Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Sa 18. Jun 2016, 13:07

Hallo zusammen,

Ich interessiere mich für eine gebrauchte ZOE in der Nähe vom Bodensee.

Der Händler kann die zwar anliefern lassen, das kostet aber da. 500 € extra. Daher überlege ich, ob ich die ZOE auch selbst holen kann.

Die routenplanung sagt, dass es rund 335 km bis Darmstadt sind, wobei es auch einige Höhenmeter abwärts geht. Komme ich da mit einem Mal nachladen hin? Das muss dann schon passen mit der Ladesäule, die muss funktionieren und frei sein und dann brauche ich den richtigen - ja was genau? Ich muss die ja freischalten.

Wie komme ich an die info? Brauche ich evtl. mehrere freischaltungen für verschiedene Anbieter, um Alternativen zum Laden zu haben?

Wie plant ihr solche längere Fahrten?
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Anzeige

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon GcAsk » Sa 18. Jun 2016, 13:11

Guck hier mal in Stromtankstellenverzeichnis. Bzw. nutze gleich hier den Routenplaner ;)
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
IONIQ-Vlogs
****
Folg mir auf Twitter (twitter.com/GPlay97_) :-)
Benutzeravatar
GcAsk
 
Beiträge: 2084
Registriert: Do 5. Mai 2016, 21:43

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Heavendenied » Sa 18. Jun 2016, 13:15

Wie geschrieben findest du hier unter Stromtankstellen alle Lademöglichkeiten inklusive einem Routenplaner. Mit der Zoe ist os ne Fahrt eigentlich wirklich entspannt, da es Typ2 Ladesäulen ja reichlich gibt und somit auch ne Alternative zu einem geplanten Ladepunkt kaum ein Problem ist.
Ich würde aber auf jeden Fall zwei Ladestopps einplanen und dann nicht ganz voll laden, denn zum Ende hin nimmt die Ladegschwindigkeit ab.
Theoretisch würde die Fahrt sicher auch ohne extra Ladekarte klappen, da es ja auch zahlreiche Lademöglichkeiten gibt bei denen man die Ladesäule nicht extra freischalten muss oder per Handyapp freischalten kann. Ich würde mir dennoch vorsichtshalber die Ladekarte von TNM oder den Schlüsselanhänger von Plugsurfing besorgen, damit erweitert sich die Auswahl an möglichen Ladesäulen drastisch.

Ach ja, wenn du den genauen Abholort angibst kann man dir auch bei der Routenplanung behilflich sein.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1106
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon wp-qwertz » Sa 18. Jun 2016, 13:29

für dich:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tenplaner/

dann auf die schnelle: 1x nachladen, denke ich eher nicht. aber mit 2x müsste es klappen.
wenn du dir den routenplaner mal angesehen und benutzt hast, kann du uns hier deine route zur verfügung stellen. dann können wir dir mit mehr details behilflich sein.

ich haben meinen von freising/ münchen ins WupperTal gefahren (650km) - war super und ich kanndas nur jedem empfehlen :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5265
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon climenole » Sa 18. Jun 2016, 13:30

Schau mal hier:Die sind auch ohne Extra-Karten freischaltbar...
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/658017/
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014 und seit August 2017 noch ne blaue Zoe Intens Q90
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 293
Registriert: So 31. Aug 2014, 15:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Sa 18. Jun 2016, 13:51

Danke schon mal, schaue mir das mit dem Routenplaner an
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Sa 18. Jun 2016, 16:28

p.hase hat geschrieben:
du kannst auch bei mir bei stuttgart einen günstigen zoe kaufen, dann musst du nur 1x aufladen nach darmstadt. :mrgreen:

Schicke mir einen Link oder eine PN, dann unterhalten wir uns mal
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Herr Fröhlich » Sa 18. Jun 2016, 16:45

Hol dir die "plug surfing app" plus den dazugehörigen Riff-Schlüssel. Entweder bei RWE anmelden - 6o€ im Jahr - dann kannst du die RWE-App nutzen - Säulen sind sehr zuverlässig - oder über die BEW-Karte ohne Grundgebühr Zugang zu den RWE Säulen.
Eventuell noch TNMKarte dazu...... dann bist du was das Tanken angeht "Save"!!!
Hatten mir für meine Jungfernfahrt 2015 von Lörrach-Bonn noch eine mobile Wallbox gekauft - die ich seid dem eh fegelmäßig nutze - und hatte einen freudigen eDrive nach Hause.
Wie oft du dann lädst ist schnuppe und hängt mehr vom Erlebniswert deiner Fahrt ab.
Ich habe mir Zeit gelassen, habe in France Hageneau mal 43kw am Supermarkt ausprobiert und habe den Tag sehr genossen.
Inzwischen ist das alles sooooo selbstverständlich geworden und macht immer noch Spaß.
Lieber die Ladepause für Essen oder Sightseeing nutzen, denn die Verbrennerrasserei kann mich mal !!!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon MCantieni » Sa 18. Jun 2016, 18:32

Gute Nerven braucht man meiner Erfahrung nach auch, wenn man dann endlich vor der freigeschalteten Ladesäule steht. Gut 25% all meiner öffentlichen Ladevorgänge gingen in die Hose, weil Zoe mit der Meldung "Anschlüsse prüfen" in den Streik ging. Ging mir bisher mit Säulen von EnBW und RWE so. Die nächste Säule in der Nähe fand dann immer die Gnade von Mademoiselle.
MCantieni
 
Beiträge: 46
Registriert: So 13. Mär 2016, 09:02

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon wp-qwertz » Sa 18. Jun 2016, 19:19

also, ich habe so gut wie NIE ladeabbrüche mit meiem zoe! meiner ist zwar eine heizungs-zicke, aber keine lade-zicke!

hast du schon die route, die du uns zur verfügung stellen kannst?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5265
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Will_Elektroauto und 6 Gäste