ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon mcluki99 » So 26. Mär 2017, 12:44

Hallo in die Runde!

Ich bin an einem/r gebrauchten ZOE dran, die mir ein Autohändler, der vorrangig Leasingrückläufer kauft, angeboten hat.

Das Angebot ist gut, er hat aber keine Ahnung von Renault ZE und sagt er hat zwar schon von Batteriemiete gehört, aber das Auto einfach "Bar" ohne irgendwelche Leasingverträge gekauft. Laden und fahren funktioniert. Das Ding ist von 12/2014 und hat vorher einem PKW-Leasingunternehmen gehört.

Kann mir jemand beantworten, wie das
1) sein kann, das er das Ding ohne Batteriemiete betreiben kann?
2) für mich weitergeht, falls ich das Auto kaufen würde?

Worst case wäre, dass ich das Ding kaufe, einfach damit fahre, so lang es funktioniert und dann eines Tages ziemlich blöd aus der Wäsche gucke und nicht laden kann - und als draufgabe findet Renault das auch nicht witzig und gibt mir keinen neuen Batterie-Leasing-Vertrag.

Ich werde morgen versuch bei der RCI Infos zu bekommen.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich da Licht ins Dunkel bringen kann?

Danke
-mcluki
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:05
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon Mittelhesse » So 26. Mär 2017, 13:01

Es könnte sein das ein "Kaufbatterie" verbaut ist, sonst müsste der Händler Informationen zum Mietvertrag haben. Ob dir die RCI Bank Auskunft über ein Auto geben wird, das du noch nicht besitzt, kann ich mir nicht vorstellen.
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon mcluki99 » So 26. Mär 2017, 13:05

Mittelhesse hat geschrieben:
Es könnte sein das ein "Kaufbatterie" verbaut ist, sonst müsste der Händler Informationen zum Mietvertrag haben. Ob dir die RCI Bank Auskunft über ein Auto geben wird, das du noch nicht besitzt, kann ich mir nicht vorstellen.


Hätte er die Kaufbatterie, müsste der Händler den doppelten Preis ausrufen.

Ich fürchte auch, dass mir die Bank wenig sagen wird. Aber vielleicht zumindest die Auskunft, ob ich die Batterie leasen kann, wenn ich das Fzg. denn kaufe würde :) Werde ohnehin beim Händler vorbeischauen und kann dann zumindest die FIN angeben beim Telefonat...
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon harlem24 » So 26. Mär 2017, 13:07

Ich kann mir schon vorstellen, dass RCI Informationen über den Status rausgibt, aber wenn dann nur an den Verkäufer.
Wenn der den Wagen loswerden will, sollte er ein Interesse daran haben, dass schnellstmöglich zu klären.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3999
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon Stéphane » So 26. Mär 2017, 13:21

Aus meiner Sicht gehst du da kein rechtliches Risiko ein. Der letzter Vertragspartner der RCI Bank ist solange in der Pflicht bis es ein Nachfolger gibt. Solange muss die Miete gezahlt werden. Tut er es nicht könnte angeblich die Aufladung gesperrt werden. Ist aber nicht wahrscheinlich weil dann der Mieter schon ein Rechtsstreit mit der RCI eingeht den er sicher verlieren wird. Wahrscheinlicher ist, dass der Vorbesitzer sich auf die suche nach den Aktuellen Besitzer macht, und dann den Vertrag weiter gibt. Was allerdings sein kann das du die Miete rückwirkend bezahlen musst. So war es bei meinem ersten Twizy. Da war auch ein Zwischenhändler dabei der kein Vertrag hatte.
Twizy mit OVMS Bj 2013 (MZ-ZE111E) -- ZOE Intens Q210 Bj 01.2013 (MZ-ZE 222E) Frankreich import.
Tesla Model 3 Ord≡red.
Tesla Model S P85D (MZ-KM410E)
Benutzeravatar
Stéphane
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 15. Okt 2015, 09:14
Wohnort: Mainz

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon mcluki99 » So 26. Mär 2017, 13:25

Was passiert denn, wenn das Auto (12/2014) ganz einfach einen 24-Monate-Leasingvertrag von 12/2014 - 12/2016 hatte und seitdem zum Verkauf steht. Das wäre ja dann auch legitim und keiner würde bezahlen müssen, oder?

Und dass sich das Auto nach laden lässt ist Zufall, Glück oder einfach innerhalb irgendeiner Frist?!
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon Stéphane » So 26. Mär 2017, 13:32

Ob das Auto abgemeldet ist, steht, oder Verkauft ist interessiert die RCI nicht. Nur was im Vertrag steht gilt. Wenn das Fahrzeug steht kann man nur die km Leistung des Vertrages runtersetzen.
Twizy mit OVMS Bj 2013 (MZ-ZE111E) -- ZOE Intens Q210 Bj 01.2013 (MZ-ZE 222E) Frankreich import.
Tesla Model 3 Ord≡red.
Tesla Model S P85D (MZ-KM410E)
Benutzeravatar
Stéphane
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 15. Okt 2015, 09:14
Wohnort: Mainz

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon mcluki99 » So 26. Mär 2017, 13:34

Stéphane hat geschrieben:
Ob das Auto abgemeldet ist, steht, oder Verkauft ist interessiert die RCI nicht. Nur was im Vertrag steht gilt. Wenn das Fahrzeug steht kann man nur die km Leistung des Vertrages runtersetzen.


Aber den Vertrag schließt man doch über 12, 24 oder 36 Monate ab, oder? Wenn de Rum sind, zahlt keiner mehr? (Kann aber auch nicht mehr laden...?)
Benutzeravatar
mcluki99
 
Beiträge: 122
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 22:05
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon Stéphane » So 26. Mär 2017, 13:42

Der Vertrag verlängert sich aber immer um ein weiters Jahr bist der Akku wieder zurück an die RCI geht. Am ende der Laufzeit sparst du dir nur die 89€? Gebühr beim Umschreiben/Ändern des Vertrages.
Kurz um solange der Akku IM Auto ist muss bezahlt werden egal was ist... Nicht schön... ich weiß ist aber leider so.
Twizy mit OVMS Bj 2013 (MZ-ZE111E) -- ZOE Intens Q210 Bj 01.2013 (MZ-ZE 222E) Frankreich import.
Tesla Model 3 Ord≡red.
Tesla Model S P85D (MZ-KM410E)
Benutzeravatar
Stéphane
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 15. Okt 2015, 09:14
Wohnort: Mainz

Re: ZOE gebraucht, unbekannter Batterie-Leasing Status

Beitragvon ammersee-wolf » So 26. Mär 2017, 15:47

Das kann für den Verkäufer teuer werden.
Er müßte dem Käufer sagen, dass der Akku der Bank gehört. Tut er das nicht.........
Der Verkäufer müßte schon jetzt die Miete zahlen.
Außer der ehemalige Leasinggeber hat beim Verkauf schon geschlampt. Lustige Konstellation.

Wenn der Wagen günstig ist, würde ich mir den Spass antun. Mir wäre aber schon klar, dass ich die Akkumiete ab meinem Kauf berappen müßte.
Im Kaufvertrag von Renault steht, dass der Akku bei der Bank gemietet werden muß.

LG
Frank

Was soll der Wagen den kosten?
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 822
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste