R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon lingley » Mo 26. Aug 2013, 14:43

Eine Kopie einer SD wird wegen der festen ID auf der SD im RLink vermutlich nicht funktionieren.
Einzig die Sicherung der vier Imagedateien wäre sinnvoll.
lingley
 

Anzeige

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Rasky » Mo 26. Aug 2013, 14:51

kann ich die unter Mac oder Windows einfach kopieren oder empfiehlst du ein spezielles Tool
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon fbitc » Mo 26. Aug 2013, 15:33

unter Windows siehst Du kein Dateisystem sprich keine Dateien.
Beim Mac solls wohl gehen.
Ich würde Dir aber das vorgehen vom ersten Post hier empfehlen.
Die SD unter Linux mounten, die vier Dateien rüberkopieren. Wenn Du jetzt einfach nur die 16GB Karte testen willst -> einfach die 4 kopierten Dateien auf die 16GB Karte zurückkopieren (ggf. musst Du aber vorher das Filesystem ändern; das wird wohl FAT oder FAT32 vorformatiert sein)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon fbitc » Mo 26. Aug 2013, 15:34

lingley hat geschrieben:
Eine Kopie einer SD wird wegen der festen ID auf der SD im RLink vermutlich nicht funktionieren.
Einzig die Sicherung der vier Imagedateien wäre sinnvoll.

welche ID?
Die Seriennummer ist innerhalb des Images in einer Text-Datei hinterlegt. Oder meinst Du was anderes?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon EV_de » Mo 26. Aug 2013, 16:16

fbitc hat geschrieben:
Schon mal auch mit den (hoffentlich gesicherten) original Files probiert?


Ja, hab ich probiert , die original Files ( aus dem Backup ) funktionieren einwandfrei.

Die RLinkToolbox behauptet bei den gepatchen Files das keine Downloads anstehen und alle Dateien aktuell sind.

Wie gesagt , optisch sieht's Gut aus , aber das RLink findet die Karten nicht mehr ...
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon EV_de » Mo 26. Aug 2013, 16:23

fbitc hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Eine Kopie einer SD wird wegen der festen ID auf der SD im RLink vermutlich nicht funktionieren.
Einzig die Sicherung der vier Imagedateien wäre sinnvoll.

welche ID?
Die Seriennummer ist innerhalb des Images in einer Text-Datei hinterlegt. Oder meinst Du was anderes?


Das hab ich mit den original Dateien schon Probiert , geht nicht !

RLink findet die Karte "Europe" , man kann die Karte auch auswählen , aber nach ein paar sekunden kommt dann eine
Fehlermeldung das diese Karte nicht in diesem Gerät Betrieben werden kann / darf .

Hab bei Ebay original SD-Karten gesehen , evtl. kann man ja eine SD-Karte "upgraden"
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon lingley » Mo 26. Aug 2013, 17:03

fbitc hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Eine Kopie einer SD wird wegen der festen ID auf der SD im RLink vermutlich nicht funktionieren.
Einzig die Sicherung der vier Imagedateien wäre sinnvoll.

welche ID?
Die Seriennummer ist innerhalb des Images in einer Text-Datei hinterlegt. Oder meinst Du was anderes?

Ich meine die ID der SD (Secure Disk !!!) selbst !
ID+Gerätekopplung, habe ich mit einem stationären Ford Navi erlebt.
In den meisten Fällen geht es den Herstellern darum, dass eine kopierte SD-Karte nicht im gleichen oder anderen Gerät verwendet werden kann.
Die ID einer SD-Karte lässt sich von außen auf der SD nicht verändern.
Das betreffende Register wird bei der Herstellung entweder in den Flash-Baustein oder in den Controller der Karte eingebrannt.

... Ich weiß aber nicht, wie das hier gestrickt ist ...
Soll heißen, wenn die SD nicht mehr erkannt wird, bleibt nur der Gang zum Freundlichen ...
lingley
 

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon fbitc » Mo 26. Aug 2013, 17:48

EV_de hat geschrieben:
fbitc hat geschrieben:
Schon mal auch mit den (hoffentlich gesicherten) original Files probiert?


Ja, hab ich probiert , die original Files ( aus dem Backup ) funktionieren einwandfrei.

Die RLinkToolbox behauptet bei den gepatchen Files das keine Downloads anstehen und alle Dateien aktuell sind.

Wie gesagt , optisch sieht's Gut aus , aber das RLink findet die Karten nicht mehr ...


dann hast Du evtl. beim splitten dich vertan? Oder Du hast im Image mehr verändert als die POI-Dateien...?
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon fbitc » Mo 26. Aug 2013, 17:52

lingley hat geschrieben:
fbitc hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Eine Kopie einer SD wird wegen der festen ID auf der SD im RLink vermutlich nicht funktionieren.
Einzig die Sicherung der vier Imagedateien wäre sinnvoll.

welche ID?
Die Seriennummer ist innerhalb des Images in einer Text-Datei hinterlegt. Oder meinst Du was anderes?

Ich meine die ID der SD (Secure Disk !!!) selbst !
ID+Gerätekopplung, habe ich mit einem stationären Ford Navi erlebt.
In den meisten Fällen geht es den Herstellern darum, dass eine kopierte SD-Karte nicht im gleichen oder anderen Gerät verwendet werden kann.
Die ID einer SD-Karte lässt sich von außen auf der SD nicht verändern.
Das betreffende Register wird bei der Herstellung entweder in den Flash-Baustein oder in den Controller der Karte eingebrannt.

... Ich weiß aber nicht, wie das hier gestrickt ist ...
Soll heißen, wenn die SD nicht mehr erkannt wird, bleibt nur der Gang zum Freundlichen ...


ah, okay. Mich wundert das, weil ich vom :-) einen Fall weiß, bei dem die SD Karte auch geschrottet war und der einfach eine neue (originale) Karte bekommen hat. Also ist keine "fixe" Kopplung zwischen SD + R-Link-Gerät vorhanden (evtl. gehen die auch nur auf einen Teilstring der ID... keine Ahnung).

aber um das Problem von EV_de: scheinbar geht die Karte ja mit den Originalen Image-Dateien! Wenn die Karte mit denen auch nicht mehr geht - dann ab zum :-) ... und ansonsten: back to beginning and do it again
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon golfsierra » Do 29. Aug 2013, 10:33

also ich habe das Problem mit dem Mounten nun gelöst:

@STEN hat geschrieben: "mounten mit: mount -o loop/mnt TOMTOM" als Rookie habe ich natürlich den Befehl kopiert und ins Ubuntu eingesetzt ... allerdings war STEN ein bisschen "schlampig" ;) weil er in diesem Syntax ein LEERZEICHEN vergessen hat.
Mit "mount -o loop /mnt TOMTOM" funktioniert es dann einwandfrei und im Verzeichnis "Common/Installed/Europe/" findet man dann auch den richtigen Ort um die Overlay Dateien hinein zu kopieren ...

Was mich aber immer noch interessieren würden ob schon wer eine Lösung hat das fertige TOMTOM-Image am Mac zu mounten ... bis jetzt habe ich hier im Terminal leider noch keine Möglichkeit gefunden weil der Mac nicht erkennt um welches Filesystem es sich hier handelt ... er meldet immer "mount: You must specify a filesystem type with -t."

Danke für weitere Hilfe
Gert
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste