Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: AW: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewäh

Beitragvon Karlsson » Do 9. Jan 2014, 12:28

Solange es keine Alternativen Akkus gibt, gibt es doch eigentlich keinen Grund, die Laufzeit zu verkürzen, oder?
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14520
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: AW: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewäh

Beitragvon ElektroSchwabe » Do 9. Jan 2014, 12:50

Karlsson hat geschrieben:
Solange es keine Alternativen Akkus gibt, gibt es doch eigentlich keinen Grund, die Laufzeit zu verkürzen, oder?


„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ (verschiedenen Leuten zugeschrieben, u.a. Niels Bohr, Mark Twain, Churchill, ...) Ist hier leider genau so, die Frage ist nämlich, was denkt man persönlich, wann es Alternativen geben könnte. Schließe ich heute für 2 Jahre ab, ist ZOE bereits 3 Jahre auf dem Markt wenn der Vertrag ausläuft. In der Zeit werden andere Autos auch mal ein wenig überarbeitet. Schließe ich 4 Jahre ab, haben wir bereits 2018 wenn der Vertrag ausläuft. Da will Renault evtl schon ZOE "Next Two" mit autonomem Fahren bis 30km/h verkaufen, siehe http://www.zoe-elektrisierend.de/2014/0 ... om-fahren/ Warum sollte sich bis dahin nicht auch einiges an der Batterie tun können? Da arbeiten schließlich viele dran, die was von Grundlagenforschung verstehen, wie zB http://www.ibm.com/smarterplanet/us/en/ ... ry500.html
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 21:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon ElektroSchwabe » Do 9. Jan 2014, 13:34

Als Ergänzung zu Niks Rechnungen stelle ich noch meine Berechnung mit ein, zur Abschätzung bei welcher vermuteten Laufleistung welche Variante die güsntigste ist. Es ist dabei egal, ob man das über 2 oder 3 bzw 4Jahre betrachtet, die Differenzen bleiben die gleichen nur die die Grundbeträge verschieben sich.
screenshot_99(538).png
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 21:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon Itzi » Do 9. Jan 2014, 17:58

Ich habe die maximale Laufzeit - 5 Jahre á 12500km - genommen. Ich will zumindest für diese Zeit mit fixen Kosten kalkulieren können, und die Vertragsbedingungen und Klauseln werden denke ich eher nicht besser.

Wichtig! Aufpassen auf den Punkt "km-Leistung während der Vertragslaufzeit", durch diese Grenze endet der Vertrag ebenfalls, auch wenn die Jahre noch nicht erreicht wurden. Da habe ich 5 x 12.500 x 1,2 = 75.000 km. (x1,2 weil ich die 12500 auch um 20% überziehen können möchte ohne die Vertragdauer zu verkürzen).
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 602
Registriert: Di 19. Mär 2013, 19:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon Plexar » Do 9. Jan 2014, 18:08

3 Jahre mit jeweils 20000 km
(nach 5 Monaten bislang ca. 9500 km drauf)

LG
Zoe Zen, Perlmutt Weiss mit Rückfahrkamera (seit 08.08.2013)
crOhm EVSE1H32
Benutzeravatar
Plexar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 5. Jul 2012, 16:56
Wohnort: Haar (bei München)

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon Twizyflu » Sa 11. Jan 2014, 16:48

Batterie Tom hat geschrieben:
Also ich habe 3 Jahre genommen mit jeweils 17.500 Kilometer. Habe den ZOE seit Juni - also 7 Monate und mittlerweile schon 12.000 Kilometer drauf.
Vor Vertragsabschluss habe ich mir überlegt, welche Kilometeranzahl ich nehmen soll. Zuerst spielte ich mit dem Gedanken die 12.500 Kilometer zu nehmen, da ich eigentlich kein Vielfahrer bin.
Da musst du aber aufpassen. ZOE Fahren macht süchtig und bei mir sehe ich jetzt, dass ich mehr fahre als früher, weil es einfach auch mehr Spass macht und ich mir auch sonst keine Gedanken mehr mache (Umwelt, Treibstoffkosten etc).
Also ich empfehle eher die nächsthöhere Kilometerstufe zu wählen weil es - zumindest in Österreich - günstiger ist, als Kilometer nachher dazuzukaufen.
Ob 3 oder 4 Jahre Batteriemiete ist glaube ich ziemlich egal. Ich hab mir gedacht, dass die Batteriemiete aufgrund der
fallenden Batteriepreise vielleicht in drei Jahren günstiger wird. Daher habe ich die drei Jahre genommen. Theoretisch
könnte dann natürlich die Batteriemiete auch höher liegen. Dann war es eine Fehlspekulation, die mich aber nicht umbringen
wird. ;)


jap so denke ich auch :)
Immerhin bekommt man eh einiges zurück auch bei km mieten über 12.500 im Jahr.

Und ja 3 Jahre weil ich nicht glaube, dass die mieten dann noch so sein werden wie heute.
es kann nur billiger werden :)

Wobei ich hab jetz 250 oder 280 km drauf.
und das in 10 tagen. Da käme ich dann mit 12.500 halbwegs hin.
abee mit 15.000 ist alles möglich.
Auch reine sinnlosfahrten :D
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Jan 2014, 00:29

Ich hab 5 Jahre á 20.000 km genommen, war das Vernünftigste (bild ich mir ein) bei einem Null-Zins-Darlehen.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon ElektroSchwabe » Mo 13. Jan 2014, 00:33

Alex1 hat geschrieben:
Ich hab 5 Jahre á 20.000 km genommen, war das Vernünftigste (bild ich mir ein) bei einem Null-Zins-Darlehen.

Hallo Alex,

Kannst Du das mit dem Null-Zins-Darlehen mal näher erläutern, was Du damit meinst?
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 21:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon Alex1 » Mi 15. Jan 2014, 01:52

ElektroSchwabe hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Ich hab 5 Jahre á 20.000 km genommen, war das Vernünftigste (bild ich mir ein) bei einem Null-Zins-Darlehen.

Hallo Alex,

Kannst Du das mit dem Null-Zins-Darlehen mal näher erläutern, was Du damit meinst?

Das war ein Angebot von Renault bis Ende 2013. Eben null Zins und null Anzahlung. Schlussrate je nach km-Leistung. Hab ich auch grad in einer Werbung für einen Renault -Verbrenner gesehen.

Sollte wohl die fehlenden Anreize unserer ex-Klima- und jetzt Auto - Kanzlerin ausgleichen...:-(
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10559
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Welche Dauer habt ihr beim Batteriemietvertrag gewählt?

Beitragvon €mobil » Di 25. Mär 2014, 21:47

Mein Vertrag läuft über 3 Jahre und 30.000 km.
Nach 6 Monaten hatte ich genau 15.000 auf der Uhr, daher sollte es passen ;)
Zur Not muss ich ein paar mal mit dem "Moped" an die Arbeit fahren, damit es passt. :D
Macht ja auch noch Spaß!

3 Jahre habe ich gewählt, weil 4 Jahre nicht günstiger war und ich noch Hoffnung habe, einen etwas größeren Akku bekommen zu können.

Jedenfalls glaube ich nicht, dass eine Anschlußmiete teurer wird.... 8-)

Gruß Rainer
ZOE Life; 07/2013; >142.000 km, Motortausch nach 98.200km
Akkumiete geändert auf Flat
Ökostrom aus Schönau
PV: 6,93 kWp West; 6,93 kWp Ost
€mobil
 
Beiträge: 98
Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:49
Wohnort: Fürstentum Waldeck (Nordhessen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste