ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon umberto » Fr 26. Apr 2013, 23:34

lingley hat geschrieben:
Das nun schon ein Jahr laufende Drama ...
EV+ als Betatester hat mir den Rest gegeben.


Sei mir nicht böse, aber wenn Dich das schon abschreckt, ist es besser, wenn Du Dich nach was anderem umschaust. Der Zoe ist ein neues Auto und als solches sicherlich mit kleinen Mängeln behaftet, die es zu tolerieren gilt, wenn man als einer der ersten damit fahren will. Der kommt auch nicht ohne Grund ein Jahr später als geplant auf den Markt.

DIr ist aber schon klar, daß Nissan und Renault die gleiche Firma ist.

Gruss
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon tom » Sa 27. Apr 2013, 07:21

lingley hat geschrieben:
Was darf ein Leaf Jahreswagen ca. 12 Monate alt in etwa kosten ?
Wie teuer soll der Leaf 2013 denn werden ?

vg lingley


Such dir den Preis für das neue Modell raus (mindestens das mittlere, sonst hast Du kein ChaDeMo) inkl. Batterie. Ich finde ein Gebrauchter sollte dann nicht mehr als die Hälfte kosten.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon Gerald » Sa 27. Apr 2013, 07:33

tom hat geschrieben:

Such dir den Preis für das neue Modell raus (mindestens das mittlere, sonst hast Du kein ChaDeMo) inkl. Batterie. Ich finde ein Gebrauchter sollte dann nicht mehr als die Hälfte kosten.


Hier sind die neuen Preise:

http://www.mein-elektroauto.com/2013/04 ... oten/9132/

32690,- € für die mittlere Version ist aber auch nicht gerade günstig. :roll:

Für ca. 17000,- € findet man in Deutschland wohl keinen gebrauchten Leaf.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
Hyundai Kona electric reserviert, Sangl #177
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 588
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 11:12

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon tom » Sa 27. Apr 2013, 08:56

Gerlad hat geschrieben:
32690,- € für die mittlere Version ist aber auch nicht gerade günstig. :roll


Somit ist der Leaf gleich teuer wie der ZOE nach ca. 8 Jahren ;)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1826
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon Stromdriver » Sa 27. Apr 2013, 09:18

Ok, Jungs & Mädelz,

zurück zum Thema :mrgreen:

Zwei Punkte, die mir ein bisschen mulmig Aufstoßen...

Punkt X: Allgemeine Haftung:
1. Für Untergang, Verlust, Beschädigung der Batterie und der Erforderlichen Anschlüsse an das Elektrofahrzeug haften die Mieter der Vermieterin auch ohne Verschulden, jedoch nicht bei Verschulden der Vermieterin.

2. Für unmittelbare und mittelbare Schäden, die den Mietern oder anderen Personen durch den Gebrauch der Batterie im Elektrofahrzeug, durch Gebrauchsunterbrechung oder Gebrauchsentzug enstehen haftet die Mieterin nur bei Verschulden [...]


zu 1. Wow ich hafte also wenn dass Ding kaputt geht, auch wenn ich gar nix dafür kann... :o
Interessant find ich ja auch, dass wie als Mieter auch ohne Verschulden haften sollen, während die Vermieterin nur bei Verschulden...

Punkt XIII: Schadensabwicklung:
Die Mieter sind auch über das Vertragsende hinaus - vorbehaltlich eines Widerrufes durch die Vermieterin- ermächtigt und verpflichtet, alle batteriebezogenen Ansprüche aus einem Schadensfall im eigenen Namen und auf eigene Kosten geltend zu machen. [...]


Fallbeispiel: Ich parke das Auto auf einem Parkplatz, ein paar Vandalen kommen und Beschädigen Auto und Batterie (z.B. mit Feuerwerkskörper). Dann muss ich auf eigene Kosten (und Risiko) gegen Sie klagen, und wenn dann bei denen nichts zu holen ist...hm..... :?

Gruß Stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 21:11

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon Jogi » Sa 27. Apr 2013, 09:31

...dann ist das ein Fall für die Kaskoversicherung.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3453
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 27. Apr 2013, 09:59

Korrekt, dafür solltest du eine Vollkasko haben.
Bei der emc24.com kannst du eine All-Risk Kasko für Elektroautos abschließen. Die versichert dich zusätzlich gegen Fehlbedienung. Da sind die ganz ängstlichen auf der ganz sicheren Seite! 8-)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2633
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Batteriemietvertrag Originaltext, Stand April 2013

Beitragvon CorpSpy » Sa 27. Apr 2013, 13:35

@Stromdriver: das ist bei jedem Miet- oder Leasinggegenstand so.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste