R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon STEN » Mi 21. Aug 2013, 12:11

Hatte bisher kein update - kann ich dir erst hinterher sagen. I.d.R. werden aber nur einzelne Dateien
ersetzt, oder Ergänzungen vorgenommen. Da TT nichts von diesen POI-Daten wußte, so nehme ich
an, dass diese auch nicht entfernt werden.

Aber hinterher sind wir erst schlauer. Habe mir sicherheitshalber die Ur-Dateien TOMTOM.000 bis 003
abgespeichert. So kann ich auch wieder die vorherige SD-Karte erstellen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon lingley » Mi 21. Aug 2013, 13:29

STEN hat geschrieben:
Nein, habe ich nicht. Problem ist, dass alle meine 8GByte SD-Karten ein paar Byte zu klein waren, und das
Image nicht komplett aufnehmen konnten. Das R-Link hat dann diese Karte nicht akzeptiert. Vielleicht geht
es ja mit einer 16GByte SD-Karte.

Aha, könnte der Kopierschutz sein.
mit einer 16GB könnte es mit dd klappen, das probiere ich demnächst mal aus ...

Ausserdem musst Du zur Bearbeitung das Image erst herstellen (Zusammenfügen der 4 Dateien) und dann
mounten. Ein Image der 4 Dateien hilft dir nicht wirklich.

Schon klar ... :geek:
lingley
 

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Blue Flash » Mi 21. Aug 2013, 14:00

lingley hat geschrieben:
STEN hat geschrieben:
Nein, habe ich nicht. Problem ist, dass alle meine 8GByte SD-Karten ein paar Byte zu klein waren, und das
Image nicht komplett aufnehmen konnten. Das R-Link hat dann diese Karte nicht akzeptiert. Vielleicht geht
es ja mit einer 16GByte SD-Karte.

Aha, könnte der Kopierschutz sein.
mit einer 16GB könnte es mit dd klappen, das probiere ich demnächst mal aus ...


Glaub i eher ned, weil sich im "Image" eine fstab befindet und so der R-Link die SD-Karte mit deren UUID mounten will und das dann nicht kann. Es müsste auch diese Datei angepasst werden.

Laut G-Parted beginnt die FAT32 Partition erst nach dem Sektor 8096 und am Ende sind noch ca. 64MB unpartitionierter Bereich frei. Ob dies auch für den Echtheitscheck von Bedeutung ist wäre auch möglich.

Vor etwas längerer Zeit hatte ich ein Gespräch mit Renault und der wirklich sehr nette Herr meinte, in der Entwicklung wollte man schon externe POI's einbinden, aber Tomtom konnte/wollte nicht. Ich habe ihn zu Verstehen gegeben, daß es auch von Kundenseite gewünscht wird solche Daten einspielen zu können. Er meinte nur, daß sie am Ball sind.

Ich warte jetzt einmal ab wie sich die "gepatchte" SD-Karte bei euch so verhält.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 750
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon EV_de » Mi 21. Aug 2013, 15:48

Klasse Sache , aber woher bekommt man die aktuellen *.ov2 Dateien ?

DSN - Drehstrom Netz
LemNet
Park&Charge
Going Electric
PlugSurfing
PlugFinder
Ladenetz
Chargemap
e-tankstellen-finder


was vergessen ?
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Leftaf » Mi 21. Aug 2013, 16:09

EV_de hat geschrieben:
Klasse Sache , aber woher bekommt man die aktuellen *.ov2 Dateien ?

DSN - Drehstrom Netz
LemNet
Park&Charge
Going Electric
PlugSurfing
PlugFinder
Ladenetz
Chargemap
e-tankstellen-finder


was vergessen ?


Going Electric -> hier
LemNet ->hier
Park&Charge ->hier
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon EV_de » Mi 21. Aug 2013, 17:03

Danke :danke:
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Twizyflu » Do 22. Aug 2013, 09:56

STEN hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Exzellente Arbeit sten.
Wird wohl mit dem Europa Kartenpaket gleichermaßen funktionieren nehme ich an.

Ist linux dafür unerlässlich?
Mounten kann mans ja unter Windows auch.
Auch das zusammenfügen sollte möglich sein oder?
Mal schauen

Sonst halt flott ne Partition freimachen und linux aufspielen.


Wenn das TomTom Image gemountet ist, ist es im ext2 Format (kein FAT32 / NTFS etc) und kann mit
Standard-Windows Programmen nicht bearbeitet werden.

Mit einer Life-CD Version von Linux will es nicht klappen, da wir zur Bearbeitung mind. 16GByte HDD brauchen,
die wenigsten Rechner jedoch mit soviel RAM-Disk ausgestattet werden können.
Man wird kaum um eine Linux Partition herumkommen - nicht zu klein wählen, 30-40 GB sollten es schon sein!


Ich hab 16GB RAM.
Theoretisch ausm andern Rechner die 2x2 dazu dann passt aber ne ramdisk - da kann ich gleich ne Partition erstellen.
Aja ext2. Ich glaub mit nem mac (unix) sollte es dann auch gehen die haben das ja auch oder?
Weil nen mac hab ich. Hat aber nur schlappe 2gb ram ^^
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon fbitc » Do 22. Aug 2013, 21:03

es wäre gut, wenn Guy diesen Beitrag bzw. den Eröffnungsbeitrag oben anpinnen könnte, damit man das gleich immer findet. Bin heute fast wahnsinnig geworden mit dem unzureichenden Verzeichnis im TomTom und dem jonglieren mit dem Handy (plugfinder, das Verzeichnis hier usw.) ... :-x muss das am WE gleich mal machen, damit demnächst "alle" Daten in einem Gerät sind...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3773
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon lingley » Fr 23. Aug 2013, 20:18

So ... ich bin STENs Pfad gefolgt :mrgreen:

DSCF2898.JPG

DSCF2899.JPG

... kleines Manko, nichts schlimmes ...
Umlaute werden nicht richtig dargestellt,
das hatte ich aber schon im Garmin.

Und das Abwählen der nicht benötigten POI's nervt jedes mal wieder :evil:
lingley
 

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon EV_de » Fr 23. Aug 2013, 21:23

... das Versuche ich schon seit 2 Tagen , funktioniert nur leider nicht.

TomTom beschwert sich "keine Karten gefunden".

Selbst wenn ich das unveränderte 8GB File wieder splitte geht es nicht.

Irgendwelche Tips ?

Mfg
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste