ZOE Winterreichweite in der Praxis

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon Oeko-Tom » So 24. Nov 2013, 13:08

Reisebericht vom Samstag, dem 23.11.2013:
Fahrt Scheifling – Graz
Auto voll besetzt (2 Erwachsene, 3 Kinder zwischen 8 und 12)
Höhenprofil:
Hoehenprofil.jpg


Hinfahrt: von 750 m Seehöhe über die Gleinalm mit 1200 m Seehöhe auf 350 m Seehöhe
Aussentemperatur: 2 bis 5 Grad bei Dauerregen
Autoinnentemperatur: 22 Grad (vorkonditioniert)
Abfahrt Reichweite angezeigt: 122 km bei 99% SOC
Ca. 20 km Bundesstraße mit 80 bis 90 km/h, 80 km Autobahn mit 90 km/h (davon 8 km Tunnel mit 80 km/h), 14 km Stadt mit 0 bis 50 km/h
Ankunft nach 114 km: Restreichweite 33 km / 24% SOC
Fahrzeit ca. 1h 40 min

Rückfahrt: von 350 m Seehöhe über die Gleinalm mit 1200 m Seehöhe auf 750 m Seehöhe
Aussentemperatur: 0 bis 2 Grad bei Dauerregen / Schneeregen
Autoinnentemperatur: 22 Grad (vorkonditioniert)
20,5 kWh geladen bis 100 % SOC
Anzeige Reichweite: 142 km bei 100 % SOC
Ca. 14 km Stadt mit 0 bis 50 km/h, , 80 km Autobahn mit 80 km/h (davon 8 km Tunnel), 20 km Bundesstraße mit 70 km/h
Ankunft nach 115 km: Restreichweite 10 km / 7% SOC
Verbrauch laut Anzeige: 20,5 kWh
Fahrzeit ca. 1h 50 min

Ladung über Nacht mit ca. 6 kW Ladeleistung (Bettermannbox): 23,7 kWh bis 100 % SOC
Reichweitenanzeige Sonntag Morgen: 131 km

Fazit: Trotz der widrigen Wetterverhältnisse (durchgehend Regen und teilweise Schnneeregen) und damit auch fühlbarem höherem Rollwiderstand hat mich mein ZOE nicht im Stich gelassen. Wenn man den Verbrauch von 20,5 kWh bei 7% Restkapazität umrechnet kommt man ziemlich genau auf 22 kWh verfügbare Kapazität. Also auch nach mehr als 20.000 km noch kein merkbarer Kapazitätsverlust.
Bei längeren Strecken ist der Reichweitenverlust derzeit bei Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad nicht so tragisch. Die Heizung mittels Wärmepumpe verbraucht im Schnitt nur ca. 1 kWh.

Ich bin schon gespannt wie der Reichweitenverlust dann bei -5 bis – 10 Grad aussieht aber ich glaube 100 bis 110 km werden auch dann schaffbar sein.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Anzeige

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon Capt.HawkeyePierce » So 24. Nov 2013, 23:57

Moin Tom!
Danke für den tollen Bericht. Hört sich ja nicht schlecht an.


Gruß
Capt.HawkeyePierce
Burns:"Habt Ihr wirklich nichts Besseres zu tun, wenn Ihr mal frei habt, als nur Euren Gin zu saufen?"
Hawk:"Sir, ich habe Gin genippt, ich hab\' ihn inhaliert und auch intravinös genossen, aber ich habe noch nie einen Gin gesoffen!"
Benutzeravatar
Capt.HawkeyePierce
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 6. Apr 2013, 21:26
Wohnort: Nähe Lüneburg

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon lingley » Mo 25. Nov 2013, 00:21

Wie @Umbi schon erwähnte, sollte so ein Pipi-Miniausflug Fulda-Marburg(ca. 96km) und zurück eigentlich kein Problem werden und ohne Zwischenladung auf Stecke möglich sein, zumal ja im Sommer / Spätherbst auch schon mehrfach zelebriert ...

Die Hinfahrt war auch easy, aber die Rückfahrt schockte mich dann doch ein wenig.
Aber lest selbst...

Start Fulda mit 96.0km Restreichweite / SOC 100%

1.png

Marburg Ankunft mit Restreichweite 35.0km / 29%
Hinfahrt gesamt laut Anzeige 15,9kWh/100km
... also alles im Grünen Bereich

Hier hatte ich mich mit @Frank und seinem schwarzen Intens (coole Kiste) an der Säule Marburg Frauenbergstr. verabredet um der ZOE verweigernden Säule "Batterieladung unmöglich" mal au den Zahn zu fühlen ...

Und nun der erste Schock:
Beide ZOE's luden nicht, auch nicht mit Frank's crOhm + Adapter
Bild
Marburg Frauenbergstr. ist damit definitiv für ZOE ungeeignet !!!


also gezwungenermaßen weiterfahrt zur Säule des Autohauses Gnau, Neue Kassler Str.
Bild
Tankung für beide ohne Probleme !
Ladeweile genutzt bei wärmendem Kaffee und viel fachgesimpelt ...
Tankung Marburg, Neue Kassler Str.
24/11 14:01 28% 31.0km 24/11 15:49 99% 127.0km

Rückfahrt nach Fulda (ca.96km)

Bei Fahrt über die Lahnberge kam mir der Schweiß hoch ... nur noch 65km Restreichweite nach gefahrenen 20km ??? :shock:

2.png

Also wird nun ein Zwischenhalt in Amöneburg nötig ?
Denn wir haben noch 78 km vor uns, oder Risiko und durchfahren ?
Hunger war auch schon da, also nach Familienrat - Zwischenhalt !
Kein Problem, dachte ich, da habe ich schon erfolgreich geladen.

Ladesäule Amöneburg natürlich zugeparkt.
Auf Behindertenparkplatz gestellt, 10m Ladekabel reicht, aber die Ladesäule streikt :shock:
LCD Anzeige: "Laden momentan nicht möglich - wir Bitten um Ihr Verständnis" TOLL - Wir haben KEIN Verständnis !!!
Ratlosigkeit ... also ab in die warme Gaststätte.
Im Plausch erwähnte der Wirt es ist ein Starkstromanschluß im Hof, jaaaaa.... :twisted:
Glücklicherweise durfte ich mit meiner nagelneuen mobilen Bettermann an der CEE32 der Gaststätte (dabei super lecker gegessen) tanken. Puh ...

Tankung in Amöneburg Hotel-Restaurant Cafe Weber - Danke nochmal !
24/11 17:52 69% 65.0km 24/11 19:04 100% 98.0km
Rückfahrt nach Fulda 78km

3.png

Fulda Ankunft mit Restreichweite 33.0km 31%
Rückfahrt gesamt laut Anzeige 19,9kWh/100km
Volladung mit 22kW:
Bild
24/11 20:39 31% 33.0km 24/11 22:03 100% 112.0km


Hatte ich es doch ohne Zwischenladung wagen sollen ?

Gruß
lingley
lingley
 

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon ZoePionierin » Mo 25. Nov 2013, 00:38

Heute Stuttgart - Landsberg am Lech und zurück. Über die Alb runter in den Allgäu. Reale Strecke etwas kürzer, da zwischen Ulm und Landsberg jeweils eher über Landstraße gefahren.
Die Steigung erklärt den hohen Energieverbrauch nur teilweise. Ich hatte Eco aus und die Heizung auf 22°C stehen. Draußen hatte es 0 bis 2°C - Da bekomme ich im Eco-Modus blaue Lippen. Ich finde auch, dass Heizung/Klima und Motor Eco getrennt schaltbar sein sollten.
Heute auch das erste Mal durch Schneefall gefahren (blieb leider nicht liegen) und vom Streuwagen gesalzt worden.
Dateianhänge
131124_S-LL.jpg
Streckenprofil
BZ3e5oXIEAAHOz6.jpg large.jpg
Gesamtbilanz
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 18:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon Blitz » Mo 25. Nov 2013, 03:41

Wo hast Du getankt? Hat ein Stop gereicht :?:
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 25. Jul 2013, 22:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon Mike » Di 26. Nov 2013, 09:10

lingley hat geschrieben:
Marburg Frauenbergstr. ist damit definitiv für ZOE ungeeignet !!!
also gezwungenermaßen weiterfahrt zur Säule des Autohauses Gnau, Neue Kassler Str.
Tankung für beide ohne Probleme !

