Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon rip-deal » Do 15. Dez 2016, 18:37

Ich will mir gerade einen Zoe R240 kaufen und stöbere die Foren durch. Stimmt es, dass die Z.E. Services nur im ersten bzw. den ersten drei Jahren kostenlos sind und dann für 25,- bzw. 89,- pro Jahr gekauft werden müssen? Das fände ich aber heftig, schließlich mach Renault gerade mit diesen Funktionen Reklame. Was ist denn mit den Kartendaten, muss man da auch für die Aktualisierung bezahlen?
Citroen C-Zero arktisweiss Bj. 2017
PV-Anlage 9.1KwP, Ladestation Typ2 (Eigenbau)
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Anzeige

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon TeeKay » Do 15. Dez 2016, 19:08

Ja, auch das ist ein extra Abo. Renault hält bei allem die Hand auf, was angesichts der mäßigen Zuverlässigkeit der Online-Dienste viel zu teuer ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon rip-deal » Do 15. Dez 2016, 19:13

Das ist ja schon unverschämt. Ich habe mich schon gewundert, dass bei der Probefahrt im Vorführwagen nichts funktionierte.
Da werde ich mich wohl doch für einen anderen Stromer entscheiden - oder erstmal bei meinem Verbrenner bleiben. Irgendwie nicht verwunderlich, dass sich beim Verkauf der E-Fahrzeuge nicht viel tut :-(
Citroen C-Zero arktisweiss Bj. 2017
PV-Anlage 9.1KwP, Ladestation Typ2 (Eigenbau)
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon panoptikum » Fr 16. Dez 2016, 08:38

Wer den Schnick Schnack braucht.

Da Gebrauchtkauf, hatte ich noch kein einziges Service, aber auch keines vermisst.

Ich lade NICHT Zuhause und in der Tiefgarage gäbe es auch keine Datenverbindung. Insofern könnte ich wahrscheinlich die Vorklimatisierung auch nicht nutzen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon Mike » Fr 16. Dez 2016, 11:39

Ist halt die Frage, ob man es wirklich nutzt.
Die Dienste kosten aber nicht nur bei Renault extra. Wenn das kauf entscheidend sein sollte, gut vorher informieren. Manche bieten es auch gar nicht an (z.B. der aktuelle Ioniq).
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon TomTomZoe » Fr 16. Dez 2016, 12:14

rip-deal hat geschrieben:
Da werde ich mich wohl doch für einen anderen Stromer entscheiden - oder erstmal bei meinem Verbrenner bleiben. Irgendwie nicht verwunderlich, dass sich beim Verkauf der E-Fahrzeuge nicht viel tut :-(

Die 89€ Jahresgebühr hin oder her sind jetzt aber nicht wirklich kaufentscheidend, oder? :o
Bei anderen Automarken sind die Onlinekosten meistens auch nur in den ersten Jahren dabei, egal ob Elektro oder Verbrenner, die weiteren Jahre muß man kostenpflichtig buchen. Ist also kein spezielles Thema der EMobilität, und sollte Dich darum auf keine Fall vom Kauf eines E-Autos abhalten :D
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon holzhacker » Do 23. Feb 2017, 21:48

Wenn man bedenkt, dass ein Autohersteller über diese Datenverbindungen traumhafte Statistiken bezüglich Nutzungsprofile seiner Fahrzeuge bekommt, dann sind die 89€, die man dafür verlangt, eine Frechheit. Ich würde einen Kasten Bier wetten, dass umfangreiche Infos darüber, wie Ihr eure Zoe nutzt, an Renault gesendet werden (Geschwindigkeits- und Lastprofil, Brems- bzw. Rekuperationsvorgänge, Ladevorgänge, usw.). Solche Daten sind für einen Autohersteller Gold wert.

Ich finde diese monatlichen/jährlichen Bezahlungen grundsätzlich blöd, ist aber ein persönliches Thema von mir. Ich will etwas kaufen, bezahlen und dann nutzen. Punkt.
Benutzeravatar
holzhacker
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:06
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon McFly3 » Fr 24. Feb 2017, 10:01

Wird einem eigentlich an irgendeiner stelle im Kaufprozess darauf hingewiesen?
Ich hab jetzt extra noch mal meine Kaufunterlagen durchgeguckt, aber nichts gefunden das Service XYZ nur für X Jahre inklduiert ist :?
Zoe Z.E. 40 Bose Edition
McFly3
 
Beiträge: 126
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:43

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon TomTomZoe » Fr 24. Feb 2017, 10:23

z.B. hier
Renault Webseite hat geschrieben:
Unser „MY Z.E. Inter@ctive“-Angebot**
...
Genießen Sie diesen Service mit dem Renault ZOE 1 Jahr lang kostenlos und optional im Renault Kangoo Z.E. mit R-LINK Multimedia-System.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1323
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Kosten für Z.E. Services / Kartenupdates

Beitragvon Mike » Fr 24. Feb 2017, 10:34

holzhacker hat geschrieben:
Ich finde diese monatlichen/jährlichen Bezahlungen grundsätzlich blöd, ist aber ein persönliches Thema von mir. Ich will etwas kaufen, bezahlen und dann nutzen. Punkt.

Kann ich gut verstehen. Aber es handelt sich, wie der Name schon sagt, um einen Service (Dienstleistung). Die kann in Anspruch genommen werden, muss aber nicht, dass EV fährt auch ohne. Bei einem Smartphone z.B. kann das Gerät gekauft werden, aber ohne SIM-Karte und dementsprechend anfallende Kosten, ist es nicht funktionsfähig.
Nicht das ich falsch verstanden werde. Auch mir wäre ein kostenloser ZE Service lieber, aber Renault sieht das wohl anders.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste