ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Würdest Du die ZOE mit Kaufakku haben wollen?

Ja, auf jeden Fall, das Mietmodell ist doch unvorteilhaft und man zahlt auf lange Sicht nur drauf!
21
57%
Nein, den Akku zu mieten ist der richtige Weg, kostet zwar im Endeffekt mehr, dafür geht man kein Risiko ein und hat eventuell zukünftig Optionen offen!
14
38%
Ist mir total egal!
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 37

ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Master One » Mi 12. Aug 2015, 20:50

Ich habe erfahren, dass Sonnleitner hier in Ö die ZOE auch mit Kaufakku anbieten soll, konnte dazu aber noch keine weiterführende Info finden.

  1. Ist das ein spezieller Deal zwischen Renault Österreich und Sonnleitner, oder geht das von der Renault Bank in Österreich aus?
  2. Kennt jemand den Aufpreis für den Kaufakku? In der Preisliste für Ö ist dazu nichts zu finden.
  3. Könnte man hierbei den Akku auch erst mieten, und erst später kaufen?
  4. Muss man beim Kaufakku dann auf die Renault Assistance und Unfallassistance verzichten?
Die Akkumiete ist mir eigentlich ein Dorn im Aug, da man bei dem Mietmodell mit gleichbleibender Miete aber ständig fallendem Akkuwert / fallender Akkuleistung im Endeffekt je nach Behaltedauer mit Sicherheit ganz ordentlich draufzahlt. Über Akku-Upgrademöglichkeit und eventuell zukünftiger Kaufoption kann dabei zum jetzigen Zeitpunkt nur spekuliert werden.

Wie siehst Du das mit Akku Kauf vs. Miete?

Wie beurteilst Du die Auswirkung vom Kauf- vs. Mietakku auf den Fahrzeugswiederverkaufswert?

Beteilige Dich an meiner Umfrage und schreibe Deine Meinung in einen Beitrag.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon TeeKay » Mi 12. Aug 2015, 20:51

Flottenkunden können die Zoe auch mit Kaufbatterie bekommen, hörte ich von einem Flottenkunden. Dass man einem normalen Kunden die Kaufbatterie nichtmal optional anbietet, kann nur heißen, dass die Gewinnmargen bei der Vermietung traumhaft sind.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12347
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Twizyflu » Mi 12. Aug 2015, 20:51

Rechnen die nicht einfach die Batterie als Ersatzteil mit ein also 8400 euro brutto?
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Master One » Mi 12. Aug 2015, 21:14

Twizyflu hat geschrieben:
Rechnen die nicht einfach die Batterie als Ersatzteil mit ein also 8400 euro brutto?

Ich bin nächste Woche beim Sonnleitner in Leonding und werde dann mal dort nachfragen. Vielleicht hat aber schon jemand weitere Info dazu, denn mir kommt das schon komisch vor, dass dies nirgendwo erwähnt wird. Ich kann mich auch erinnern, irgendwo gelesen zu haben, dass man eine ZOE ohne Batteriemietvertrag gar nicht kaufen kann.

Kostet der Akku als Ersatzteil tatsächlich 8400 EUR brutto, oder ist das lediglich jener Wert, den die Renault Bank versichert haben will?

8400 EUR brutto für einen 22 kW Akku würden dann aber schon ordentlich gegen den 24 kW Akku für den Nissan Leaf um 5900 EUR brutto abstinken!
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Twizyflu » Mi 12. Aug 2015, 21:17

Das sagte man mir damals als Versicherungswert ja.
Und genau das sagte mein Händler: Ohne Batteriemiete keinen Zoe.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21927
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon TeeKay » Mi 12. Aug 2015, 21:39

Der Zoe hat eine 25,9kWh Batterie. Macht 324 Euro pro kWh. Bei Tesla zahlt man 10.600 Euro für 15kWh = 707 Euro pro kWh bzw. 13.800 Euro für 20kWh = 690 Euro pro kWh.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12347
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon m.k » Mi 12. Aug 2015, 21:42

Auf der Sonnleitner Seite findet man öfters Vorführer mit Kaufakku.

EDIT: hier zb http://www.car4you.at/Gebrauchtwagen/Re ... il/4864570
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 978
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Jan » Mi 12. Aug 2015, 21:55

Nur warum sollte man das machen, wenn es fürs fast gleiche Geld einen neuen Soul EV gibt?
Dateianhänge
Zoe.JPG
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2474
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Tho » Mi 12. Aug 2015, 21:59

Weil man kein Chademo in der Region hat?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6794
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: ZOE mit Kaufakku vs. Mietakku

Beitragvon Master One » Mi 12. Aug 2015, 22:36

m.k hat geschrieben:
Auf der Sonnleitner Seite findet man öfters Vorführer mit Kaufakku. EDIT: hier zb http://www.car4you.at/Gebrauchtwagen/Re ... il/4864570

Na ja, dass es sich hierbei um ein gutes Angebot handelt, möchte ich mal bezweifeln. Dennoch bin ich an der Kaufoption schon interessiert, nur halt nicht um jeden Preis.

8400 EUR für den Akku wären jedenfalls völlig überzogen, da kommst Du mit einer Monatsmiete von 79 EUR erst in 106 Monaten ~ 8.86 Jahren hin, nur dass der Akku dann praktisch nichts mehr wert ist und man auf den Kaufakku dann auch keine Garantie / garantierte Mindest-Kapazität mehr hat.

Ich bin bei der Überlegung Kauf vs. Miete gerade hin- und hergerissen, die Vor- und Nachteile, die man sich davon erhofft, und was die Zukunft dabei mit sich bringt.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste