Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon eDEVIL » Fr 16. Dez 2016, 15:51

Welche KArten haben sich als am kompatibelsten erwiesen. Wollte das auch mal langsam machen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Papavonmaxi » Sa 4. Feb 2017, 13:23

Twizyflu hat geschrieben:
Ich werde mich halt an das Wiki halten:

http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... ard_clonen


Es gibt einen alternativen und wie ich finde einfacheren Weg mit dem Freeware-Tool "Win32 Disk Imager". Einfach nach "SD-Card klonen" googeln. Habe es bei CHIP geladen, wo es auch eine Anleitung dazu gibt.

Es wird eine 100% Kopie der aktuellen SD-Card angelegt, dabei kann das auf dem PC abgelegte Imagefile jederzeit wieder verwendet werden.

Beste Grüße, Papavonmaxi
Papavonmaxi
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 13:14

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Zoelibat » Sa 4. Feb 2017, 13:35

Den Win32 Disk Imager verwende ich auch. Ebenfalls eine klare Empfehlung von mir.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Konsum69 » Sa 4. Mär 2017, 12:11

Hallo!
ich habe diesen Thread komplett gelesen und möchte meine Erfahrungen hierzu kundtun.
Zuerst möchte ich aber etwas zu meiner Motivation sagen. Ich habe einen Firmenwagen und möchte auf einem Duplikat/Clone die SCDB Blitzer installieren, weil, wenn ich den Wagen zurückgeben muss, ich am liebsten die Karte "untouched" zurückgeben und beim Testen die Gefahr umgehen möchte, die Originalkarte unbrauchbar zu machen. Daher gerne ein lauffähiges Duplikat mit Blitzern. Die Karte soll auch nicht gecracked in einem anderen Fahrzeug oder ähnliches genutzt werden. Karte bleibt im selben Fahrzeug, also nichts wildes.

Daten:
Firmware RLink: 11.336.2194669-7053
Kartenversion: Europe-950.6557
SD-Karte: 8 GB AF8GSD3

Ich habe mit HDD Raw Copy und mit "Built new SD card" vom RLink Explorer auf verschiedenen microSD-Speicherkarten und auf einem USB-Stick die Nav-Daten ohne Blitzer geschrieben. Die Speicherkarten und der USB-Stick wurden jedes mal erkannt!! und jedesmal kam die Fehlermeldung "Problem mit dieser Karte. Sie können diese Karte nicht auf diesem Gerät nutzen. Europe-100405".
Diese Fehlermeldung sieht aber nach einem Aktivierungsfehler aus, d.h dass die Karte nicht in dem RLink im Fahrzeug freigeschaltet ist. Steckt man die Original-Karte wieder hinein, kann man navigieren. Kopiert man nun, was ich eigentlich nicht wollte, die Blitzer auf die Original-Karte, sind die Blitzer im Fahrzeug verfügbar und konfigurierbar. Die Konfiguration der POIs mit "warnen bei" bleibt wohl auch gespeichert.

Meine Schlussfolgerung daraus ist: es liegt nicht an den Blitzern, nicht an dem Klone-Programm HDD Raw Copy oder am RLink Explorer, sondern an einem Kopierschutz, der wohl irgendwie die Original-Karte einbezieht und im System speichert/anmeldet. Was dies genau ist, weiß ich nicht. Vielleicht kann jemand dazu mehr sagen.

Zur Erinnerung: einfach ein Tool nehmen und Klonen führt nicht zum Erfolg! jedenfalls nicht bei meiner Firmware 11.336.2194669-7053!

Kleiner Nachtrag: Die Fehlermeldung "Diese Karte kann auf diesem Gerät nicht genutzt werden, Europe-100405" kam in ähnlicher Form auch, wenn man früher auf einem alten TomTom Go xyz eine gecrackte Karte mit gepatchter NavCore nicht mit dem entsprechenden Gerät, d.h. mit der Geräte-ID des TomToms, die in der ttgo.bif stand, verknüpfte/aktivierte. Daher auch meine Vermutung, dass die Fehlermeldung "Problem mit dieser Karte. Sie können diese Karte nicht auf diesem Gerät nutzen. Europe-100405" ein Freischaltungsfehler ist und kein Fehler mit SD-Karten-Spezifikationen oder anderes.
Zuletzt geändert von Konsum69 am Sa 4. Mär 2017, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Konsum69
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Mär 2017, 10:47

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Solaris_75 » Mo 6. Mär 2017, 23:45

Hallo zusammen,

hat jemand schon mal die SD-Karte eines neuen ZE 40 Zoes klonen können.

Ich hätte es versuch um mit den Ladesäulen POI´s von GoingElectric gefahrlos "spielen" zu können, allerdings ohne Erfolg.

DAs komische ist, dass bei meinem letzten R240 Zoe das klonen wunderbar geklappt hat, sogar das damals für kurze Zeit kostenlose Europa-Update auf eine größere Karte.

Bei mir verhält sich das ähnlich wie Bei "Konsum69" - die R-Link Toolbox akzeptiert die Karte noch - das Fahrzeug aber nicht.

Deshalb wäre es interessant ob es schon mal ein ZE 40 Besitzer das Klonen erfolgreich geschafft hat

Karte (Aufdruck): DACH 25920 0472 R
Karte (Gerät): DE__AT__CH v970.v7513

Gruss

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Pol-Pott » Mo 20. Mär 2017, 23:10

Solaris_75 hat geschrieben:
hat jemand schon mal die SD-Karte eines neuen ZE 40 Zoes klonen können.

Kochbuch (schon mehrfach durchgeführt).
Hintergrund-Info: SD ist als Windows-Fat32 formatiert und enthält 4 Container im ext3-Format.

Weg 1 (Windows):
1. R-LINK-Explorer (RLE) auf PC / Notebook installieren & R-LINK-Tool-Kit (das von Renault) muß per Taskmanager deaktiviert sein (ich starte das Tool-Kit nie automatisch, sondern per Aufruf).
2. Hilfreich, wenn 2 SD-Card-Reader vorhanden (sonst die 4 TomTom-Dateien in Ordner kopieren)
3. Original zur Sicherheit auf "Lock" und in Drive 1 einschieben
4. eine ZIEL-SD in Drive 2 einschieben (7,9 GB oder größer z.B. 32 GB - es wird immer eine 7,9GB-Partition erzeugt)
5. RLE: Werkzeuge - "neue SD Card erzeugen" und Gerätename (z.B. F:) angeben
6. im Dialog den Ordner und die Datei des Originals TomTom000 anklicken
7. alles abnicken und einige 10 Mins warten.
Weg 2 (Linux - Ubuntu):
1. Ziel-SD als FAT32 formatieren (egal, ob 7,9 GB oder 32 GB)
2. Original-SD einschieben und die 4 Dateien in Ordner kopieren
3. die 4 TomTOM-Dateien auf neue SD kopieren

Weg 2 läuft auf ZOE, ist jedoch die Kopie-SD-Partition größer als 7,9 GB, kann RLE die nicht verarbeiten, um z.B. GE-POIs dahin zu kopieren.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Solaris_75 » Di 21. Mär 2017, 21:06

Hallo Pol-Pott,

vielen Dank für deine Bemühungen aber leider hat es immer noch nicht funktioniert.

Habe jetzt auch einmal zwei Kartenleser genommen um die Dateien von Original direkt auf die 16Gb Sd mit dem R-Link Explorer zu kopieren (musste allerdings den Schreibschutz der Originalkarte entfernen).
Sieht auch auf den ersten Blick gut aus aber wenn ich dann die Karte ("sauberes" Entfernen aus dem Slot) in den Zoe Schiebe kommt, dass "..diese Karte auf dem Gerät nicht funktioniert"

Sehr frustrierend...vielleicht können ja auch noch andere R90 Besitzer bestätigen dass das Klonen klappt, dann weiß ich zumindest dass ich zu blöd bin ;-(

Vielleicht hat jemand auch eine genaue Bezeichnung von Typ und Hersteller seiner geklonten Karte...

Danke,

Grüsse Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Solaris_75 » Di 21. Mär 2017, 21:58

...so, jetzt hat es zu meiner Überraschung doch geklappt und zwar über Umwege.

Ich habe nicht die Daten von der Originalkarte genommen sondern die Daten die die RLink Toolbox als Backup in den Cache legt.
Der Pfad ist etwas verschachtelt aber in der RLink Toolbox angegeben.

Dann mit dem R-Link Explorer geschrieben, ab in den Zoe und Bums hats funktioniert :D

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT
Solaris_75
 
Beiträge: 141
Registriert: Di 9. Jun 2015, 10:44

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon MAlfare » Mo 1. Mai 2017, 22:11

Hallo in die Runde!

Funktioniert bei den Klonen auch die Blitzerwarnung?
Bei meinem scheint alles zu funktionieren bis auf diese.
Geht nur mit dem Original.

Gruß
Manfred
MAlfare
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21

Re: Sicherheitskopie der SD Karte im ZOE

Beitragvon Jack76 » Di 2. Mai 2017, 07:12

Hallo Manfred

Ja läuft. Hatten vor Ewigkeiten mal das Problem dass die Warnung von jetzt auf gleich nicht mehr wollte, da auch BT Freisprech Stress machte zu dem Zeitpunkt gabs nen Werksreset von mir und siehe da alles wieder voll funktionsfähig.... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste