Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon benwei » Di 31. Jan 2017, 20:32

Bordsteinschäden hat jeder selbst in der Hand... ich habe da keine Angst vor. Mein Erstwagen hat 225/40 auf 18", da muss man auch immer aufpassen. Frau hat ihre 16" auf dem Twingo bisher auch gut behandelt.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium - bestellt: 13.06.18 - zugelassen 27.06.18 - abgeholt 02.07.18
Wallbox ABL eMH1 11kW mit 7m Typ2
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 757
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 14:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon holger2 » Mi 1. Feb 2017, 09:52

sensai hat geschrieben:

Die Originalen Sensoren sind in den 17" verbaut
die Clone Sensoren in den 15". Somit wechsle ich meine Reifen selber problemlos in daheim.



Clone Sensoren?? Da hätte ich gerne nähere Infos.
holger2
 
Beiträge: 103
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 12:01

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon sirprize » Mi 1. Feb 2017, 14:13

Tesla S85 CPO seit August 2018 (ersetzt TM3-Reservierung) / Zoe R90 von 03/17 bis 09/18 / verbrennerfrei
Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke / hier meine Tesla-Weiterempfehlung
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 291
Registriert: So 4. Dez 2016, 14:52
Wohnort: Ulm

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon JayJay » Mi 11. Okt 2017, 18:21

So liebe Gemeinde,

der letzte Eintrag ist zwar schon etwas länger her, dennoch möchte ich hier noch einen naturwissenschaftlichen Beitrag leisten.

Der Bordcomputer der meisten Hersteller ist auf die Felgengröße der Basisausstattung geeicht. Dies ist meistens eine kleine Felge. Eine Umdrehung des Rades gibt also die gefahrene Strecke mit der Basisreifengröße an den Bordcomputer weiter. Soweit so gut.

Montiert man einen größeres Rad, berechnet der Bordcomputer die gefahrene Strecke immernoch gleich, nämlich mit der Basisreifengröße. Gefahren ist man aber in Wirklichkeit weiter.

Beispiel: Eine 16-Zollfelge hat einen Umfang von 50,27 Zoll. Eine 17-Zollfelge hingegen 53,41 Zoll. Das sind schlappe 6,25% mehr.

Während der Bordcomputer den Verbrauch mit 100 Kilometern rechnet, ist man mit 17 Zollfelgen 106,25 km gefahren.

Dieses Phänomen hatte ich schon beim Benziner: Verbrauch am Bordcomputer 8,5l, beim Tanken nach Formel mit der Tageskilometerzahl des Bordcomputers berechnet 9,0l.
Rechne ich die gefahrene Strecke mal 1,0625 komme ich auf einen Wert von 8,0l, also zu einem Minderverbrauch von 5,9% gegenüber dem Bordcomputer.

Bei dem Beispiel habe ich also keinen signifikanten Mehrverbrauch (6,25% minus 5,9%) durch das Fahren mit 17 Zöllern gegenüber den serienmäßigen 16Zöllern. Und diese Differenz erklärt sich vielleicht auch noch dadurch, dass die Reifen statt 215er jetzt 225er waren, also mehr Rollwiderstand boten.

Genauso erklärt sich das Phänomen, dass abgefahrene Reifen angeblich weniger verbrauchen, wie ich in einem anderen Forenbeitrag gelesen habe. Klar, der Reifen hat durch weniger Profil auch weniger Umfang. Und woher soll der Bordkomputer das wissen.

Ihr könnt ja bei der nächsten Tour mal mit dem Handy und geeigneter App die tatsächliche, via GPS gemessene Fahrstrecke mit dem Tripcomputer des Autos abgleichen. Sollte entsprechend abweichen, wenn ihr andere Felgen montiert, auf Slicks unterwegs seid oder seit 2 Jahren den Reifendruck nicht mehr kontrolliert habt. :lol:

Übrigens macht eine größere Felge auf dem Tacho auch langsamer, erhöht die Wartungsintervalle und erhöht den Wiederverkaufswert wg. zu wenig angezeigter Kilometer. :twisted: :twisted:

Also alles mathematisch nachvollziehbar und der Rest ist Physik.

In diesem Sinne
JayJay
JayJay
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 16:48

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon clewi » Mi 11. Okt 2017, 20:18

Die Rechnung ist zwar grundsätzlich richtig, lässt aber völlig außer Acht, dass auf den Felgen in den allermeisten Fällen auch Reifen aufgezogen sind. Und die Reifen (also das Querschnittsverhältnis) nimmt mit zunehmendem Felgendurchmesser ab.
Folgende Reifendimensionen sind für ZOE freigegeben:
15" 185 / 65 R15 88 Q
16" 195 / 55 R16 91 Q
17" 205 / 45 R17 88 V

Es wird zwar dadurch der Gesamtdurchmesser nicht vollkommen ausgeglichen, aber die Unterschiede zwischen den drei Varianten sind weit geringer als in der Rechnung oben angegeben.
ZOE Intens Q210 10/2014
Benutzeravatar
clewi
 
Beiträge: 71
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 07:58
Wohnort: Bez. Vöcklabruck, Österreich

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon Jack76 » Mi 11. Okt 2017, 22:19

Mal kurz durch den Rechner gejagt:
15" 185 / 65 R15 88 Q -> Durchmesser 62,2 cm -> Abrollumfang 188,9 cm
16" 195 / 55 R16 91 Q -> Durchmesser 62,1 cm -> Abrollumfang 188,8 cm
17" 205 / 45 R17 88 V -> Durchmesser 61,6 cm -> Abrollumfang 187,4 cm

1km sind somit:
15" -> 529,38 Radumdrehungen
16" -> 529,66 Radumdrehungen
17" -> 533,618 Radumdrehungen

oder anders rum... nehmen wir das 15 Zoll-Rad als Referenz und sagen 529,38 Umdrehungen = 1km auf dem Zähler, sind es dann real auf:
16" -> 1km und 52,89cm (ich denke, das kann man wohl vernachlässigen)
17" -> 1km und 8m (8m mehr gefahren pro gezähltem km, sind nach 10.000km bereits real gefahrene 10.080 km... Auf 100.000 km sinds also ~800km die man schlußendlich in der Realität mehr gefahren ist... Eigentlich auch nicht wirklich die Welt... Aber gut, wenn's schee macht...
Jack76
 
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon HeinHH » Mi 11. Okt 2017, 23:11

8 Promille können schon mal übel aufstoßen :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon vsmotorsport » Do 12. Okt 2017, 08:42

Dazu kommt auch noch das je nach Hersteller der Reifen minimal breite oder höher ausfallen kann.
Zoe Intens EZ.3.2016
vsmotorsport
 
Beiträge: 111
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 15:51
Wohnort: Bechtheim

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon sensai » Do 12. Okt 2017, 16:18

Ich fahre mit den 17"er und mir sind die paar Kilometer weniger Reichweite wurscht.
Dafür schaut die Optik besser aus. Das ist es mir wert.

Viel wichtiger ist mir das Kurvenverhalten. Mit 3,0 Bar Reifendruck liegt die Dame
extrem gut in den Kurven und ist auf den passenden Strecken (z.b. mein Hausberg beim Runterfahren)
eine echte "Rennsemmel". Da ist es für die anderen nicht leicht, nachzukommen. :lol:
Und wenn der Fahrer nicht mutig/erfahren genug ist, verliert sogar ein S3 oder RS4 gegen eine Zoe :twisted: :D

Auch mit den 17er schaffe ich mit guten Bedienungen rund 180 km Reichweite.
Das reicht doch für ein, eigentlich, Kurzstreckenauto.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Unterschiede 16er Felgen zu 17er hinsichtlich Verbrauch

Beitragvon CHM » Fr 13. Okt 2017, 08:34

Naja, du musst aber zugeben, dass wenn du mit einem S3 oder RS4 spielst oder die Zoe als Rennsemmel verwendest du keine 180km mehr kommst, gelle?
Bei mir ist der Unterschied zwischen 15" Winterreifen und 17" Sommerschlappen etwa 1,5kW/h pro 100km, also ungefähr 10% Mehrverbrauch für die 17er ...
CHM
 
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste