43kw ladestation mit R240 anfahren

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon Lokverführer » Mo 26. Sep 2016, 22:51

Tank&Rast gibt es doch jede Menge, alle mit 43 kW und kostenlos
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1233
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon AbRiNgOi » Di 27. Sep 2016, 07:43

ja, du kannst ja auch ein elektrische Zahlbürste an eine 16A abgesicherte Steckdose hängen ohne das diese kaputt wird. 43kw heißt nur, das diese mit mehr als 43kW abgesichert ist.
Typ2 meldet diese Tatsache über das Typ2 Protokoll Deinem Fahrzeug, das ignoriert die R240 aber.
Die Ladeelektronik ermittelt die Ladeleistung aus dem Minimum von Meldung über Typ2, Batterieladeleistung je nach Temperatur und Ladezustand und natürlich der eigenen Begrenzung von 22kW....
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3068
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon Mike » Di 27. Sep 2016, 09:19

43 kW ist die höchste Ladeleistung der Säule. Du kannst an ihr auch mit 22/11/7,2 oder 3,6 kW laden. Allerdings gibt es vereinzelt ältere Säulen, die ein mindestens xx kW taugliches Ladekabel voraussetzen, auch wenn mit weniger an ihnen geladen wird. So wie es auch Säulen gibt, die auf der einen Seite bis 11 kW und auf der anderen Seite bis 22 kW Ladeleistung bereitstellen.
Ich habe 3 Jahre lang einen Leaf mit 3,6 kW Lader gefahren. Für mich war es selbstverständlich, 22 kW Ladesäulen nur im äußersten Notfall zu benutzen und immer während der Ladung meine Handynummer sichtbar im EV zu hinterlegen. Das mache ich aktuell mit meiner ZOE ebenfalls so (Handynummer von innen an der Ladeklappe).
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon Peachienus » Di 27. Sep 2016, 19:09

Danke euch für die schnellen antworten
Ihr seit spitze
Beste grüße
Peachienus
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 22:00

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon Alex1 » Mi 28. Sep 2016, 20:15

MarcMarin hat geschrieben:
Um zum Thema zurückzukommen. Ich hatte aus Spaß eine Route durch Frankreich richtung Spanien geplant und dort sind fast nur 43kw Lader vorhanden. Daher meine Angst das ich dort nicht laden könnte...

lg
MarcMarin
Super, hab ich auch vor. Welches Verzeichnis nutzt Du?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 43kw ladestation mit R240 anfahren

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Sep 2016, 20:26

Mike hat geschrieben:
Das mache ich aktuell mit meiner ZOE ebenfalls so (Handynummer von innen an der Ladeklappe).

Mache ich immer. Hat zwar noch nie jmd. angerufen, aber an nem 43er lader würde ich da auch schon bei 85% SoC frei machen, wenn ein weitere min 22KW auf meiner Route liegt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste