Bist Du bei den 95% Wirkungsgrad sicher? Das wäre ein Spitzenwert, den nicht mal die edlen Lader von Brusa haben. Und so wie der Q210 beim 43kW Laden den Lüfter/Kühler heulen lässt muss das einiges an Abwärme sein.

Worauf ich raus will ist, dass ich vermute, dass die neue Einheit aus Motor und Inverter nicht ausreichend gekühlt ist, um im Stand dauerhaft mit 43kW zu Laden. Wo da im Detail das Problem liegt ist reine Spekulation.

Ich bestehe nicht darauf, mit dieser Theorie recht zu haben. Ich bin nur kein Freund von Verschwörungstheorien. Es erscheint mir lediglich plausibler, dass hier der Rotstift gewaltet hat um die Marge zu verbessern. Der neue Motor hat meiner Meinung nach zwei Zielsetzungen: kleiner, damit er in den neuen Smart passt und billiger um damit Geld zu verdienen. Die 43kW Ladung war das Opfer. Vielleicht liegt ja beim Smart auch der Grund für die "magische Zahl" 22kW. Das ist die Ladeleistung vom alten E-Smart und muss auch die vom Neuen sein.
Analoge Ladesteuerung - einfach, günstig, zuverlässig
Platinen und Bausätze: http://analogevse.xyz
Badenser
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 22:06

Anzeige

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon novalek » Do 16. Jun 2016, 06:14

umberto hat geschrieben:
Wenn der Motor einen eigenen, auf die Aufgabe optimierten Lüfter hätte

Wenn man's nicht messen kann, bleibt das doch Federlesen.
Ansich ist "Bernte"s Analyse plausibel und stimmt mit meinen Seh- und Hör- und Fühl-Proben überein.
Einen speziellen Lüfter gibts auf dem 240er-Motor selbst, ein kleiner Quirl. Ob die hinteren Akku-Luftkühlkanäle dadurch auch versorgt werden, denke nein.
Und der Kühleffekt ist sicherlich, wie zuvor von "Badenser" geschrieben, ein Mix, da luftgekühlter Motor und die wassergekühlte Triac-Mimik eine Struktureinheit bilden.
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1991
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Berndte » Do 16. Jun 2016, 06:50

umberto hat geschrieben:
...Wenn der Motor einen eigenen, auf die Aufgabe optimierten Lüfter hätte....so wie die luftgekühlten 911er...dann...


Hat er doch... Menno, ich dachte das wäre hier schon "erforscht" genug.

Und lass dich nicht täuschen... der Zoe-Lufter dreht meist nur sehr langsam... Tests haben aber ergeben, dass da noch viel mehr geht... aber das lärmt dann ordentlich!

Der Akku hat weiterhin seine eigenen Lüfter... und wenn die nicht reichen, dann gibt´s noch eiskalte Luft aus der Wärmepumpe.
Die hat nämlich so viel Power, dass mein Zoe-Akku nach einer 43kW Schnellladung zum Ladeende hin im Sommer bei 28°C Außentemperatur dann auf 14°C runter gekühlt wurde (Fehlfunktion?).
Zuletzt geändert von Berndte am Do 16. Jun 2016, 06:53, insgesamt 1-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Yorch » Do 16. Jun 2016, 06:51

Um den ganzen Spekulationen ein Ende zu setzen, hilft eigentlich nur folgendes: Per Crowedfounding Geld sammeln, um einem Entwickler bei Renault mal ein paar technische Daten zu entlocken, oder einen Q210 und R240 kaufen, vermessen und zerlegen:

Zuerst messen: Beide mit 22kW laden, bei beiden messen bzw. Werte wo vorhanden über CAN auslesen:

-Wirkungsgrad, wieviel KW gehen rein, wieviel kommen an der Batterie an, der Rest muss ja als Wärme weggehen.
-Temperaturen: Kühlwassertemperatur an verschiedenen Stellen, z.B. vor und nach dem Inverter, vor und nach dem Motor,, beim R240 Lufttemperatur Motor Ein- und Auslass. Motortemperatur an verschiedenen Stellen aussen am Gehäuse, wie oft und wie lange geht der Kühlventilator an?

Beide Zoes auseinander nehmen:
-Schaltungsaufbau analysieren, sind Halbleiter und Spulen bei beiden gleich verschaltet? Wo gibt es Unterschiede?
-Bauteile analysieren: Welche IGBTs werden verwendet ( Technische Daten suchen, Nennstrom etc), wie sind diese gekühlt?
Spulenaufbau im Motor: Wie sind die verschaltet, Induktivität und Gleichstromwiderstand bestimmen
Wasser- bzw. Luftdurchsatz bei den Motoren bestimmen. Filterkondensatoren.
-Software analysieren, z.B. durch Verhaltensbeobachtung oder dekompilieren, Speicherstellen finden, wo Limitierungen z.B. für die 22kW Ladung gespeichert sind. Diese verändern und mit höherer Leistung Laden, dabei wieder auf Temperaturen achten.




Ich glaube, viele Nutzer wären schon zufrieden, wenn der R240 wenigstens eingeschränkt mehr als 22kW laden könnte, z.B. 43 kW dauerhaft nur bei 0 Grad Aussentemperatur, bei 10 Grad 35 kW dauerhaft, bei 20 Grad 30 KW dauerhaft etc... oder 43 kW für 10 Minuten und dann je nach Temperatur reduzieren.


Bezüglich Wirkungsgrad: Ich denke, der dürfte bei Renault besser sein als bei Brusa, da im Renault z.B. keine galvanische Trennung vorhanden ist und die Schaltfrequenz relativ niedrig ist. Brusa "verschwendet" ein paar Watt, um den Strom schöner zu machen. Dafür fallen wahrscheinlich bei der Zoe im nächsten Trafo oder bei Filtern in anderen Netzteilen etwas mehr Verluste durch die Oberschwingungen an.
Yorch
 
Beiträge: 304
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Karlsson » Do 16. Jun 2016, 12:11

Ich glaube den Aufwand bräuchte man gar nicht treiben.
Jemand in dem Thema fittes müsste sich nur in den R240 hacken und den Parameter für die Ladebegrenzung finden.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon novalek » Do 16. Jun 2016, 13:28

Yorch hat geschrieben:
Per Crowedfounding Geld sammeln, um einem Entwickler bei Renault mal ein paar technische Daten zu entlocken

Ach - das tut dem Entwickler nur weh und bringt den u.U. in den Knast.
Einfach die Sonnenbrille ab und einen jener Bosch- Continental- VW- BMW- GM- VOLVO- PSA-Spezies aus deren F & E- Abteilung fragen, schätze in diesem Forum gibt's getarnte Solche.
ZOE und die Antriebskomponenten der Mitbewerber sind bis auf das letzte SMD-Beinchen, die letzte While-Do -Schleife und die letzte Kompensations-Motorwicklung von Software und Hardware längst seziert und in ellenlange Papiere verwurstet worden - sicher nicht Top-Secret, da es keine EIgenprodukte betrifft. Wobei die patentierten Verfahren (z.B. Ladeverfahren) für jedermann im Internet auch nachlesbar sind - was aber nix bringt, denn die Patendokumente sind sozusagen Problemlösungen mit vielen Theoremen und Lösungen in grausamer Notation.
Von daher müßten eigentlich die Wissenden plauderwillig sein, da sie keine Infos über Eigenprodukte verbreiten ...
R90/16
Benutzeravatar
novalek
 
Beiträge: 1991
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon AbRiNgOi » Do 16. Jun 2016, 14:46

Plauderwillig? schon, ihr kennt mich ja. Aber leider, ihr müsst euch an den zweit genannten aus der Liste von novalek wenden...

Für die Forscher unter Euch habe ich aber Informationen von Infinion (auch, genauso wie Conti, früher Siemens) die liefern die IGBTs (Die Leistungshalbleiter) und da gibt es die Diskussion über die Verwendung der Leistungshalbleiter von Infinion sowohl zum Fahren als auch zum Laden, und das ist dann schon interessant:
https://www.mesago.de/download/PCC/PCIM_Asia_2013_Presentation_Rui-Rong_1.pdf

Zum Prinzip sind zwei Beispiele genannt, beide nicht Renault. Das Erste Seite 5 ist der bekannte EV1, dort wurde einphasig nach dem Prinzip geladen (ja, ja so alt ist das Konzept), wobei der AC Anschluss zwischen IGBT und Motorspule rein geschaltet wird (Umschaltung K1 zu K2 und schon sind wir im Laden). Als zweites Prinzip (Seite 6) wird das Valeo Konzept beschrieben, da gibt es 6 weitere Ausgänge an den Spulen des Antriebsmotors, also zuerst einmal sind alle Enden der Spulen herausgeführt und dann noch ein sogenannter "Split" inmitten jeder Spule wo dann der Drehstrom rein geht. Beides so nicht in der ZOE. Wir haben, so denke ich das Konzept vom EV1, also mittels Schalter zwischen die Spulen der Antriebsmaschine welche im Stern geschaltet ist und dann halt dreiphasig. Das Datum der Veröffentlichung lässt aber darauf schließen, dass es sich um die Entwicklung der IGBTs für die ZOE handelt (auch die Leistungsdaten). Und was daran interessant ist: Die Besprechen die Möglichkeit beim Laden eine höhere Frequenz zum Laden zu verwenden, um störende Geräusche im Bereich 10kHz weg zu kriegen. Bei 30kHz geht aber die Ladeleistung zurück...

Aus diesem Wissen heraus die Frage: mit welcher Frequenz piepst der R240 beim Laden? Der Q210 ganz sicher mit den hier fürs fahren verwendeten 8-10kHz und damit ist die höhere Leistung möglich.

Das wäre eine Möglichkeit, hat wer Ideen für andere?
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Berndte » Do 16. Jun 2016, 14:58

Der R240 pfeift in genau der gleichen Frequenz wie der Q210.
Manch einer hört ja gar nichts, aber meine Ohren sind da noch sehr gut.
Mann (ich) kann kann anhand des Pfeifens auch die Ladestärke bestimmt... also mit zunehmender Leistung ein wenig höher.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon Damikoe » Do 16. Jun 2016, 15:40

Hallo Leute.
Bin ganz aufgeregt. Ist mein erster Beitrag zu einer Diskussion. Habt also Nachsicht mit mir :D

Ich habe mal ganz kack frech eine E-Mail an Renault geschrieben und wegen des Akku upgrade für meine 2013 Zoe ( die Gott sei dank ja 43kw laden kann) angefragt. War ja hier ebenfalls Thema. Renault hat mir geantwortet. Es sei kein Upgrade vor 2020 geplant. Sollte sich das bewahrheiten, wäre das sehr schade. Da wird Renault den Vorsprung/Anschluss verlieren.

Euch allen noch einen schönen Tag und möge der Strom mit euch sein
Benutzeravatar
Damikoe
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 18:07

Re: Gerücht: 43kw Ladung, Freischaltung Ende 2016

Beitragvon AbRiNgOi » Do 16. Jun 2016, 15:47

Damikoe hat geschrieben:
Hallo Leute.
Bin ganz aufgeregt. Ist mein erster Beitrag zu einer Diskussion. Habt also Nachsicht mit mir :D

Ich habe mal ganz kack frech eine E-Mail an Renault geschrieben und wegen des Akku upgrade für meine 2013 Zoe ( die Gott sei dank ja 43kw laden kann) angefragt. War ja hier ebenfalls Thema. Renault hat mir geantwortet. Es sei kein Upgrade vor 2020 geplant. Sollte sich das bewahrheiten, wäre das sehr schade. Da wird Renault den Vorsprung/Anschluss verlieren.

Euch allen noch einen schönen Tag und möge der Strom mit euch sein


Willkommen im Club! wir freuen uns über jeden ZOE Fahrer. Eh, und hier wird über 43kW gesprochen und nicht über 43kWh.. die Antworten wirst Du also nicht hier bekommen sondern hier:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-batterie-reichweite/neue-batterie-mit-400-km-reichweite-fuer-den-zoe-t5352.html
trotzdem wohlfühlen bei uns, ok?
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3055
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron