Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Lu De » Do 10. Nov 2016, 19:12

Die optimale Temperatur für den Akku sind 20°C
Und dann bei 1°C hoch oder runter sinkt der Wirkungsgrad um ca1% .
Liegt an der Chemischen Zusammensetzung...:-)

->
Bei -10 Grad sollten also von den 22kWh noch ~16,4kWh zur Verfügung stehen.

Da darfst du dann 13,6 kWh/100km brauchen um 120km weit zu kommen :-P
Wenn du so sparsam fahren kannst sollte das ja gar kein Problem sein ;-)

Ich würde vorher ausprobieren wie viel man von der Strecke segeln/rollen kann ! Das kommt immer ganz aufs Gelände an (nicht nur Höhenmeter) ;-)

E's nie verkehrt !:-P

Gesendet von meinem CUBOT_NOTE_S mit Tapatalk
Lu De
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 01:58

Anzeige

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon eve » Do 10. Nov 2016, 20:32

Lu De hat geschrieben:
->
Bei -10 Grad sollten also von den 22kWh noch ~16,4kWh zur Verfügung stehen.

Da darfst du dann 13,6 kWh/100km brauchen um 120km weit zu kommen :-P

Wenn denn der SoH noch bei 100 % oder mehr ist => unwahrscheinlich
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 853
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Mike » Do 10. Nov 2016, 20:36

Lu De hat geschrieben:
Da darfst du dann 13,6 kWh/100km brauchen um 120km weit zu kommen :-P

Dann ist im Winter aber schieben angesagt! Wir verbrauchen aktuell um die 16 kWh/100km incl. Heizung bei 1 Grad Außentemp. Wenn die 120km im Winter wirklich immer gehen müssen, hilft nur der neue, doppelt so große Akku. Alles andere bedeutet Streß und es ist fraglich, ob man ankommt.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Zoelibat » Do 10. Nov 2016, 21:29

Wenn du wirklich 120km auch im tiefsten Winter fahren willst, dann brauchst du wahrscheinlich nicht mal eine Heizung.
Warum? Weil du auch so ins Schwitzen kommst, wenn die Anzeige zu blinken beginnt, der Zoe auf verringerte Leistung gesetzt wird und keine km mehr in der Anzeige stehen. ;)

Ich würde das nicht machen, sondern jeden Tag laden und mir somit den Stress sparen.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Turbothomas » Fr 11. Nov 2016, 11:55

Wärmedämmung einbauen und gut ist.

Bei -4°C => 165km Reichweite.

2*S und zurück = 140km + 25km als Reichweitenrest (oder zwei Balken).
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Mike » Fr 11. Nov 2016, 12:03

Oder einfach Heizung aus lassen ....
Sorry, aber wir verbrauchen aktuell bei um 0° zwischen 15 und 16 kWh/100km. Keine Ahnung, wie ich bei dem Verbrauch auf 160km Reichweite kommen soll, auch nicht mit Heizung aus.
Mag sein, dass du es geschafft hast. Aber als einen Ratschlag für eine Kaufentscheidung ist diese Ausnahme sicher nicht dienlich.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon novalek » Fr 11. Nov 2016, 12:09

Oij, -4°C und 165 km Reichweite ->> au wie fein, Lob muß sein, einfach so.
Mein Akku hat derweil 3°C Zelltemperatur und das Ladungs-Leistungsverhalten ist 1% / 1km, hinzu kommt, daß Rekuperation erst nach 15km die 5kW-Grenze überschreitet. Also - nix wie den großen Akku-Upgrade kaufen...
novalek
 

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon Turbothomas » Fr 11. Nov 2016, 13:19

Mike hat geschrieben:
Oder einfach Heizung aus lassen ....
Sorry, aber wir verbrauchen aktuell bei um 0° zwischen 15 und 16 kWh/100km. Keine Ahnung, wie ich bei dem Verbrauch auf 160km Reichweite kommen soll, auch nicht mit Heizung aus.
Mag sein, dass du es geschafft hast. Aber als einen Ratschlag für eine Kaufentscheidung ist diese Ausnahme sicher nicht dienlich.


Lerne mit Newton, fahre vorausschauend vermeide Schnellstrassen und BAB.

Vor der Dämmaktion war das auch nicht möglich. Inzwischen mache ich mir über 2mal nach S fahren auch keinen Kopf mehr. Ich tue es einfach. :)
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon chrisma » Sa 12. Nov 2016, 20:53

ja, ich würde das machen - habe auch einen Q210, fahre im Winter viel (nur) Autobahn - 110km + 10km Reserve (wo das Alarmstufe-gelb-SIgnal losgeht) waren bisher immer drin - mein Akku hat aktuell 93% SOH lt CanZE - und CanZE würde ich auch empfehlen zur Optimierung des eigenen Fahrstils
Zoe Zen schwarz Q210
chrisma
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 12:54

Re: Würdet ihr es wagen? 210er Zoe für 120km im Winter?

Beitragvon elektrofux » Sa 12. Nov 2016, 22:29

Hallo Stromfresser,

bin auch aus dem Allgäu und brauche zur Arbeit (> als 80 km/h) hin und zurück nur 30 km. 210er (2014) mit 30.000 km wenn es nicht zu kalt (+10 Grad) ist dann habe ich es auch 5 Tage ohne Aufladen geschafft. Mein Akku hat aktuell 80% SOH lt CanZE. Das geht aber auch nur da es im Umkreis noch 4 Ladesäulen (Strecke) gibt. Zuhause (Garage) kann ich auch noch Laden.
Nissan Leaf 2.Zero Edition

LG Rainer
-----------------------
Aus dem schönen Allgäu

"Elektrisch Fahren ist wie über der Strasse schweben"
Benutzeravatar
elektrofux
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 11. Nov 2014, 21:56
Wohnort: Sonthofen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MB72 und 4 Gäste