KeyCard-Batterie tauschen

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon eDEVIL » So 31. Jan 2016, 10:47

wie lange sind dei da schon drin?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon StefanD » Mo 1. Feb 2016, 21:00

Kann es nicht mehr genau sagen, aber so ein knappes halbes Jahr
StefanD
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Okt 2014, 07:01
Wohnort: Lappersdorf

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon Zoelibat » Mi 3. Feb 2016, 00:01

Die günstige Batterien haben jetzt bei mir auch nur ein halbes Jahr gehalten.

Aber wenigstens weiß ich jetzt, dass der "manuelle" Schlüssel funktioniert.
LETZTE CHANCE: 120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p842101
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3697
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon Alex1 » Do 11. Feb 2016, 22:36

Meine hält jetzt fast 2 Jahre und funzt prima, obwohl immer mal wieder die Meldung kommt "Batterie Chipkarte fast leer"... :D

Ich benutze sie aber auch fast nie, keyless entry braucht das nicht, und die Ladeklappe öffne ich mit dem Schalter im Innenraum.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10816
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon eDEVIL » Do 11. Feb 2016, 22:38

Mit der Energizer ist bisher alles gut.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon novalek » Sa 13. Feb 2016, 18:36

Trau schau wem: in diesem Fall der Bedienungsanleitung. Bisherige Nasenstüber: Heckleuchtendemontage, Spiegelblinklampenwechsel (hörensagen) und nun die KeyCardBatterie.
Man drückt und lupft und drückt und lupft - nix geht, wie es im Handbuch steht. Also den Schlüssel in den vorderen Spalt und abgehebelt.
novalek
 

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon bassbacke » Mi 12. Okt 2016, 17:39

Habe heute bei meiner 3 Jahre alten ZOE zum zweiten Mal die Keycard Batterie getauscht.
Die kann bei mir leer werden, weil mein Auto nicht so weit weg vom Haus in der Garage steht. Auch habe ich die dumme Angewohnheit in der Hosenstasche mehr als nur meine Keycard einzustecken und da drücke ich wohl öfter mal ungewollt die eine oder andere Taste. Jedenfalls kam ich schon mehrfach in die Garage und mein Fahrzeuge teilte mir mit die Klappe vorne sei offen. Hm...
Renault ZOE Zen Q210 EZ 10/2013 seit 2014-06 mit BMS-Update, KEBA KeContact P20 (22 kW), Tesla Model 3 reserviert am 2016-03-31 (Tesla time) während des Reveal.
Benutzeravatar
bassbacke
 
Beiträge: 163
Registriert: So 9. Mär 2014, 16:29
Wohnort: D-63322 Rödermark

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon CaddyCup » Di 28. Aug 2018, 18:38

Hallo Forum,

hatte heute auch die Meldung mit der Batterie der Schlüsselkarte.
Die Verkäuferin der ZOE sagte mir, dass ich in dem Fall zu Ihnen in die Werkstatt zum Batterietausch kommen solle,
da die Batterien die sie verwenden, stärker als die normalen im Handel seien..Die normalen aus dem Handel wären zu schnell wieder leer. Kann das jemand bestätigen?
Wie man die Batterie wechselt ist mir bekannt. Nur welche CR2023 ich nehmen soll nicht.


Danke euch schon mal.

Gruß CaddyCup
CaddyCup
 
Beiträge: 30
Registriert: Di 17. Jul 2018, 17:06

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon Berndte » Di 28. Aug 2018, 18:44

Nimm irgendeine Markenzelle (Varta, Duracel etc.)
Ist doch völlig wurscht.

Ok, kannst auch die vergoldeten von Renault nehmen... jeder wie er mag.
Ich glaube aber nicht, dass Renault selber Knopfzellen fertig und das besser als oben genannte Marken kann.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6098
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: KeyCard-Batterie tauschen

Beitragvon TomTomZoe » Di 28. Aug 2018, 19:40

Logisch wollen die Dich in der Werkstatt haben: bei Renault bezahlst Du bestimmt 5 Euro für die Knopfzelle und 10€ für das Tauschen. :twisted: Evtl. bieten Sie Dir dann für die Zeit noch einen kostenpflichtigen Ersatzwagen an :lol:

Knopfzelle selber kaufen, irgendwo, selber einbauen (steht im Wiki wie es geht) und fertig
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 37 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2538
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste