Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon novalek » Di 3. Nov 2015, 12:14

Erstaunlich im Lebenszyklus wird der TESLA genannt - 500 Ladezyklen und anschließend marginale Kapazitätsreduktion !
Bild zur Zeit 20:36.
Ist das abgesichert ?
Wenn ja, kommen nach "kurzer" Zeit auf den Besitzer, wenn der Akku nicht angemietet ist, hübsche Kosten hinzu.
novalek
 

Anzeige

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon TeeKay » Di 3. Nov 2015, 13:21

Bei 20:36 wird über Lebenszyklen gar nichts gesagt, sondern über die Anzahl der Zyklen, die für die Entnahme von 40.000kWh nötig sind. Bei 75kWh nutzbarer Kapazität beim Tesla sind das eben 533 Zyklen. Wie die Batterie nach diesen 533 Zyklen aussieht, steht in der Präsentation gar nicht.

Was Renault mit dieser Folie sagt: Je größer die Batterie ist, desto weniger Zyklen muss sie für eine vom Hersteller als Entwicklungsziel vorgegebene Lebensdauer aushalten können und desto stärker kann man in Richtung anderer Parameter optimieren. Je kleiner die Batterie ist, desto wichtiger wird Zyklenfestigkeit und desto stärker leiden andere Parameter und diesem Entwicklungsziel.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon novalek » Di 3. Nov 2015, 13:34

TeeKay hat geschrieben:
Wie die Batterie nach diesen 533 Zyklen aussieht, steht in der Präsentation gar nicht.

Hatte das anders interpretiert - na gut.
Andererseits gibt TESLA 8 Jahre auf Funktion des Akkus Garantie - muß man sich dann wohl über das Innenleben, genauso wie beim ZOE, keinen Kopf machen.
novalek
 

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon eDriver » Di 3. Nov 2015, 15:26

Super Vortrag! Erklärt auch endlich warum eine ZOE am Diagnosegerät einen verringerten SOH anzeigt, den man in der Praxis nicht bemerkt. Siehe von 10:00 bis 11:30 :hurra:
eDriver
 
Beiträge: 216
Registriert: Do 6. Feb 2014, 12:04

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon Nik » Di 3. Nov 2015, 21:10

Und ich bin wieder sehr froh, mich für die Leasing version entschieden zu haben.
Besser weniger Leistung wenn ich dadurch lange die anfängliche Performance behalten kann.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon Twizyflu » Do 5. Nov 2015, 08:51

Nur zur Info
533 Tesla Zyklen sind gute 200.000 km
Das hat man schon erreicht und die Zellen sind gut.

Man darf nicht vergessen. 1 Zyklus = 350/400 km
Bei Zoe/Leaf usw sind das locker 2 Zyklen bereits für die gleiche Reichweite.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon Jack76 » Do 5. Nov 2015, 09:08

Der gute Björn hatte doch letztens was gepostet zur Degradation bei seinem Modell S: https://twitter.com/bjornnyland/status/ ... 7716667393
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon TeeKay » Do 5. Nov 2015, 11:58

Nik hat geschrieben:
Und ich bin wieder sehr froh, mich für die Leasing version entschieden zu haben.
Besser weniger Leistung wenn ich dadurch lange die anfängliche Performance behalten kann.

Was hat das Leasing mit der Leistung der Batterie zu tun.

@Twizyflu: Und bitte beachten, dass die besagte Folie 0,0000 über die Lebensdauer der Batterie aussagt. In dieser Folie geht es einzig und allein um die Zahl der Zyklen, die für entnommene 40.000kWh benötigt werden. Es ist reine Mathematik ohne jede Wertung. Die Folie soll nur darstellen, dass man bei größerer Batterie weniger Wert auf Zyklenstabilität legen kann, da man für gleiche entnommene Energie weniger Zyklen benötigt. Da steht weder, dass Tesla als Entwicklungsziel 500 Zyklen hatte, noch dass die Batterie nach 500 Zyklen Schrott ist. Und selbst wenn, dann hätte man nach den 500 Zyklen trotzdem genauso viel Energie entnommen wie beim Zoe nach 1800 Zyklen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon Twizyflu » Fr 6. Nov 2015, 08:19

Ja da hast du recht TeeKay
Danke
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Vortrag zur Battrietechnik, einiges zur ZOE Battrie

Beitragvon Karlsson » Fr 6. Nov 2015, 21:40

Das sind ja keine neuen Erkenntnisse.
Interessant ist halt die Einschätzung, wie das mit der Energiedichte voran geht und der Zeitstrahl dazu.
Was man leider ja nicht weiß, ist die kalendarische Alterung. Also bei meinem momentanen Kilometeraufkommen von vielleicht 12tkm im Jahr, könnte der Zoe Akku ja das ganze Autoleben halten von den Zyklen her. Aber, ob er dann nicht nach 10 Jahren doch platt ist wegen kalendarischer Alterung, ist halt unklar. Wird die Zeit dann ja zeigen, ob es 1 oder 2 Akkus aufs Autoleben werden.
Vor 2020 dann 400km Reichweite....könnte ja doch heißen, dass ich nie wieder nen Verbrenner kaufen muss wenn wir mit unserem Langstrecken-Corsa noch ein paar Jahre auskommen sollten.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14525
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: joschka und 3 Gäste