Habt ihr das Ladeproblem in Marburg Frauenbergstraße an die Stadtwerke Marburg gemeldet? Die kümmern sich eigentlich um ihre Ladesäulen.
Das Laden mit meinem Leaf (3,7kW) funktioniert in der Frauenbergstraße problemlos. Die Ladesäule in der Neuen Kasseler Straße ist ebenfalls von den Stadtwerken und eigentlich identisch...
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon ener73 » Di 26. Nov 2013, 10:42

CAM00088.jpg
- 12° !!!!!
Es wird langsam kalt :-))
Die Fahrt gestern hat folgendermaßen ausgeschaut:

Start bei 1520 Hm, Temp. -7 (in der Garage +6°)
Ankunft bei 262 Hm, Temp. +1
bei der Rückfahrt:
Start bei 262 Hm, Temp -2
Ankunft bei 1520 Hm, Temp - 12
Strecke gesamt: 84 km

Betrieb nicht im Ecomodus, Heizung auf 21° auf der ersten Lüfter-Stufe. Winterreifen Dunlop WR2.
Die Heizung hat bei der Rückfahrt laut Bordcomputer 1 Kwh verbraucht (42 km, Fahrtzeit 40 min), bei der Hinfahrt ca. 0,8 kwh.

Gestartet mit 91% SOC, angekommen mit 17% SOC
Leider rekuperiert der Zoe bei der anfänglichen Abfahrt nur mit Leistung 5 bis 6 Kw, da der Soc auf 91% war...
Die anschliessende Ladung bis 100% hat ab Steckdose 24,4 Kwh verbraucht.

In den letzten Tagen bin ich die Strecke mehrmals gefahren mit Temperaturen um die -2° durchschnittlich, aber startend mit 100% SOC.
Ich bin in diesen Fällen immer mit ca. 35% SOC nach Hause angekommen, was noch besser als die davor beschriebene Fahrt ist.

Was ich jetzt schon feststellen kann (nach 11000 km Zoe fahren): Die Batterieleistung wird von der Kälte sehr wenig beeinflusst. 5-10% Reichweitenverlust machen die Winterreifen aus, 5-10 % die Heizung. Sehr schlecht ist nasse Fahrbahn oder Schnee (wie mit jedem anderen Auto natürlich auch).
Zusammenfassend: im Sommer habe für die gleiche Strecke von 84 km und 1250 Hm eine Reichweite von 150 km, im Winter 110 bis 120 km, je nach Heizungsbedarf.
Damit kann man sehr zufrieden sein :D :D
ener73
 
Beiträge: 125
Registriert: So 7. Apr 2013, 15:14

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon ZoePionierin » Di 26. Nov 2013, 11:35

Blitz hat geschrieben:
Wo hast Du getankt? Hat ein Stop gereicht :?:

Auf der Hinfahrt drei mal geladen, weil 1. nicht mit vollem Akku losgefahren, 2. Bammel vor dem Albaufstieg und dem Ladeloch zwischen Kirchheim/Teck und Ulm und 3. Ladesäule in Ulm bei Plugfinder fälschlicherweise mit 22kW gemeldet aber nur 11kW geliefert.
Auf der Rückfahrt ein Ladestopp in Ulm Doanutal bei RWE - Restreichweite bei Ankunft 30 km.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 18:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon wasserkocher » Di 26. Nov 2013, 14:00

Heute früh lag die Reichweite das erste mal unter 100km.

-3 Grad, 100% SOC, Reichweite 99km.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 941
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: ZOE Winterreichweite in der Praxis

Beitragvon fbitc » Di 26. Nov 2013, 14:15

heute Früh -2°C, Reichweite knapp über 100 km, allerdings hat am Anfang die Heizung mit 4kW Momentanverbrauch zugeschlagen, ging dann aber auf 3 runter
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4585
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste