Winter Autobahn Worstcase

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon Alex1 » Mi 21. Dez 2016, 14:22

Nach der Methode "Landgraf, werde hart!" können bei Minusgraden schon noch 150 km rauskommen. Das aber nur bei max. 70 km/h auf der Landstraße oder hinter einem Möbellaster. Also nicht vergnügungssteuerpflichtig :lol:

Bedenken wegen der Grutlose wegen der dicken Jacke hab ich nicht, die Zoe hat ja Gurtstraffer und ich ziehe den Gurt auch entsprechend vorher an.

Das sind natürlich Methoden für die Lade-Diaspora, aber die soll´s ja auch noch geben... :roll:

Ich hoffe, das ist im April Geschichte, wenn vorheizbare(!) 41 kWh drin sind :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 21. Dez 2016, 14:30

Winter Autobahn Worstcase: 100km

Bild

Das habe ich 2013 schon mal nach meiner ersten Wintertour nach Kärnten geschrieben: "Plane alle 100km einen Ladestopp und gut ists", oder so ähnlich.

Randbedingungen:
-) -10°C oder weniger
-) Schneematsch auf der Straße
-) Gegenwind 40-60kmh
-) Heizungswunsch der weiblichen Mitreisenden
-) kein Windschatten wegen WE Fahrverbot in Österreich
-) kalter Akku
-) Winterreifen
-) Akku Reserve halten wegen Plan B, gegebenenfalls Plan C.

Damals hatte mein Akku noch 22,6kWh, heute mal 0,82... OK, dafür fahre ich den Akku deutlich tiefer runter, also passt es wieder.

Nachtrag: war doch erst 2014: http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-batterie-reichweite/zoe-winterreichweite-in-der-praxis-t2683-110.html?hilit=althofen#p61177, 2013 hatte ich Ski am Dach war es noch schwieriger... und es gab noch keine 43kW Ladestellen, Steiermark galt damals noch als Ladewüste, 11kW in Hartberg, dann erst wieder Graz und noch später Wolfsberg in Kärnten...
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon TeeKay » Mi 21. Dez 2016, 14:52

zoemats hat geschrieben:
und auch mit stark gemässigter Fahrweise dürfte man bei den Temperaturen kaum unter 19 kWh/100km kommen.

Das denken ja alle Bleifüße von sich. Dein Verbrauch ist jedenfalls abnorm hoch, der ist bis auf 0,1kWh genauso hoch wie bei meinem Tesla P85D inkl. Ladeverlusten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12347
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon zoemats » Mi 21. Dez 2016, 15:08

Also 19 kWh zeigt der Bordcomputer. Beim Nachladen gehen noch ein paar mehr Watt "über den Jordan"...
Reichweite bei vollem 22 kw Akku max 110 km
Bild
ZOE INTENS, Black Pearl-Schwarz, 17"-Alu, Kleber-Quad2-Ganzjahresreifen, Stoff anthrazit, Zub.: Mittelarmlehne, Haltegriff m. Kleiderhaken, Notladekabel, 3,7 kW-WallBox, NRGkick-Kabel
Benutzeravatar
zoemats
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 23:33

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon ZOE_71 » Mo 30. Jan 2017, 00:46

Hallo zusammen,

ich fahre eine ZOE Intens seit Mai 2016 und habe nun meine erste Wintererfahrungen gesammelt.
Mein Weg zur Arbeit beträgt ca. 39 km, wovon ca. 4/5 Autobahn sind. Im Sommer verbrauche ich bei 100-110 km/h ca. 14,6 - 16,4 kWh/100km. Somit ergibt sich eine Reichweite zwischen 134 - 150 km. Im Winter schrumpf die Reichweite rapide. Bei Umgebungstemperaturen von 0°C bis -8°C, 20°C Innenraumtemperatur und ebenfalls 100-110 km/h liegt ein Verbrauch von 20-22 kWh/100km vor. Die Reichweite liegt dann zwischen 98-110 km.

Dies reicht für Hin- und Rückweg zur Arbeit und noch der ein oder anderen Fahrt zum Supermarkt am Abend. Mehr ist aber nicht drin ohne nachzuladen.
Die Nachrüstung der 41 kWh Batterie würde hier eindeutig weiterhelfen. Hoffentlich kommt diese!
Benutzeravatar
ZOE_71
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 23:55

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon wasserkocher » Mo 30. Jan 2017, 01:03

Am Freitag hatte ich eine Strecke von 45km einfach hin und zurück zu bewältigen. Start vollgeladen, 40% Landstraße, 10% Stadt, Rest Autobahn. Temperatur -10 bis -12 Grad, Landstraße und Stadt im ECO-Modus mit max. 80 km/h, BAB ohne ECO und 100 km/h, Heizung die ganze Zeit auf 20 Grad.
Am Ziel nach 45km noch 38km Restreichweite, leider keine Lademöglichkeit.
Nach ungefähr 2 Stunden Standzeit 42km Restreichweite. Habe dann 10km vor dem Ziel bei 12km Restreichweite nochmal nachgeladen, da die letzten 3km bergauf gehen und es ziemlich sicher nicht gereicht hätte.
Bei solchen Verhältnissen ist ein Verbrenner derzeit schon noch deutlich komfortabler.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 940
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 30. Jan 2017, 10:13

Gestern eine Strecke von 55km bei -7 Grad und Akku auf 18kWh runter, Ziel etwas höher als der Start (*150m), Retourfahrt im Sommer ohne Nachladen möglich. Nachdem die Frau etwas vergessen hatte, Umweg von 20km bei der Hinfahrt, war dann am Ziel (55km + 20km= 75km) noch 22% drinnen, macht also rein rechnerisch nach Prozenten und 4,1kWh verbleibende Energie laut OBD Schnittstelle, Gesammtverbrauch laut Boardcomputer 14kWh, Durchschnittstempo 72,5km/h alles Autobahn: 18,7kWh/100km. (Boardcomputer meinte Durchschnitt 19,7 kWh/100km...) Heizung schon an der Steckdose gestartet, sodass diese nur mehr 2kW konstanter Heizleistung notwendig waren.
Ich habe mir dann am Zielort eine Ladestelle gesucht, 11kW war gleich ums Eck, drei Stunden später war die Karre wieder voll, umparken für die Nacht selbstredend. (auch wenn ich denke, dass die Ladestelle beim Schwimmbad in Seebenstein niemanden abgegangen wäre, aber vom Schnee befreit! Danke)
Am nächsten Tag gab es aber keinen Grund zur Zurückhaltung, Wegen hohem Verkehr wäre 95 ein Verkehrshindernis, am Sonntag fehlen die LKW, also Strom und auf die dritte Spur. (An die Deutschen Freunde: in Österreich ist Tempo 130, da wird man mit 141kmh laut Tacho auf der dritten Spur nur sehr selten vertrieben, ich weiche aber dann auch freiwillig, ist ein Reflex den ich mir in Deutschland eingetreten habe...)

Eine Autobahnausfahrt zu früh habe ich die 3. Spur mit 141kmh verlassen, Irrtum meinerseits, und meine Frau die scheinbar auch dachte, dass wir Strom ohne Ende verbrauchen, meinet ob ich in Baden nachladen möchte? Nein, habe mich nur geirrt, kein Problem wir stromen weiter bis Traiskirchen. Nochmal rausbeschleunigt und schon war die Ausfahrt da.
Zu Hause in der Garage waren es noch immer 37% SOC, also umgerechnet 6,7kWh. Der Verbaruch für diese Hetz war also 11,3kWh für 55km. Im Schnitt also 20,5kWh. Was soll ich sagen, mein Ergebnis:

Im Winter bringt das Langsam fahren gar nix, der Wirkungsgrad der Heizung bei -7Grad wird mit starkem Gegenwind besser und läuft auch kürzer weil ich schneller da bin (obwohl ich bei -10 Grad gestartet bin, ohne Vorheizen, den Wagen zum Heizen zum Schwimmbad zu stellen war mir zu blöd, Akku ist in der Nacht von 12Grad auf -5Grad gefallen). Der Wirkungsgrad der E-Maschine ist Sommer wie Winter gleich, also ist es beim Rasen egal ob Sommer oder Winter. Vielleicht hatte ich auch Rückenwind, Ich werde es aber gerne wieder einmal probieren, Mutig Gasgeben und staunen.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3689
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon rolandk » Mo 30. Jan 2017, 11:34

AbRiNgOi hat geschrieben:
Im Winter bringt das Langsam fahren gar nix


Die Erfahrung habe ich auch gemacht. Wenn man die Batterie (!!! - nicht den Wageninnenraum) nicht warm bekommt und sie zwischen -4°C und 0°C bleibt ist die Reichweite ziemlich grottig. In diesem Winter ist es mir tatsächlich gelungen eine Gesamtreichweite von unter 70km zu haben. Mittlerweile hat es sich wieder entspannt. Wichtig ist nur, das man der Batterie die Chance gibt, etwas zu tun, damit sie wärmer wird. Am effektivsten funktioniert das mit Geschwindigkeiten über 90 km/h. Dabei hat sich die Temperatur in der Batterie innerhalb von 50 km auf 10° erhöht. Beim anschließenden Laden habe ich noch keine volle Leistung bekommen, aber nach dem nächsten Streckenabschnitt von 80 km lag die Batterietemperatur bei 22°C (Außen: -4°C) und die nächste Etappe mit 120 km konnte komplett gefahren werden.

Bei Geschwindigkeiten von 50 km/h tut sich bei der Batterietemperatur fast gar nichts.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4272
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Winter Autobahn Worstcase

Beitragvon annachi » Mo 30. Jan 2017, 20:32

Ist mir auch aufgefallen, dass das sommertypische Langsamfahren aktuell nix bringt. Wir hatten in Sachsen jetzt mehrere Wochen lang Morgentemperaturen von unter -10 Grad. Bsp. am Sonnabend, 8 Uhr -15 Grad, ich habe am Kabel das Auto vorgeheizt. Vor mir lag eine Strecke von 82 km, 3/4 Autobahn. Bin dort im Windschatten gefahren. trotzdem wurde es gefährlich. Als ich ankam, standen noch 12 km Restlaufzeit auf der Anzeige. Macht gesamt 94 km... Ganz schön wenig, wenn man bedenkt, dass im August, als ich die Zoe kaufte, 140-150 km normale waren. Aber man gewöhnt sich dran und plant dementsprechend....
annachi
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 9. Aug 2016, 15:56

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerMarodeur und 5 Gäste