R-Link Explorer

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Tower3000 » So 26. Okt 2014, 13:10

Hallo,

meine SD-Card-Kopie wird in meinem Zoe vom Rlink nicht erkannt.

Ich habe den Rlink-Explorer 1.21 von oben geladen und gestartet, danach über das Menu "Werkzeuge" und "Build new SD card" eine neue SD-card erstellt. Der Rlink-Explorer hat mich nach einer SD-Card gefragt, dann habe ich eine leere 8GB-SDcard eingelegt. Danach wurde ich nach Rlink-Dateien gefragt, dann habe ich die Tomtom.000-Dateien, die auf meiner Festplatte liegen, angegeben. Dann ist der Rlink-Explorer sehr, sehr lange gelaufen und hat meine neue SD-Card erstellt. Die neue SDcard sieht am PC auch ok aus, die Renault-Rlink-Software auf meinem PC erkennt die neue SD-Card und meldet auch aktuellen Softwarestand. Nur in meinem Zoe meldet das Rlink "keine SDcard angeschlossen". Die Orginal-Renault-SDcard wird erkannt.

Hat jemand einen Tipp oder eine Lösung, wie ich meine SDcard-Kopie im Zoe zum Laufen bekomme?
Renault Zoe Intens schwarz, Bj. 03.2013 aus Frankreich,
Renault Zoe Intens braun, Bj. 03.2014
zum Laden: wallb-e.com ECO 22kw in der Garage und Volvo-ICCB-Ladekabel für die Schukosteckdose mit kleinen Modifikationen.
Tower3000
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 19:38
Wohnort: Köllerbach, nähe Saarbrücken

Anzeige

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Tower3000 » So 26. Okt 2014, 20:49

Hallo,
jetzt habe ich noch etwas weiter mit dem Rlink-Explorer und meinem Rlink experimentiert. Dabei habe ich meine Orginal-Renault-SDcard anscheinend zerschossen. Ich habe mit der Rlink-Toolbox von Renault ein Update auf meine Renault-SDcard geladen und diese im Zoe eingesteckt. Das Rlink im Zoe wollte dann ein Update installieren und ich habe mein Auto in der Garage verlassen und Türen geschlossen. Ihr ahnt sicherlich schon was passiert ist, mein Zoe hat das Update abgebrochen und wollte die SDcard danach nicht mehr akzeptieren.
Dann habe ich am PC unter Windows die gesicherten vier TOMTOM-Dateien auf die SDcard kopiert, leider hat mein Zoe auch die Orginal-Renault-Sdcard mit den 4 TOMTOM-Dateien mit dem Windows-Explorer kopiert nicht als SD-Card akzeptiert.
Dann habe ich mit dem R-Link-Explorer über "new sd card" meine Orginal-Renault-SDcard neu formatiert und die dieselben TOMTOM-Dateien wie oben als Quelle angegeben. Die Renault-SDcard hat danach wieder in meinem Zoe funktioniert.
Zum Spaß habe ich nun noch einmal ein fremde SDcard (Cnmemory mit 8GB) genauso neu erstellt, diese hat mein Zoe nicht akzeptiert. Es scheint also doch eine Seriennummer oder eine Kennung in der Renault-SDcard zu geben, die der R-Link Explorer noch nicht kopieren oder umgehen kann.

Viele Grüße aus dem Saarland
Michael
Renault Zoe Intens schwarz, Bj. 03.2013 aus Frankreich,
Renault Zoe Intens braun, Bj. 03.2014
zum Laden: wallb-e.com ECO 22kw in der Garage und Volvo-ICCB-Ladekabel für die Schukosteckdose mit kleinen Modifikationen.
Tower3000
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 19:38
Wohnort: Köllerbach, nähe Saarbrücken

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Twizyflu » So 26. Okt 2014, 20:57

Ich hab auch während eines Updates mal einen Fehler gemacht und dann waren die Kartendaten weg.
Man muss dann einfach alles abmarkieren im Rlink store und die karte synchronisieren.
Dann in den ZOE rein.

Dann alles anhaken was man will und auch die Karten neu raufladen lassen. Dauert halt.
Dann gings wieder.

Das mit der Seriennummer klingt interessant. Wäre ja sonst zu einfach, dass man sich als DACH Kartenbesitzer die Europe holt :mrgreen: :twisted:
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18199
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 25. Mär 2016, 11:30

Hillfffääääääääää..........
Wo finde ich den R-Link Explorer b.z.w wo kann ich ihn "save" downloaden.
Versuche nun schon seid Tagen meine neue 16GB Karte zu klonen damit my-Renault und der R-Link Shop die neue Karte erkennen.
Möchte gerne die Europakarte downloaden und komme mit meinem MAC nicht weiter.
Dann eben mit dem PC meiner Frau aber wo finde ich den Explorer :shock:
Für PC Laien ist das echt eine Herausforderung !!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: R-Link Explorer

Beitragvon sensai » Fr 25. Mär 2016, 11:31

Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung
Thermische Solar für WW und Pool; 12 TLiter Regenwasserspeicher für Garten/WC
Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
Haus: CCE 16 Rot mit NRGkick BT
Firma: 11 kW Typ 2
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Lokverführer » Fr 25. Mär 2016, 11:38

Bei Renault gibt es nur RLinkToolbox was für das Klonen nicht geeignet ist.
Bezugsmöglichkeiten für R-Link Explorer sind im Wiki genannt: http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... ariante.29
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1193
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: R-Link Explorer

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 25. Mär 2016, 12:07

Danke :) und noch 666666 Zeichen
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 812
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: R-Link Explorer

Beitragvon THellweg » Mi 30. Mär 2016, 21:44

Hallo zusammen,

seit über eineinhalb Jahren verwende ich nun POI-Exporte von GE mit dem R-Link (TomTom) des Zoe. Dabei filtere ich das Verzeichnis nach acht verschiedenen Kriterien um entsprechend unterschiedliche POI Listen zu bekommen. Meine Filterkriterien sind im Einzelnen diese: 22kW-cost-24/7, 22kW-free-24/7, 11kW-cost-24/7, 11kW-free-24/7, 11-43kW-free-timed, 11-43kW-cost-timed, 43kW-free-24/7 und 3,7-11-free-24/7. Die resultierenden ov2-Dateien speichere ich unter den vorgenannten Namen in einem Ordner und füge diesen eine selbsterstellte bmp-Datei mit gleichen Namen hinzu.
Den Inhalt dieses Ordners kopiere ich dann mit dem R-Link Explorer in den entsprechenden "D-A-CH" oder "Europe" Ordner im Dateisystem der SD-Karte wo sich auch die übrigen POI-Dateien befinden.
Die ov2-Dateien aktualisiere ich unregelmäßig aber mindestens alle 6 Monate, indem ich die alten ov2 Dateien durch aktuelle Dateien des gleichen Namens ersetze.
Das hat bisher immer tadellos funktioniert, d.h. das R-Link TomTom des Zoe hat, nach dem Einlegen der SD-Karte, die Symbole der aktualisierten POI-Kategorien ordentlich und vollständig angezeigt.

Leider nur bis jetzt, denn nun habe ich ein Problem, bei dem ich nicht durchblicke. Daher möchte ich fragen ob jemand dieses Problem und vielleicht auch eine Lösung dafür kennt. Besonders seltsam dabei ist, dass es nur bei unserem ersten Zoe, mit dem "D-A-CH" Kartenmaterial, auftritt und nicht bei unserem zweiten Zoe mit der Europakarte.
Das Problem stellt sich wie folgt dar:

Nach dem letzten Aktualisieren und Kopieren der ov2-Dateien auf die SD-Karte wurde für die Kategorie "22kW-cost-24/7" nicht mehr das Bild der gleichnamigen bmp-Datei angezeigt, sondern stattdessen nur ein rotes Quadrat.
Ich habe daraufhin die SD-Karte wieder entnommen und die bmp-Datei noch einmal mit dem R-Link Explorer auf die Karte kopiert - Keine Änderung. Danach habe ich den Vorgang mehrmals in allen denkbaren Variationen wiederholt, z.B. die Datei auf der Karte zuerst gelöscht, dann die Karte "unmounted" und wieder neu "gemounted" und dann erst kopiert - Keine Änderung. Die Quelldatei, also die bmp-Datei war nicht korrupt und konnte unter Windows ohne Probleme, als Bild, angezeigt werden. Außerdem hatte ich mit derselben bmp-Datei ja auch vorher nie ein Problem beim Update der ov2-Dateien.
Nach einem der vielen erfolglosen Versuchen habe ich dann einmal die bmp-Datei von der SD-Karte auf den PC zurückkopiert, nachdem die Karte vorher im BC des Zoe war. Diese Datei, von der SD-Karte zurückkopiert, wurde unter Windows nun als "nicht lesbar" bezeichnet!!! Danach habe ich dann erneut auf die SD-Karte kopiert und von dort wieder zurück in einen anderen Ordner auf dem PC. Die Datei war dann OK und das Bild wurde angezeigt. Sobald ich die SD-Karte aber einmal im Zoe eingesteckt hatte, war die gleiche Datei anschließend auf dem PC nicht mehr lesbar.
Anscheinend wurde diese Datei (UND NUR DIESE EINE) beim Einlesen vom R-Link TomTom so beschädigt, dass sie danach auch auf dem PC nicht mehr als gültige bmp-Datei angezeigt werden konnte.

Kennt jemand von euch diesen Effekt?

Jetzt noch einmal zurück zu der o.g. Einschränkung.
Die gleichen POI-Exporte, also die gleichen ov2 und bmp-Dateien, konnte ich auf unserem zweiten Zoe problemlos in den Ordner "Europe" kopieren. Dort wird das Symbol für "22kW-cost-24/7" ordentlich angezeigt.
Die Dateien sind also nicht "korrupt" und daher prinzipiell in Ordnung aber der "D-A-CH" Zoe frisst einfach nicht die gleichen Dateien wie der "Europe" Zoe.
Bisher gab es kein Problem damit, d.h. die Aktualisierung der POI ging immer bei beiden ohne Probleme.
Beide Zoe haben identische Softwareversionen!
Trotzdem bekomme ich diese eine bmp-Datei nicht sauber übertragen!

Hat jemand einen zielführenden Ratschlag?

Viele Grüße,
Thomas
ZOE Intens (weiß, Neuwagen, q210) seit 09/14 und ZOE Intens (schwarz, Jahreswagen, q210) seit 12/15
Beide ZOE im täglichen Betrieb (Berufspendler, 90 bzw 70 km/Tag) unterwegs - Bisher etwa 100.000km
Benutzeravatar
THellweg
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 16. Aug 2014, 12:45
Wohnort: Soest

Re: R-Link Explorer

Beitragvon jo911 » Do 31. Mär 2016, 10:44

Sachen gibt es! Leider kann ich es mangels D-A-CH Karte nicht probieren. Bei mir hat sich nur mal ein Fehler eingeschlichen, als ein Grafikprogramm von sich aus die Farbtiefe beim abspeichern verändert hat. Erst als ich die gleiche Farbtiefe wie die Renault.BMP dateien genommen hatte, hat es funktioniert. Das erkärt aber nicht warum es auf einer Karte funktioniert und auf der anderen nicht.
Es wurden auch offensichtlich im EV-Ladestationsordner(oder wie der heisst) von R-Link Veränderungen durchgeführt, hat da schon mal jemand probiert die GE-Stationen(POI) zu integrieren?
jo911
 
Beiträge: 780
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: R-Link Explorer

Beitragvon lingley » Do 31. Mär 2016, 10:56

Sind das die Dateinamen die du genannt hast ?
Evtl. macht das / im Dateinamen die Probleme, weil in Linuxverzeichnissen ist das ein Trenner in ein Unterverzeichnis.
Benenne pois und bmp mal um und ersezte / durch _
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste