Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon mvan » Mo 10. Apr 2017, 16:55

Die Frage ist aus einem anderen Thread, weil es dort einen Zoe ohne Batterie (also tatsächlich ohne Akku) gibt.
Man könnte jedoch einen gebrauchten Akku kaufen, und diesen einbauen lassen.

Die Frage nun: wo kann man gebrauchte Akkus für den Zoe erwerben?
mvan
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05

Anzeige

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon streetfighter » Mo 10. Apr 2017, 16:56

Bis jetzt nirgends. Zudem ist noch nicht mal gewährleistet das ein fremder Akku mit Deinem Auto auch läuft.
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 505
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:29

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon zitic » Mo 10. Apr 2017, 17:12

Da sie ja bis jetzt alle vermietern sind, werden sie auch kaum auf den Markt kommen.

Wahrscheinlich gehen sie dann eher gebündelt in einen Netzspeicher, wie man das von Daimler/BMW schon gesehen hat.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 1984
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon Stephan » Mo 10. Apr 2017, 17:23

In Norwegen gab es recht früh Zoes mit Kaufakku, vielleicht kann man da etwas vom Schrott bekommen.
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon mvan » Mo 10. Apr 2017, 17:36

Stephan hat geschrieben:
In Norwegen gab es recht früh Zoes mit Kaufakku, vielleicht kann man da etwas vom Schrott bekommen.

Ja, ich dachte in Dänemark und Niederlande war das auch so, oder?
Da gibt es keine speziellen Foren im Internet, wo solche gebrauchten Ersatzteile für Zoe gehandelt werden?
mvan
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon mvan » Mo 10. Apr 2017, 17:39

Stephan hat geschrieben:
In Norwegen gab es recht früh Zoes mit Kaufakku, vielleicht kann man da etwas vom Schrott bekommen.

Auch frage ich mich, was jemand macht, der einen Zoe mit Kaufakku hat, und nun ist der Kaufakku defekt. Das muss doch Renault die Akkus auch als Ersatzteile liefern können, oder nicht?
mvan
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon Stephan » Mi 26. Apr 2017, 17:27

Auch frage ich mich, was jemand macht, der einen Zoe mit Kaufakku hat, und nun ist der Kaufakku defekt. Das muss doch Renault die Akkus auch als Ersatzteile liefern können, oder nicht?


Das wird dann aber wahrscheinlich nur in Norwegen funktionieren. Aber stimmt, theoretisch müsste das so sein, weil man sonst bei einem Defekt ziemlich blöd dasteht :o
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon panoptikum » Do 27. Apr 2017, 13:50

Nachdem es ja auch im restlichem Europa Zoes mit Kauf-Akkus gibt, wird es auch den Akku als Ersatzteil geben.
Das heißt aber nicht, dass ein solcher Ersatz-Akku auch in eine Zoe mit Miet-Akku eingebaut werden kann. Laut Renault-Bank kann nicht das Modell (Miete/Kauf) gewechselt werden.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon georgij » Fr 28. Apr 2017, 20:50

Ich frage mich wieso gibt es eigentlich keine Drittanbieter für Autoakkus? Sind es noch zu wenige Fahrzeuge (nicht attraktiv) oder wissen es die Autohersteller zu verhindern?
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Benutzeravatar
georgij
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: Zoe: wo kann man gebrauchten Akku kaufen?

Beitragvon Fluencemobil » Fr 28. Apr 2017, 21:48

mvan hat geschrieben:
Auch frage ich mich, was jemand macht, der einen Zoe mit Kaufakku hat, und nun ist der Kaufakku defekt. Das muss doch Renault die Akkus auch als Ersatzteile liefern können, oder nicht?

Können schon aber wollen nicht.

Wahrscheinlich hat Renault Angst, das man wenn einem der z.B. 85% Akku nicht mehr gefällt, die akkumiete beendet wird und dann nach 2 Monaten ein neuer Mietvertrag mit einem neuen Akku abgeschlossen wird.
Da ein ausgebauter Akku als Gefahrgut gilt, soll der Transport auch sehr teuer sein. Solche kosten kann man aber kalkulieren, so wie beim angekündigtem ZOE akkutausch auf 41kwh für 3500€.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste