Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » So 26. Jun 2016, 13:32

@wp-quertz:
Ah, Karte hat auch RFID Chip? Das wusste ich nicht, man lernt nicht aus. Danke!

Irgendwie haben da p-hase und ich aneinander vorbei kommuniziert... Ist aber auch nicht so schlimm.
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Anzeige

Überführung ZOE: PLanung - es wird ernst

Beitragvon Alfista » Do 14. Jul 2016, 13:40

Hallo zusammen,

ich habe mir für die Überführung meiner ZOE vom Bodensee (Überlingen) nach Darmstadt foglende Route ausgesucht:

www.goingelectric.de/stromtankstellen/r ... er/700329/

je 1 Ladepunkt nach rund 135 km.

Komme ich bei dem Geländeprofil damit hin? Kann ich nach dem ersten Ladestopp wieder 135 km fahren? Ich werde wirtschaftlich fahren: ECO-Modus, 90 km/h mit Tempomat auf der BAB, wenn möglich Windschatten.

Ich habe mir reichlich Ladepunkte ausgedruckt, so dass eigentlich nichts schief gehen kann, aber aufgeregt bin ich schon.

Für Eure Tips bin ich Euch auch sehr dankbar, die Planungen habe ich als Backup.

Ach, ja, Info: ich habe folgende Ladekarten:
- Plugsurfing Schlüsselanhänger
- Plugsurfing App
- The New Motion Ladekarte
- Karte von entega (Mitglied im LADENETZ).

Bin auf Eure Meinungen gespannt.
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon HubertB » Do 14. Jul 2016, 15:02

Mir persönlich wären 135 km zu knapp. Eine Sperrung mit Umleitung und Du bist im A***.
Ich versuche bei meiner Routenplanung Abstände um die 100km hin zu kriegen, das schont die Nerven.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2585
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon lautlos-unterwegs » Do 14. Jul 2016, 16:15

Hallo Alfista!
Mit der Erfahrung aus 50.000 km kann ich dich beruhigen: 135 km sind bei der von dir anvisierten Fahrweise kein Problem, da könnten auch 500 Höhenmeter (rauf und -wichtig- wieder runter) dabei sein, das würde sich trotzdem noch ausgehen.
Einfach nicht zu viel bremsen und beschleunigen und Dich nicht von den Ziel-nicht-erreichbar-Warnungen nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Peile einfach einen 100km-Schnitt von 14,5 kWh an, dann hast du noch etwas Luft, falls die Lademöglichkeit nicht funktioniert. Liegst du darüber: langsamer fahren, darunter: mehr Puffer oder schneller fahren!
Gilt natürlich alles nur bei guter Akkugesundheit!
Alles Gute & entspannte Fahrt wünscht Dir
Volker


Sent from my iPhone using Tapatalk
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:39

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Do 14. Jul 2016, 17:00

Hallo,

Akku sollte gesund sein, hat erst 12km gelaufen.

Bei dem Vorführer bin ich auch unter 14 kwh / 100 km gefahren, also sollte es klappen. Fahre beim Verbrenner ja auch bis wenige km vor 0 km....
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Fr 15. Jul 2016, 20:23

Kleinere Änderung im Programm:

ich habe mich entschieden, mehr Landstraße zu fahren, werde von Überlingen, Pfullingen, Sigmaringen nicht Rottenburg am Neckar fahren und das erste Mal laden. Da treffe ich mich mit einem guten Bekannten aus dem Wohnwagen Forum, darauf freue ich mich schon echt sehr.

Nebenbei spart mir das 30-40 km Fahrtstrecke gegenüber der Fahrt über die BAB, und voraussichtlich auch Fahrtzeit, da ich auf der BAB mit 90 km/h gar nicht so viel schneller sein kann... :P

Hier die Strecke: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/702504/

Gibt es da eine Haken?
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 15. Jul 2016, 21:05

die landstrasse ist kürzer.
bin aber heute auch landstrasse gefahren, und dass kann nerven: dauern schnell, langsam, lkw...

die 135km sind bei der ersten route bei dem hprofiel völlig i.O.!
viel spaß un berichte doch.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5249
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Fr 15. Jul 2016, 21:06

wp-qwertz hat geschrieben:
die landstrasse ist kürzer.
bin aber heute auch landstrasse gefahren, und dass kann nerven: dauern schnell, langsam, lkw...

die 135km sind bei der ersten route bei dem hprofiel völlig i.O.!
viel spaß un berichte doch.

Aber sicher werde ich berichten.
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 15. Jul 2016, 21:27

:D bin gespannt. und wie gesagt: die BA kannst du ruhig nehmen, wenn du so fährst, wie du oben beschrieben!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5249
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Überführung ZOE / längere Fahrten - was muss ich planen?

Beitragvon Alfista » Sa 16. Jul 2016, 22:51

Sum sum Sum. War das ein toller Tag heute.

4:30 Uhr Abfahrt aus Darmstadt

Bild

Sonnenaufgang

Bild

Endlich die Übergabe des Autos. Vollgeladen

Bild

Bild

Dann die Fahrt von Überlingen nach Rottenburg über Sigmaringen und die Alb. Zwischenzeitlich war ich enttäuscht vom Verbrauch, der bei 17-20 kW/100 km pendelte. Bis Rottenburg hatte ich aus 56 km restreichweite über fast 40 km Strecke 74 km restreichweite gezaubert. Dann wurde geladen - die ZOE war nicht allein.

Bild

Weiter ging es nach dem
Mittagessen mit einem guten Bekannten bis Bad rappenau

Bild

Bild

Hier das Ergebnis der Fahrt heute:

Bild

Immer gemütlich rollen lassen, meist 92 km/h, rekuperieren wenn möglich, sonst hätte ich noch einen dritten Stopp gebraucht.

Das war so easy heute. Parken, anschließen, Karte an Säule halten - und lädt. Perfekt.

Wenn die Dinger noch ein wenig mehr Reichweite bekommen, wie ein Tesla, dann wird das ein richtiger Boom, E-Fahren ist so entspannend. Toll.

Der einzige Vorteil meines V ist das weichere Fahrwerk, und der Platz, und die Zugeigenschaften. Aber ansonsten würde ich den gleich gegen einen Tesla eintauschen!


ALFISTA
Sent from my iPhone using Tapatalk
:D Smile! :D And the world will smile back! :D
Benutzeravatar
Alfista
 
Beiträge: 71
Registriert: So 5. Jun 2016, 00:36
Wohnort: Darmstadt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste