Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon JuGoing » Mi 8. Nov 2017, 21:07

HeinHH hat geschrieben:
Ja, tut es. Ich habe einen Nachmittag mit drei Karten (8GB, 16GB, 32GB) daran rungefummelt. Eine 1:1 Kopie auf die großen Karten funktioniert definitiv nicht. Ich habe selbst die Karten-ID kopiert. Ohne Erfolg. Wahrscheinlich werden auch die physikalischen Eigenschaften herangezogen. Nur die 8er ging nach mehreren Anläufen nach dem hier im Forum beschriebenen Verfahren. Hat ewig gedauert. Das Upgrade auf die Europa-Karte (hatte nur DACH) ging dann problemlos. Wenn ich zu Hause bin, mache ich ein Foto von der Karte.

D.h. das Clonen auf eine 8GB Karte hat nach dieser Anleitung geklappt ?
https://www.goingelectric.de/wiki/Renau ... ard_clonen
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 904
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Anzeige

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon HeinHH » Do 9. Nov 2017, 09:39

JuGoing hat geschrieben:
D.h. das Clonen auf eine 8GB Karte hat nach dieser Anleitung geklappt ?
https://www.goingelectric.de/wiki/Renau ... ard_clonen

Ich bin offensichtlich doch senil. Es hat nur mit der 32GB-Karte funktioniert! Vergiss mein Geschwaller von "physikalischen Kartenmerkmalen" :roll: .
Nein, diese Anleitung habe ich nicht genutzt, sondern eine andere hier aus dem Forum, die aber prinzipiell genauso funktioniert. Unterschiede:
- Ich habe die originale Karte "offiziell" mit R-Link ausgeworfen
- Ich hatte die originale Karte immer schreibgeschützt (zumindest meine Erinnerung s.o. :-))
- Ich habe die neue Karte _leer_ initialisiert und einmal in das Fahrzeug gesteckt/korrekt ausgeworfen, bevor ich das _richtige_ Klonen gestartet habe (was immer das bringen soll ...)
- Das Kopieren hat nicht 5-10 Minuten gedauert sondern eher 45 (kann an meiner Hardware liegen)

Die Rückseite habe ich nicht scharf gekriegt:
MB-MC32D
MBMCBGVEDFCW-P
KPBBU39OH707

Das ganze war sehr nervig und hat wie gesagt mehrere Stunden gedauert. Auch mit der 32GB hat es anfangs nicht geklappt. Dieses R-Link-Explorer-Teil ist nicht das Stabilste seiner Zunft. Wenn man Rentner ohne Hobbys wäre, könnte man natürlich ... :-)

Bye Thomas
Dateianhänge
IMG_20171109_080851.jpg
Karte
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Solaris_75 » Do 9. Nov 2017, 13:44

Hallo Thomas,

vielen Dank für die Info.

Habe die Karte bei Am....e gefunden, zumindest optisch sind sie ident. Die genaue Bezeichnung kann man leider nicht erkennen.
Und nochmal zur Sicherheit - du fährst einen ZE40, oder?

Werde die Karte dann mal bestellen und berichten.

Grüße

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 9. Jun 2015, 11:44

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon eDEVIL » Do 9. Nov 2017, 13:50

HeinHH hat geschrieben:
- Das Kopieren hat nicht 5-10 Minuten gedauert sondern eher 45 (kann an meiner Hardware liegen)

Was für ein AKrtenleser wurde verwendet? Die 20 MB/s vond er Evo+ sind ja nicht so lahm.
Oder liegt es evtl. an vielen kleinen Dateien?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12062
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon JuGoing » Sa 18. Nov 2017, 22:03

Solaris_75 hat geschrieben:
Werde die Karte dann mal bestellen und berichten.

Hattest du schon Zeit zu probieren ?
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 904
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Solaris_75 » Mo 20. Nov 2017, 21:36

Hallo JuGoing,

ja, bin noch am Probieren, aber bis jetzt hat es leider nicht geklappt. Diesmal konnte ich aber nichtmal einen Clone erstellen, da der R-Link Explorer nach ein paar Sekunden mit einer Fehlermeldung abbricht. Habe es schon mehrfach probiert.
Die Karte sollte die gleiche sein wie HeinHH sie benutzt hat (Samsung 32 Evo Plus) allerdings lautet die Bezeichnung auf der Rückseite der Karte MB-MC32G - bei HeinHH lautet sie MB-MC32D...weiß nicht ob das der Grund ist.

Vielleicht hat ja doch noch jemand den erfolgreichen Clone beim R90 gemacht und hat ne andere Karte verwendet. Mich wundert es halt dass es mit einer 32GB gehen soll aber mit einer 8GB, wie die Originalkarte, nicht...?

Gruss

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 9. Jun 2015, 11:44

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon c.becker.88 » Sa 3. Feb 2018, 23:39

Was genau speichert ihr den auf der SD Karte das ihr eine größere braucht?

Die POIs haben ja fast nix an daten...

Lg,
Chris
seit 17.02.18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), Perlmutt Weiss, 17“ Alufelgen, BMS 0854, 98% SOH, 69.000km
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Lokverführer » Sa 3. Feb 2018, 23:51

Ist beispielsweise notwendig wenn man beim Auto nur eine DACH-Karte dabei hatte und dann die Europakarte kauft. Die passt nicht auf die kleine SD.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1415
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon RasiK22 » Sa 24. Mär 2018, 15:18

Also ich schaff das auch nicht.Ich verstehe nicht woran es liegt. Bin exakt nach der WIKI Anleitung vorgegeangen.
Beim Erstellen der Neuen SD bekomme ich Fehlermeldungen.
Bild
Auf der SD ist danach viel mehr als was ich ausgewählt habe,Warum?
Bild
Ich habe vom R-Link Explorer die version 1.2 und 1.4 probiert.
Als SD habe ich eine 32 GB ScanDisk Extrem V30 benutzt, die für mich eine der Besten SD Karten überhaupt ist. Ich habe mit denen noch nie Probleme. Mein Betriebssystem ist W10 und ich sitze hier vor einem Hochleistungsrechner der für Videoschnitt konzeptiert ist.
:idea: ...wir benötigen viel mehr öffentliche Ladepunkte, aber ohne Zeittarif, sondern mit kWh genauer Abrechnung. Für mich ginge bei ca. 80% SOC ein zusätzlicher Zeittarif aber OK, dass wäre fair und kundenfreundlich und keine Abzocke.
Benutzeravatar
RasiK22
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 08:29
Wohnort: 1220 Wien

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon steiner » So 25. Mär 2018, 09:23

Hallo, du bist nicht der einzigste. :roll:
Habe es aufgegeben. :cry:
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 388
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast