Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon energieingenieur » So 3. Aug 2014, 17:45

Wir haben heute eine Vergleichsfahrt zwischen 2 ZOEs gemacht. Beide stammen aus der ersten Deutschland-Charge von Mitte 2013. Der eine (Privatbesitz) ist 16.000km gelaufen. Der andere (Autohausvorführer) hat vor 6 Wochen aufgrund eines Batteriedefektes eine neue Batterie erhalten.

Ergebnis nach 92,7 km Vergleichsfahrt:

(Original-ZOE/ZOE mit neuer Batterie)
SOC: 43%/43%
Restreichweitenanzeige 61km/60km
Durchschnittsverbrauch: 15,1kWh/100km / 15,5kWh/100km
Energiebewertung: 71%/71%
also faktisch identisch.

Auch wenn es kein wissenschaftlich exakter Test ist: Für mich bedeutet das zwei Dinge:
1) Dass die Austauschbatterien derzeit mit den Original verbauten identisch in Ihrer Leistungsfähigkeit sind.
2) Dass die Batterie nach 15.000km noch keine nennenswerten Verluste in Ihrer Leistungsfähigkeit zeigt.

Randbedingungen:
Beide Fahrzeuge wurden auf 100% aufgeladen und danach über 24h am gleichen Ort stehen gelassen zum Temperaturausgleich.
Klimaanlage auf Automatik bei 24°C.
Fenster geschlossen.
ECO-Modus: aus.
Beschleunigen und Bremsen soweit möglich mit Tempomat auf Basis der zulässigen Geschwindigkeit.
Segeln wurde nicht benutzt.
Der Streckenverlauf betraf ca. 30km Autobahn mit 120km/h, 15km Landstraße mit 100km/h, Rest Stadtverkehr.
Ebene Topologie.
Bordcomputer bei Start genullt.
Es wurde mit ausreichend Abstand hintereinander hergefahren und nach etwa der halben Strecke die Reihenfolge der Fahrzeuge getauscht und die gleiche Strecke zurückgefahren.
energieingenieur
 
Beiträge: 1722
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Anzeige

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon dibu » So 3. Aug 2014, 19:13

Danke für den Test. Das beruhigt. Wobei ich bei meiner Zoé bislang auch keinen Abfall der Akku-Leistung feststellen konnte (25.000 km).
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon felixm » Mo 4. Aug 2014, 06:24

Das bestätigt mein Gespräch mit unserem ZE-Techniker, dass die gebrauchten Batterien zu Renault gehen und dann refurbished wieder an den Kunden als Austausch gegeben werden. Für bessere Batterien muss man dann wohl doch ordentlich in die Tasche greifen. Wenn sie denn verfügbar sind.
Zoe Zen perlmutt-weiss von 10/2013 bis 7/2015 -- 40.000km,2 Lader, 2 Motoren
Twizy Technic seit 7/2015, Vielfahrer-Optimiert (gepolsterte Sitze mit Sitzheizung, Pano-Dach, Boxen etc. )
Benutzeravatar
felixm
 
Beiträge: 305
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 17:56

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon Twizyflu » Mo 4. Aug 2014, 07:10

Naja aber wenn jetzt eine bessere Zellentechnologie da ist reicht es doch auch aus das BMS anzupassen und die alten gegen die neuen Zellen auszutauschen?
Denn Platz usw bleibt ja gleich
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon Spöken » Mo 4. Aug 2014, 09:28

Interessant: Bei besserer Energiebilanz habe ich einen höheren Verbrauch ... ?!?!
Spöken
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:56

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon energieingenieur » Mo 4. Aug 2014, 09:45

Also bis auf 0,4kWh/100km sind alle andere Werte identisch. Das bewerte ich insgesamt als identisch. Die 0,4kWh Differenz können schon daher kommen, dass wir bei der Probefahrt beim aus/einsteigen oder Photos der Displays machen, die Türen unterschiedliche lange geöffnet hatten und vll. daher die Klimaanlage etwas anders gearbeitet hat. Das eine Fahrzeug hatte auch kurz die Heckklappe offen... Das andere nicht. Da es keine absolut exakten Testbedingungen waren, kann man von 2,5% Abweichung im Verbrauch nicht auf ein anderes Batterieverhalten schließen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1722
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon Spöken » Mo 4. Aug 2014, 09:48

energieingenieur hat geschrieben:
Also bis auf 0,4kWh/100km sind alle andere Werte identisch. Das bewerte ich insgesamt als identisch. Die 0,4kWh Differenz können schon daher kommen, dass wir bei der Probefahrt beim aus/einsteigen oder Photos der Displays machen, die Türen unterschiedliche lange geöffnet hatten und vll. daher die Klimaanlage etwas anders gearbeitet hat. Das eine Fahrzeug hatte auch kurz die Heckklappe offen... Das andere nicht. Da es keine absolut exakten Testbedingungen waren, kann man von 2,5% Abweichung im Verbrauch nicht auf ein anderes Batterieverhalten schließen.


Falls Du Dich auf meinen Kommentar beziehst: Ich hatte nicht auf den Vergleich angespielt, sondern auf meinen eigenen Verbrauch, der bei 16KWh+ liegt, obwohl ich bei 85% Energiebewertung bin :?:
Spöken
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:56

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon energieingenieur » Mo 4. Aug 2014, 10:05

Achso. Das hatte ich falsch interpretiert. Danke für die Richtigstellung.

Die Effizienzbewertung korrelliert meiner Beobachtung (15.000 km ZOE) nicht zwangsläufig mit dem Energieverbrauch.

Ich habe zum Beispiel an einem kalten Wintertag extrem viel verbraucht (20 kWh/100km), aber trotzdem 100 von 100 Punkten erreicht.

Dann gibt es Tage im Sommer, an denen ich nur 12kWh/100km verbrauche, aber über 70 Punkte nicht herauskomme.

Die genaueren Bewertungskriterien kenne ich nicht, aber was sich auf jeden Fall negativ auswirkt, sind hohe Endgeschwindigkeiten, sowie häufiges Bremsen/Rekuperieren. Ich denke, dass diese Effizienzbewertung die reine Fahrweise bewertet. Unabhängig von dem tatsächlichen Verbrauch des Fahrzeugs, welcher auch stark durch die Klimatisierung, sowie die Außentemperatur (bzw. Akku-Kerntemperatur) beeinflusst wird.
energieingenieur
 
Beiträge: 1722
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon TeeKay » Mo 4. Aug 2014, 11:13

Da fließen vielleicht die logischen Regeln des EU-Effizienzlabels für PKW mit ein. Da der angenommene Spaß kubisch mit der Geschwindigkeit zunimmt, der Energieverbrauch aber nur im Quadrat, bedeuten höhere Geschwindigkeiten logischerweise auch ein besseres Effizienzrating. Ich find das Rating ohnehin viel zu leicht, genauso beim Smart. Wo ist der Anreiz, wenn ich ohnehin fast immer auf 98, 99 komme?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vergleichsfahrt nach Batterietausch

Beitragvon NI-ZE55 » Fr 26. Sep 2014, 17:29

Ein Fahrer war schwer als der anderer... :D

Es ist richtig, dass der ermittelte Score nichts mit dem Verbrauch zu tun hat. Ich kann ja auch trotz widriger Umstände schonend gefahren sein. Ist auch sinnvoll, dass es so programmiert wurde.
2015er ZEN R210 (MA 8) in Neptun-Grau mit 17-Zöllern und Rückfahrkamera.
Benutzeravatar
NI-ZE55
 
Beiträge: 140
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 12:21
Wohnort: Nienburg/Weser

Anzeige


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste