Analyse R-Link Betriebssystem

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon egonalter » Mi 12. Mär 2014, 14:05

Twizyflu hat geschrieben:
das geht fix mal nach Portugal weil ja dort die Programmierer sitzen.


Das glaube ich eher nicht. Vielleicht sind die für die Telematik zuständig. Die Apps sind mit einem Schlüssel signiert, dessen Entwickler E-mail auf Paris hindeutet. Das R-Link Update kommt klar von TomTom/Niederlande (siehe Link in diesem Thread).

Wenn so viele unterschiedliche Abteilung an einer Software rumbasteln, kann das eigentlich nur schief gehen....
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ABL Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:13

Anzeige

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon Twizyflu » Mi 12. Mär 2014, 14:34

Das mag schon sein, aber die Rlink Entwicklung findet glaub ich in Portugal statt.
Und daher werden die ja den Quellcode ebenfalls besitzen?

Die Server stehen in Frankreich, das hat mir Gmail mal gezeigt, als es den Zugriff des Rlink verhindert hat auf das E-Mail Konto.
Habe es dann Manuell freigegeben und da stand die IP Adresse dabei und Location: Frankreich :D
Dateianhänge
twizy.JPG
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon egonalter » Sa 12. Jul 2014, 20:03

Scheint als hätte es sich Renault plötzlich anders überlegt:

http://www.tomtom.com/gpl/Renault_R-Link/release_open_sources-tt1467818.tar.gz

Hab allerdings noch nicht auf Vollständigkeit geprüft, kernel und bootloader sind jedenfalls da.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON/ABL Ladebox mit 22 kW
egonalter
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:13

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon LX84 » Sa 12. Jul 2014, 20:05

Twizyflu hat geschrieben:
Das mag schon sein, aber die Rlink Entwicklung findet glaub ich in Portugal statt.
Und daher werden die ja den Quellcode ebenfalls besitzen?

Die Server stehen in Frankreich, das hat mir Gmail mal gezeigt, als es den Zugriff des Rlink verhindert hat auf das E-Mail Konto.
Habe es dann Manuell freigegeben und da stand die IP Adresse dabei und Location: Frankreich :D

WIe hast du das manuell freigeben gemacht?
Hätte auch gern meinen Kalender in der Zoe... sieakzeptiert das Passwort nicht, und hab auch wie du dieses Mail bekommen...
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon Blue Flash » So 13. Jul 2014, 07:31

Du musst die zur selben Zeit per PC auf GMail anmelden und den vermeintlichen Hackerangriff als "Sicher, ja das war ich" einstufen lassen.
Die Anleitung wie das geht, stellt euch Google unter dem Link in der Mail bereit. Bei mir läuft es!
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 749
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon Twizyflu » So 13. Jul 2014, 11:17

Genau wie blue flash sagt :)

Egonalter sehr interessant.

Hier die Seite

http://www.tomtom.com/en_gb/gpl/renault ... quick_link
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18788
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon STEN » So 13. Jul 2014, 14:00

Wenn Ihr es schaffen solltet, dass man eigene Apps darauf installieren kann, so könnte
noch etwas interssantes aus dem R-Link werden.

1) Ein Höhenmeter
2) Die RWE Stromtankstellen APP
3) Die GoingElektric-Stromtankstellen APP
4) Ein gescheites E-Mail-Programm
5) Die Whats APP
6) Ein Internet Browser

und und und.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon umberto » So 13. Jul 2014, 18:32

egonalter hat geschrieben:

Hab allerdings noch nicht auf Vollständigkeit geprüft, kernel und bootloader sind jedenfalls da.


Ich bin zwar nicht der Android-Blicker, aber für mich sieht das wie der OpenSource-Teil des R-Link aus...also nichts Renault-spezifisches drin. Man möge mich korrigieren. Trotzdem danke für den Link.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon LX84 » So 13. Jul 2014, 18:59

Blue Flash hat geschrieben:
Du musst die zur selben Zeit per PC auf GMail anmelden und den vermeintlichen Hackerangriff als "Sicher, ja das war ich" einstufen lassen.
Die Anleitung wie das geht, stellt euch Google unter dem Link in der Mail bereit. Bei mir läuft es!

Ah , jetzt hats funktioniet. Es blieb bei mir anscheinend zu Beginn für 30min gesperrt... jetzt geht eMail und Kalender... mal schaun wie oft ich das wirklich verwende... denn das Smartphone ist sowieso immer dabei... :roll:

Was bedeutet das jetzt, dass es open source ist?
Wer kann nun wie Apps programmieren?
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Analyse R-Link Betriebssystem

Beitragvon umberto » So 13. Jul 2014, 19:50

LX84 hat geschrieben:
Was bedeutet das jetzt, dass es open source ist?


Android ist das Basis-Betriebssystem und das ist Open Source, d.h. der Entwickler hat die Quellen (also den Programmcode) offengelegt und jeder darf Sie verwenden, verändern und weiterentwickeln und kommerziell verwenden...wenn er die Quellen auch offen läßt....das ist jetzt eine sehr vereinfachte Darstellung!

Wer kann nun wie Apps programmieren?


Jeder darf programmieren. :-) Aber ins R-Link einspielen bleibt schwierig...ggf. kann man in den Quellen nach einem Programmierfehler suchen, um das R-Link zu rooten (also die Rechte zu erlangen, dort alles machen zu dürfen) und dann sich Zugriff für selbstprogrammierte Apps zu verschaffen, aber das ist alles sehr spekulativ...und natürlich riskiert jeder, der das macht, daß ihm Renault ein verpfuschtes R-Link nur gegen harte Währung wieder instandsetzt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast