Totalschaden / Batteriemiete

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon Rogriss » Fr 22. Mär 2013, 14:40

Ich habe auch Vollkasko für meine Mia und die Batterie wurde in den Berechnungspreis eingerechnet.
FEDDZ gewünscht? Cezeta gesucht?

www.motoerchen.ch
info@motoerchen.ch
+41 79 594 34 59
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 747
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Anzeige

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 22. Mär 2013, 15:13

Jogi hat geschrieben:
Dann muss man zur Batteriemiete immer zusätzlich auch noch die Versicherung für die Batterie rechnen.

Schade, das verschlechtert die Bilanz. :(


Wie gesagt, es gibt Versicherungen die das eh schon mit drin haben. Ich habe meinen derzeitigen Suzuki Swift (Neupreis 12.000 Euro) bei der HUK24 verglichen und die Versicherngskosten (HP & VK) waren nahezu identisch, obwohl der ZOE doppelt soviel wert ist bzw. fast dreifach soviel, wenn man die Batterie mitreinrechnet.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon Drago85 » Fr 22. Mär 2013, 16:14

Bei Smart wird man darauf hingewiesen, dass man eine Vollkasko Versicherung abschließen muss (steht so im Batteriemietvertrag).

Ich bin bei der Huk und zahle für Haftpflicht und Vollkasko zusammen (inkl 25000 km) 330,90 Euro im Jahr. Ich hab mir von der Huk extra nochmal bestätigen lassen, dass da die Batterie mit versichert ist.

Gruß Drago
Drago85
 
Beiträge: 133
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon Twizyflu » Mi 22. Jan 2014, 20:40

Weil ich das Thema erst jetzt entdeckt habe, und es vielleicht für den ein oder anderen (interessierten Käufer) informativ wäre:

Laut Auskunft meines Händlers ist die Batterie mit 7000 Euro Netto, also bei uns in Österreich 8200 Euro Brutto zu versichern, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Die Renault Bank empfiehlt dies in ihrer "Haftabtretungserklärung" (oder wie der Zettel heißt) auch.
Summe nennt sie jedoch keine scheinbar.

Im Endeffekt laut Aussage meines Versicherungsmaklers ist es so, dass das halt der Neuwert ist.
Wenn die Batterie in 2-3 Jahren mal einen Totalschaden erleiden sollte, dann (sagt er jedenfalls) ist die sicher keine 8200 Euro mehr wert ;) - und Renault würde dann auch nur den dann ermittelten Marktwert als Rest bekommen.

Ich hab sie aber mit den 8200 versichern lassen. Teilkasko genügt aber ansonsten.
Kostet aber trotzdem nur 35 Euro alles inklusive (Haftpflicht + TK). :)
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete, Service:
https://www.nic-e.shop - Adventskalender: https://www.nic-e.shop/adventkalender-2018/

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22858
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon mlie » Do 23. Jan 2014, 00:06

Leichenschänder!
aber wenn wir schon buddeln:

Bei meinem Kangoo ist das Fahrzeug für den Kaufpreis und die Batterie als "Sonderzubehör" (so ähnlich wie ne 10.000 Gigawatt PMPO HiFi-Anlage, die sich manche einbauen lassen in den Verbrenner) mit 8100€ in die Vollkasko eingepreist. so stand das im übrigen auch auf dem Merkblatt für Versicherungen, die mir mein Freundlicher mitgegeben hat.
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon wasserkocher » Do 23. Jan 2014, 11:31

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Nein, nicht bei KFZ Schäden, die sind normal ausgenommen. Du müsstest dann die Batterie selbst zahlen. Ist aber doch nicht unüblich. Bei Auto-Krediten, wo der KFZ-Brief als Sicherung bei der Bank hinterlegt wird, gibt's meist auch so eine Klausel.


Trotzdem interessante Frage von Jogi. Wenn man selbstverschuldet einen Unfall baut, muss die (KFZ-) Haftpflicht doch für Schäden einstehen, die man anderen - also in dem Fall der Renault-Bank - zufügt. Wäre eine gute Frage für einen Rechtsanwalt.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 961
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon xado1 » Do 23. Jan 2014, 14:07

was passiert mit der miet-batterie bei einem batterie totalschaden,wenn ich das auto nur haftpflicht versichert habe?ist im mietvertrag eine versicherung inkludiert,oder muß ich dann zum eigenen svhaden die batterie asuch noch bezahlen,und wieviel dann?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4115
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon AbRiNgOi » Do 23. Jan 2014, 14:15

xado1 hat geschrieben:
was passiert mit der miet-batterie bei einem batterie totalschaden,wenn ich das auto nur haftpflicht versichert habe?ist im mietvertrag eine versicherung inkludiert,oder muß ich dann zum eigenen svhaden die batterie asuch noch bezahlen,und wieviel dann?


Ich konnte mit meiner Versicherung eine Transportschadensversicherung für den Akku abschließen, eine schriftliche Bestätigung von Renault über den Wert und eine Bestätigung dass der Akku nicht Teil des Fahrzeuges ist (Stichwort Wechselbatterie) hat gereicht. Somit ist bei mir die Versicherung der Batterie (Bei Nennung des Versicherten Teiles billiger als 9000€ reine Transportschadensversicherung) unabhängig von einer Vollkasko oder Teilkasko. Mir hat meine Versicherung auch dazu geraten, da wenn die Batterie nicht Teil des Fahrzeuges ist, zahlt nicht einmal die Vollkasko.....
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 84.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4191
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon xado1 » Do 23. Jan 2014, 15:29

AbRiNgOi hat geschrieben:
xado1 hat geschrieben:
was passiert mit der miet-batterie bei einem batterie totalschaden,wenn ich das auto nur haftpflicht versichert habe?ist im mietvertrag eine versicherung inkludiert,oder muß ich dann zum eigenen svhaden die batterie asuch noch bezahlen,und wieviel dann?


Ich konnte mit meiner Versicherung eine Transportschadensversicherung für den Akku abschließen, eine schriftliche Bestätigung von Renault über den Wert und eine Bestätigung dass der Akku nicht Teil des Fahrzeuges ist (Stichwort Wechselbatterie) hat gereicht. Somit ist bei mir die Versicherung der Batterie (Bei Nennung des Versicherten Teiles billiger als 9000€ reine Transportschadensversicherung) unabhängig von einer Vollkasko oder Teilkasko. Mir hat meine Versicherung auch dazu geraten, da wenn die Batterie nicht Teil des Fahrzeuges ist, zahlt nicht einmal die Vollkasko.....




klingt interessant..
nur zur info,ich wohne in münchendorf,7km weg von dir :lol: :lol:
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4115
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Totalschaden / Batteriemiete

Beitragvon Twizyflu » Do 23. Jan 2014, 15:40

Eben.
Lasst euch nicht täuschen. Mein Verkäufer sagte auch: VOLLKASKO.

Was Vollkasko... Vollpfosten!
Das Auto gehört mir, ich muss garnichts.
Die Batterie auch nicht, es wird nur "Empfohlen", ja auch klar wieso.

Und das hab ich gemacht. Teilkasko weil neues Fahrzeug, Batterie mit 8200 Euro versichert.
Fertig. Unnötig Geld rausschmeisen kann man ja woanders auch noch.

Ansonsten (wenn man rein von der Haftpflicht ausgeht) bin ich mir aber keineswegs sicher, ob die zahlen.
Denke eher nicht. Bei mir ist sie drin laut Vertrag.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete, Service:
https://www.nic-e.shop - Adventskalender: https://www.nic-e.shop/adventkalender-2018/

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22858
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste