ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon umberto » Fr 8. Apr 2016, 20:36

Hachtl hat geschrieben:
Hmmm - wenn man die Q210 Software auf eine R240 aufspielt? ...


Kann mir nicht vorstellen, daß das funktioniert. Der eine Motor ist von Conti, der andere von Renault. Das ist garantiert ne komplett andere Software.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 8. Apr 2016, 20:38

Berndte hat geschrieben:
... das wäre in der Tat mal interessant!
Die Hardware gibt es ja her....


Willst Du wirklich 43kW eine halbe Stunde auf einem Luft-gekühltem Ladegerät ohne Fahrtwind probieren?? Und glaubst Du wirklich das die Software für ein Conti Steuergerät auf dem Renault Steuergerät läuft? Hat die überhaupt den gleichen Prozessor? ich tippe bei Conti auf den Aurix von Infinion, und bei Renault auf irgend einen Amerikanischen Hersteller... Freescale?? Normalerweise wird die Software für Steuergeräte im HEX Code aufgespielt, also weniger als Maschinensprache...
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3686
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon Berndte » Fr 8. Apr 2016, 20:42

Von Softwarekrams hab ich da keinen Schimmer.
Die Leistungselektronik beim R240 ist aber weiterhin wassergekühlt und der Motor hat ja sein Gebläse.
Das reicht auch bei 43kW locker aus.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon novalek » Fr 8. Apr 2016, 20:49

Ich will niemanden zu nahe treten, aber die Diskussion der Softwareportierung ohne einen Schimmer, was sie macht, ist wie:

Hey, ich hab ein Zahnrad, das baue ich in ein Golf-Getriebe ein, der hat auch Zähne.
novalek
 

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon Hachtl » Fr 8. Apr 2016, 20:49

Wenn es andersherum auch funktioniert scheinen die ja wohl die selbe Firmware zu haben. Es kann ja dasselbe Steuergerät für unterschiedliche Lader verwendet werden.

Renault ZOE Intens 11/2015
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1978
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Beitragvon umberto » Fr 8. Apr 2016, 20:50

Berndte hat geschrieben:
Das reicht auch bei 43kW locker aus.


Renault hat das sicher ausprobiert und festgestellt, daß sie es nicht prozesssicher hinbekommen.

Man hätte sich ja vorstellen können, daß das Auto bis z.B. 15° Außentemperatur die 43 kW zieht und darüber 22 kW. Haben sie aber auch nicht gemacht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon Leftaf » Mi 27. Apr 2016, 07:21

Hi hinundher

Gibt es neue Infos?

Doch die Aussentemperatur? Hier in HH ist es auch wieder kalt und meine ZOE will nur noch mit halber Kraft laden wenn der Akku kalt ist.

Gesendet von meinem MI PAD mit Tapatalk
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 606
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
Wohnort: Hamburg

Re: ZOE nach Update Einbruch der Ladeleistung!!

Beitragvon CorpSpy » Mi 27. Apr 2016, 13:52

Ich habe Anfang des Jahres einen neuen Motor bekommen + alle Updates (Q210).

Ich war in den letzten Tagen In Wien (2 x 320 km) und habe bei der Hin-/Rückreise bei ca. 0 Grad Außentemperatur mehrmals mit 43kW geladen (Smatrics). Jedesmal gingen 43kW ohne Probleme. Natürlich war der Akku durch die Fahrt warm, aber eine künstliche Ladebeschränkung konnte ich nicht feststellen.

Bei kaltem Akku kann es sein dass an einer 43kW Säule nur 11kW gehen.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste